Brunello en primeur: Benvenuto Brunello 2022

© Konsortium Brunello di Montalcino

Brunello di Montalcino

© Konsortium Brunello di Montalcino

http://www.falstaff.ch/nd/brunello-en-primeur-benvenuto-brunello-2022/ Brunello en primeur: Benvenuto Brunello 2022 Benvenuto Brunello im November geht in die zweite Runde. Am vergangenen Wochenende stand der Jahrgang 2018 der Fachpresse zur Prüfung bereit. http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/4/0/csm_Header-Artikel-Benvenuto-Brunello-2022_49f96a7ef7.jpg

Der Brunello di Montalcino ist jener Wein Italiens, der am längsten in den Kellern reift bevor er auf den Markt kommt. Jeweils am 1. Januar fünf Jahre nach der Ernte für die Annata, sechs für die Riserva. Für den jüngeren Rosso di Montalcino entscheidet jedes Weingut selbst, wann es diesen Wein auf den Markt bringt. Mindestens 1 Jahr darf er die Keller nicht verlassen.

Benvenuto Brunello 2022

In Montalcino gab es am vergangenen Wochenende ein Stelldichein der internationalen Fachpresse, um die neuen Jahrgänge der Weine aus Montalcino einzuschätzen und zu bewerten: 2018 für den Brunello, 2021 für den Rosso. Der 2018er Jahrgang wurde vom Konsortium noch mit vier Sternen bewertet, während der 2021er der erste Jahrgang war, der keine Jahrgangsbewertung, weil obsolet, mehr erhielt.

Die traditionelle Präsentation der Jahrgangs-Fliese an der Gemeindemauer von Montalcino wurde feierlich beibehalten. Diesjähriger Gestalter und Unterzeichner der Fliese ist der italienische Kaschmir-König und Designer Brunello Cucinelli. Auf der Fliese dargestellt ist ein minimalistisch-gezeichneter Dionysos auf weißem Hintergrund, der dem klassischen Geschmack, sowie dem Göttlichen der Rebe und des Rebensafts huldigen soll.

Überflieger Brunello

In den ersten Monaten von 2022 gab es bereits einen großen Wertseigerungssprung um 21 Prozent, sowie 6 Prozent mehr Absatzvolumen. Die Denomination sprintet noch besser als die Vorhersagen: Ende 2022 sollen insgesamt 250 Millionen Euro Brunello umgesetzt werden. Auch der Rosso di Montalcino steigert seinen Wert um 20 Prozent und Volumen um 9 Prozent. Der Export boomt mit den USA an erster Stelle (33 Prozent des produzierten Brunello gehen dorthin), dicht gefolgt von Kanada und Brasilien. Zusätzlich gibt es - laut Konsortium – eine gewichtige doppelstellige Prozentzahl am wachsenden deutschen Markt zu verzeichnen.

Back to Tuscany, back to Montalcino

»20 Prozent mehr Gäste als Vor-Covid 2019«, so lautet das Fazit der Ankünfte im Gemeindegebiet Montalcino. Die abgelegene Gemeinde in der südlichen Toskana ist und bleibt beliebtes Reiseziel. Vor allem Gäste aus Nordamerika, aus Nordeuropa, Deutschland und der Schweiz kehren nachweislich wieder nach Montalcino zurück. Das malerische Dörfchen auf 560 Meter Meereshöhe besticht nicht nur durch die atemberaubende Sicht über das UNESCO-Weltnaturerbe Val d’Orcia, oder seinen zahlreichen Önotheken, sondern seit Kurzem auch mit seinem Tempio del Brunello, einen emotionsbasierten Parcours, der den Besuchern den Brunello noch näher bringen soll. An Niveau gewinnt ebenso die Gastronomie: Seit einer Woche gibt es im Gemeindegebiet mit dem Campo del Drago im Rosewood Castiglion del Bosco ein zweites Lokal mit einem Michelin Stern, neben dem La Sala dei Grappoli im Castello Banfi.

Der Jahrgang 2018

Begonnen hat das Jahr mit einem sehr kalten Winter, der den Austrieb der Reben im Jahresdurchschnitt um eine Woche verzögert hat. Im Frühjahr gab es ausgeprägte und ausreichende Regenfälle, die Blüte begann in der letzten Maiwoche. Der zu Beginn kühle Sommer konnte im Juni und Juli warme Wochen verzeichnen, ohne dabei außergewöhnlich hohe Spitzen zu erreichen. Die großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, die der Ernte vorangingen, konnten schlussendlich eine ausgewogene und langgezogene Reife der Trauben hervorbringen.

Die Meinung der Falstaff-Italien-Experten Othmar Kiem und Simon Staffler

Verkostet wurden über 300 Weine von insgesamt 137 Betrieben. Im Durchschnitt präsentieren sich die 2018er Brunello mit tollen und ausdrucksstarken Düften in der Nase. Im Mund zeigen sie sich sehr fruchtbetont, im Finale aktuell etwas harsch. Die besten Brunello zeigen sich seidig. 2018 ist keineswegs ein kleiner oder magerer Jahrgang, man könnte ihn als Mix zwischen 2008 (frisch) und 2013 (elegant) bezeichnen. Jene zwanzig Betriebe, die präzise und gekonnt gearbeitet haben, schaffen es auch dieses Jahr wieder Brunello mit eigener Charakterstärke zu präsentieren. Besonders hervorzuheben ist die bereits jetzt gegebene Zugänglichkeit. Dabei werden die besten Weine schätzungsweise gut und gerne 15 bis 20 Jahre halten. Vor allem für beginnende Weintrinker ist 2018 ein toller Jahrgang, um sich dieser Denomination zu widmen!

