Christian Bau ist «Ikarus»-Gastkoch des Monats November

Christian Bau

© Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7

Christian Bau

© Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7

Spannend, emotionsgeladen und am Ende doch voller Harmonie – das ist ein Abend bei Christian Bau in seinem Restaurant und das sind die Abende im November im «Ikarus» im Hangar-7 in Salzburg.

Perl-Nennig klingt so gar nicht nach Grossstadt und tatsächlich sollte man auf dem Weg in die hinterste Ecke des Saarlands sein Navigationsgerät zumindest stets einsatzbereit halten. Eines ist Perl-Nennig aber seit 1998 ohne Frage: eine Metropole der Kulinarik. Denn im historischen Renaissance-Schmuckstück Schloss Berg, heute ein renommiertes 5-Sterne-Superior-Hotel der Unternehmensgruppe Victor’s Residenz-Hotels, befindet sich das Restaurant «Victor’s Fine Dining by Christian Bau».

Der Zusatz «by Christian Bau» in der Betitelung des Restaurants mag etwas sperrig sein, aber der Name des Küchenchefs bürgt nun mal für Qualität. Höchste Qualität. Schon die Stationen seiner Ausbildung lesen sich wie das Who’s who der deutschen Hochküche: darunter das Hotel Sonne Eintracht in Achern, das Hotel Talmühle in Sasbachwalden und das «Le Canard» in Offenburg. Den letzten Schliff verpasste ihm dann Harald Wohlfahrt, in dessen «Schwarzwaldstube» er fünf Jahre lang als Souschef arbeitete. 1998 schliesslich boten ihm die Victor’s Residenz-Hotels die Leitung des Restaurants im Schloss Berg an. Seither ist Christian Bau hier sein eigener Herr in der Küche und als solcher zieren seine Schürze die höchstmöglichen kulinarischen Orden. Seinen ersten Michelin-Stern erhielt er bereits im Jahr der Übernahme des Restaurants. Im Jahr 2005 wurde er nicht nur «Koch des Jahres», sondern mit seinem dritten Michelin-Stern auch der jüngste deutsche Koch, dem diese Ehre zuteilwurde.

Neu erfunden

Im Jahr 2008 änderte er dann seinen kulinarischen Lebensweg. «Der dritte Stern war ein unglaublicher Erfolg», erinnert sich Bau, «aber danach ist in mir auch eine Welt zusammengebrochen. Wir hatten bewiesen, was wir draufhaben, aber es hat mir keinen Spass mehr gemacht.» Gesagt getan, Christian Bau folgte einfach seinem Herzen und verliess die traditionelle französische Haute Cuisine, um sich einer leichteren, zeitgemässen und weltoffenen Küche zuzuwenden. Leichter, weil er von nun an bei der Zubereitung der Speisen beinahe gänzlich auf Sahne und Butter verzichtete. Zeitgemäss, weil er sich neuen Techniken öffnete und den Grundaufbau der Gerichte einer Modernisierung und Reduzierung auf die wesentlichen Elemente unterzog. Weltoffen, weil ihm eine Reise nach Japan neue kulinarische Horizonte eröffnete.

Kontrastreiche Küche

Seither lässt Christian Bau bei der Kreation seiner Gerichte, ausgehend von einer immer noch auf der klassischen Küche basierenden Linie, verstärkt japanische Produkte und Aromen einfliessen und schlägt damit eine schöne Brücke zwischen europäischer und asiatischer Küchenkultur – unterstützt durch das Spiel mit Kontrasten wie süss – sauer – salzig, kross – weich oder heiss – kalt.

«Ich möchte ein Genusserlebnis bieten, um geschmackliche Sensibilisierung zu ermöglichen. Unsere Gerichte dürfen gerne polarisieren, sind aber für jeden zugänglich, ohne zu überfordern.»
Christian Bau

Gastspiel

Trotz aller radikalen Veränderungen verteidigt er seine drei Michelin-Sterne und beweist es täglich mit seinen spannenden Gerichten. Das tut er auch mit dem atemberaubenden Menü im Hangar-7 während des Monats November. Alle, die sich den Weg in das Saarland und die Wartezeit auf einen Tisch sparen wollen, sind eingeladen, die grossartige Küche von Christian Bau im «Ikarus» zu probieren.

Zum Einstimmen finden Sie hier das Menü von Christian Bau zum DOWNLOAD.

Ausblick

Freuen Sie sich mit Falstaff auch auf den «Abschluss-Koch» des einzigartigen Genuss-Jahres 2016 im «Ikarus» mit seinen vielen Highlights: Soren Selin vom Restaurant «AOC» in Kopenhagen, der Ihnen zum Jahresausklang das Beste der nordischen Küche serviert. Unbedingt vormerken, bitte.

