Cristina Mariani-May, die Besitzerin des Castello Banfi © Foto beigestellt
Cristina Mariani-May, die Besitzerin des Castello Banfi © Foto beigestellt

Das Castello Banfi ist kein Weingut im herkömmlichen Sinn. Es ist vielmehr ein riesiges Unternehmen, das die Qualität der verschiedenen Produkte und Geschäftszweige auf hochprofessionelle Art und Weise zu optimieren sucht. Eingebettet zwischen den Flüssen Orcia und Ombrone erstreckt sich das Weingut Banfi auf 2.830 Hektar, von denen fast 1000 mit Weinreben bepflanzt sind. Ausserdem werden Olivenhaine, Weizenfelder und Wälder bewirtschaftet. Sogar Trüffel gibt es auf dem Gut Banfi. Das Weingut wurde erst Ende der 70er-Jahre gegründet, die Kellerei wurde 1984 eröffnet.

Es ist ein internationales State-of-the-Art Weingut, das von Beginn an viel in wissenschaftliche Forschung investierte. Besonders stolz ist die Familie Mariani auf die Klonforschung, die sie zusammen mit den umliegenden Universitäten betrieben hat: Es wurden 650 verschiedene Sangiovese-Klone erforscht, von denen schliesslich 15 herausgearbeitet wurden, die den Charakter des Sangiovese am besten transportieren. Abgesehen vom Castello Banfi betreibt die Familie noch drei weitere Weingüter in Italien: in Bolgheri, im Chianti Classico-Gebiet und im Piemont.

Falstaff traf die charismatische Banfi-Eigentümerin Cristina Mariani-May zum Interview.

Falstaff: Wie war das Weinjahr 2014 im Montalcino? Welche Qualitäten dürfen wir erwarten?

Cristina Mariani-May: Es war ein sehr herausforderndes Jahr. Es hat viel geregnet und der Reifegrad der Trauben liegt unter dem Durchschnitt. Die Zuckergradation ist gering, die Säurewerte sind gut, wir rechnen mit früher Trinkreife. Grundsätzlich war es für Brunello ein gutes Jahr, aber die Qualität war nicht so konsistent wie wir es gewohnt sind. Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir viele unterschiedliche Weingärten mit unterschiedlichen Klonen haben, wodurch wir die Probleme gut ausgleichen können. Leider war die Erntemenge insgesamt gering.

Waren die Wetterbedingungen in den anderen Weingütern in Italien ähnlich wie im Montalcino?

In Bolgheri und im Chianti Classico war es sehr ähnlich wie im Montalcino, die Entfernungen sind ja auch gering. Im Piemont lief es für uns sehr gut, was aber vor allem auf der Tatsache beruht, dass wir hier vor allem Schaumwein produzieren.

Ihre Familie kommt aus den USA, was ja auch ein wichtiger Exportmarkt ist – wie viel Wein wird insgesamt exportiert?

Ein Drittel unserer Weine bleibt in Italien, das ist unser wichtigster Markt. An zweiter Stelle kommen aber schon die USA. Insgesamt liefern wir in 90 verschiedene Länder rund um den Globus.

Sind in den USA mehr holz-lastige Weine gefragt?

Die Entwicklung ist ähnlich wie in Europa, der Trend geht zu weniger Holzeinsatz. Insgesamt könnte man sagen, dass sich die Nachfrage von Neuer Welt-Stilistik hin zu Alter Welt entwickelt.

Wie wichtig ist biologische Bewirtschaftung für Sie?

Die meisten unserer Weingärten werden biologisch bewirtschaftet. Schon alleine durch den Einsatz der am besten geeigneten Sangiovese-Klone ist weniger Pflanzenschutz notwendig.

Was halten Sie von Bio-Dynamie?

Ich finde das faszinierend, und wir experimentieren schon damit. Unser chilenisches Weingut Emiliana wird rein biologisch bewirtschaftet, einige Weingärten sind 100-prozentig bio-dynamisch. Die gewonnenen Erfahrungen werden wir bei allen unseren Weingütern einsetzen.

Sie werden mir aus ihrem grossen Sortiment vermutlich keinen Lieblingswein nennen, aber welchen Jahrgang trinken Sie im Moment am liebsten?

Ich finde im Moment den Jahrgang 1997 am besten, ich liebe den 97er-Brunello! Aber eigentlich trinke ich noch lieber Weissweine, wie den »La Pettegola«, einen duftigen Vermentino vom Castello Banfi.


Verkostung

Importeur WeinWolf organisierte im Wiener Meinl am Graben eine grosse Vertikale, um die Entwicklungsmöglichkeiten der Brunelli sowie der Super-Tuscans aufzuzeigen. Eindrucksvoll wurde demonstriert, wie langlebig die Rotweine vom Castello Banfi sind. Besonders beeindruckt hat der Brunello Poggio all'Oro 1995, der von einer alten Einzellage kommt, die schon vor dem Engagement der Familie Mariani bestand: Wunderbar lebendig, sehr präzise Frucht, dunkle Kirschen, Dörrpflaumen in der Nase. Am Gaumen profitiert der Wein von einer guten Säurestruktur, die ihn immer noch richtig vibrierend erscheinen lässt. Trinkfreudige, saftige Textur, engmaschige Tannine.