Den ausführlichen Bericht samt Punktierung und Verkostungsnotizen lesen Sie im FM Nr. 2/2023. Im soeben präsentierten Falstaff Wein Guide Italien 2023 finden sich unter den sechs vergebenen 100-Punkte-Weinen zwei Brunello di Montalcino.


Mehr zum Thema

News

Ornellaia & Sassicaia – Bolgheri 2018 im Test

Von den beiden bekanntesten Weinen aus Bolgheri an der toskanischen Küste wurden in diesen Tagen der aktuelle Jahrgang – 2018 – präsentiert. Wie sind...

News

97 Punkte für den Masseto 2017

Die renommierten toskanischen Weinproduzenten Masseto enthüllen nach monatelanger Lagerung zwei neue Weine.

News

Ornellaia: Weinlese unter ungewohnten Umständen

Das Jahr 2020 war für die Spitzenkellerei Ornellaia in der Toskana ein besonderes. Trotz den erschwerten Bedingungen versprechen sich die Winzer...

News

Toskana: 25 Jahre Kultwein Luce

Seit einem Viertel Jahrhundert baut das Weingut »Luce« den gleichnamigen Spitzenwein an. Internationale KünstlerInnen haben die Arbeit bildlich...

News

Sting engagiert Riccardo Cotarella

Der Popsänger holt sich mit Cotarella einen begehrten Önologen, der bereits zahlreiche bekannte italienische Weingüter beraten hat, auf sein Weingut...

News

Ventaglio: Neuer Lagen-Wein der Tenuta Argentiera

97 Punkte für die Premiere. Die Tenuta Argentiera entstand Mitte der 1990er Jahre und ist eines der bekanntesten Weingüter in Bolgheri.

News

40 Jahre Vino Nobile di Montepulciano

2020 feiert die DOCG des Vino Nobile di Montepulciano 40jähriges Jubiläum. Die Feierlichkeiten dauern das ganz Jahr über an.

News

Ornellaia präsentiert den Jahrgang 2017

Weingutsdirektor Axel Heinz meisterte mit seinem Team das Hitzejahr mit Bravour. Die limitierte Künstler-Edition wurde von Tomás Saraceno...

News

Luxuskonzern will Castello Banfi übernehmen

LVMH möchte sein Markenportfolio um das italienische Weingut erweitern. Die Verantwortlichen feilen schon an den letzten Abstimmungen.

News

MONTEVERRO: kompromisslos nachhaltig...

Dem Weingut in der südlichen Maremma ist die Umwelt seit jeher ein grosses Anliegen. Jedes Detail, insbesondere im Weinkeller, ist dank seines...

Advertorial
News

Monteverro – Topweine dank lebendiger Böden

Sorgfältiger Umgang mit dem Boden, grosse Aufmerksamkeit für das Sichtbare – den Pflanzen und Organismen über der Erde – aber auch gegenüber dem...

Advertorial
News

Große Zuversicht bei Weinlese auf Ornellaia

Das ungewöhnliche Wetter dieses Jahr verzögerte die Lese auf dem toskanischen Weingut. Wie üblich werden die jüngsten Sauvignon Blanc Rebflächen...

News

Tenuta Perano präsentiert neuen Jahrgang

Das jüngste Weingut der Traditionsfamilie Frescobaldi in Perano präsentiert seinen ersten Chianti Classico, Rialzi 2015.

News

Tignanello: 11'000 gefälschte Flaschen entdeckt

In Italien wurden drei Personen wegen der Fälschung des berühmten italienischen Rotweins Tignanello der Marchesi Antinori festgenommen.

News

Montecucco: Die Brunello Alternative?

In der südlichen Toskana befindet sich mit dem Montecucco ein bislang wenig beachtetes Gebiet mit viel Potenzial.

News

Neue Önologin auf Masseto: Eleonora Marconi

Die Önologin Eleonora Marconi wird ab sofort das toskanische Weingut Masseto verstärken und somit Gutsdirektor Axel Heinz unterstützen.

News

Ornellaia am Arlberg

Weingutsdirektor Axel Heinz präsentierte trotz bereits begonnener Lese persönlich den aktuellen und den kommenden Jahrgang.

News

Toskana: Bolgheri erhält «World Wine Town»

In Bolgheri gibt es für vinophile Reisende nun einen neuen Hotspot: Das Weinresort «World Wine Town» hat seine Pforten geöffnet und bietet mehr als...

News

Die Toskana Connection: Grosse Weine vom Weingut Monteverro

Als Student war der Münchner Georg Weber fasziniert von grossen Weinen. Auf der Suche nach dem perfekten Weinbaugebiet wurde er in der südlichen...

Advertorial
News

Ornellaia präsentiert die neue «Vendemmia d’Artista»

Der brasilianische Künstler Ernesto Neto interpretiert mit dem Ornellaia 2014 «Die Essenz» die 9. Künstleredition des weltbekannten Weinguts.