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Restaurant Löwen

Die grosse kulinarische Stärke des «Löwen» ist zweifellos der Fisch. Er ist denkbar frisch, aber auch mit Kennerschaft zubereitet.

News

Top 10 kurios-kulinarische Aberglauben

In Portugal wird fleissig Wein verschüttet, die Griechen fürchten Petersilie und in Südamerika lässt man sich von Trauben die Zukunft prophezeien.

News

Nominieren Sie Ihre Lieblings-Locations am Wasser

In welchem Lokal am Wasser geniesst man den Sommer am besten? Jene Nominierungen mit den meisten Stimmen schaffen es ins Finale!

News

Restaurant der Woche: Fritz Lambada

Mit dem neuen Chefkoch Michael Dober geben hier weiterhin regionale Produkte, auf kreative Art und Weise zubereitet, den Ton an.

News

Fooby: Geteilte Freude

Teilen bringt Genuss – darum findet man auf der Schweizer Kulinarik Plattform FOOBY Inspiration und Rezepte zum gemeinsamen Nachkochen, Essen und...

News

Schokolade: Die Tafelmacher

Bean-to-Bar wird auch in der Schweiz immer wichtiger. Dabei geht es um Schokolade, die ihre Herkunft transportiert, und viel Handwerk. Wir haben mit...

News

Die Top 10 Fehler am Grill

Grillieren macht Spass, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillierabend nichts im Weg!

News

Back in Town: Rooftop Grill in Bern

Das Pop-up «Rooftop Grill» im Kursaal kehrt diesen Sommer nach Bern zurück und hat zudem zwei Wochen länger geöffnet.

News

Restaurant der Woche: Wirtschaft im Franz

Küchenchef Sebastian Funck und sein Team begeistern mit einem Mix aus Avantgarde und Bodenständigkeit.

News

Blog Tipp: Harrys Ding

Wer Züricher nach neuen Lokalen fragt, bekommt immer die gleiche Antwort: Schau doch auf «Harrys Ding». Wer sind die Menschen hinter dem Erfolgsblog? ...

News

Bitte zu Fisch: Die besten Fischrestaurants

Zürichsee und Zugersee: Aus beiden Seen holen Berufsfischer fast das ganze Jahr über köstliche Speisefische für die umliegenden Restaurants heraus....

News

Restaurant der Woche: Bauernschänke

Das Erlebnis in der »Bauernschänke« könnte von Fine Dining nicht weiter entfernt sein und das ist gewollt. Hier geht es um Geschmack, Gemütlichkeit...

News

Beizenvoting: Gewinnen Sie ein Dinner für vier

Falstaff sucht die Lieblings-Beizen der Schweizer: Nomieren Sie Ihre liebste Beiz und gewinnen Sie ein Dinner in der Sieger-Beiz!

News

«Llama bar y cocina»: Digital Streetfood

In der neuen Strandbar in Luzern gibt es im historischen Pavillon süd-amerikanische Küche, die per App, vom Liegestuhl aus, bestellt werden kann.

News

Restaurant der Woche: Meridiano

Fabian Raffeiner verbindet Bestes aus dem Alpenraum mit mediterranen Akzenten und kombiniert dabei Traditionelles aus seiner Heimat mit innovativen...

News

Lang lebe die Beiz

Seit Jahren grassiert in der Schweiz das Beizensterben. Jahr um Jahr müssen mehr Betriebe schliessen. Im letzten hat sich die Lage sogar noch einmal...

News

Schweiz-Premiere für Pasta aus dem 3D-Drucker

Mattias Roock, Küchenchef im Restaurant «Locanda Barbarossa» in Ascona, kocht mit Nudeln, die aus einem 3D-Drucker stammen.

News

Gewinnspiel: Unvergleichlicher Luxus im PURADIES

Vom Privathäuschen bis zum Geniesserzimmer bietet das PURADIES Entspannung und Lebenslust auf höchstem Niveau. Wir verlosen ein Übernachtungspackage...

Advertorial
News

Festspiele: Best of Salzburg

Welche Restaurants sind top, in welchen Bars trifft man sich und welche Cafés sind empfehlenswert – wir haben die besten Tipps.

News

Jedermanns Tischgesellschaften bei den Salzburger Festspielen

Falstaff präsentiert die besten Restaurants, Cafés und Bars in und um Salzburg im Restaurantguide Edition Salzburger Festspiele 2017.