(von Bernhard Degen)



Mehr zum Thema

News

Bordeaux – Vintage 2017: Ein Durchwachsenes Jahr

Selten lagen in Bordeaux Genie und Wahnsinn so nahe nebeneinander wie beim Jahrgang 2017. Für Falstaff verkostete Wein-Chefredakteur Peter Moser. Hier...

News

Gewinnspiel: 3 Weinpakete mit je 4 Flaschen von Herència Altés

Der grösste, unabhängige Fachhändler der Schweiz für Weine und Spirituosen, die Paul Ullrich AG, verlost drei Weinpakate mit je vier Herència Altés...

Advertorial
News

Verdicchio: Der beste Fischwein der Welt

Aus der Verdicchio-Traube werden in den Marken in Mittelitalien feinste Weine gekeltert: duftig, rassig, mineralisch und langlebig. Der ideale Wein zu...

News

Gewinnspiel: «The Palm» – The World turns pink

Versüssen Sie sich den Sommer: Gewinnen Sie 6 Flaschen vom «The Palm Rose», des berühmten Rose Produzten «Château d'Esclans».

Advertorial
News

Wein-Länderkampf Österreich: Schweiz endet unentschieden

Die Mannschaften unter der Leitung der Teamchefs Peter Moser und Andreas Keller lieferten sich ein spannendes Duell, das mit einem gerechten Remis...

News

Premiere für Charles Smith bei Mövenpick Wein

Neu bei Mövenpick Wein: Die bereits mehrmals ausgezeichneten Weine von Charles Smith, dem Rock`n Roller unter den Winemakern.

Advertorial
News

Die besten Weingüter in Zürich Stadt und am Zürichsee

Der Weinbau erlebt in jüngster Zeit am Zürichsee, aber auch in der Stadt Zürich, einen Boom. Ein besonders munterer Protagonist ist der weisse...

News

Weinauktion Hong Kong: Grosser Erfolg für Masseto

Der weltweit erstmalige En Primeur-Verkauf «Premier Preview Masseto 2015» erzielte bei der Auktion «Fine & Rare Wine» von Christie's mehr als 60.000...

News

Prosecco-Trophy: Ein Meer von Perlen

Prosecco ist zu einem Renner geworden und steht weltweit für italienischen Lifestyle. Falstaff hat die besten in den Kategorien Conegliano...

News

Gewinnspiel: Wir verlosen 5x2 VieVinum-Tickets!

Im Vorfeld zum Wein-Jahreshighlight werden in ausgewählten Restaurants spezielle VieVinum-Menüs angeboten. PLUS: Alle Infos zur VieVinum 2018, von 9....

News

Es muss nicht immer Bier sein!

Wer nicht einen Monat lang Hopfen trinken mag, der findet mit Rieggers Topscorern eine perfekte Alternative für die Fussball-WM.

Advertorial
News

Ornellaia Auktion im Victoria & Albert Museum

In London erzielte die Benefizauktion der von William Kentridge interpretierten Ornellaia 2015 «Il Carisma» einen Erlös von 140.000 Euro.

News

Gewinnspiel: 6 Weine von Château de Beaucastel

Der grösste, unabhängige Fachhändler der Schweiz für Weine und Spirituosen, Paul Ullrich AG, verlost sechs Château de Beaucastel Flaschen im...

Advertorial
News

Oliver Robert gewinnt Rotwein-Trophy

Unbekannte Waadtländer Anbaugebiete setzten sich bei dem Terravin-Rotwein-Cup in Szene. Der Sieg geht an den Cave des Viticulteurs de Bonvillars mit...

News

Essay: Sommelier an Leib & Socken

Ein vergnüglicher Spaziergang durch Vergangenheit und mögliche Zukunft eines Berufs, der derzeit sehr populär ist.

News

Weingut Mythopia: Der Grenzgänger

Hans-Peter Schmidt hat auf dem Walliser Weingut Mythopia eine Utopie entworfen. Die Naturweine des Forschers gehören zu den rarsten und exklusivsten...

News

Weinreise entlang der Route Nationale 7

Die berühmte Nationalstrasse 7, die von Burgund bis in die Provence führt, kreuzt einige der gesegneten Landstriche Frankreichs – reich an gutem Wein...

News

Weissen-Rat: Top 10 Schweizer Weine

Eine subjektive Listung der Schweizer Top-Weine haben unsere drei Falstaff-Experten für Sie zusammengestellt.

News

Fête des Vignerons 2019 präsentiert sich in Zürich

Hauptbahnhof Zürich: Die Fête des Vignerons 2019 tourt durch die Schweiz und präsentiert sich von 17. bis 22. Mai mit einem interaktiven Stand.

News

World Champions: J. J. Prüm

Das emblematische Weingut aus Wehlen an der Mittelmosel ist berühmt für die Delikatesse seiner Rieslinge – für Weine von subtiler Würze und...