Brda: Wo der Rebula zuhause ist

© Zoso-foto.si

© Zoso-foto.si

Vor Kurzem fand in der prachtvollen Vila Vipolze in Slowenien zum dritten Mal in Folge die Masterclass zur Rebula (auf Italienisch Ribolla Gialla) statt. 14 Produzenten, angeführt von Marjan Simčič, präsentierten sich in einer einzigartigen Vergleichsverkostung. Mit auf dem Podium sassen zudem Edi Simčič, Ferdinand, Klet Brda, Ščurek, Dolfo, Medot, Moro, Zanut, Erzetič, Jermann, Gravner, Radikon und Keber.

Gemeinsam wollen sie die Einzigartigkeit und das grosse Potenzial dieses Gebiets zeigen, Brda soll schliesslich das nächste grosse Weingebiet der Welt werden. Rebula kann man in verschiedenen Variationen finden: ausgebaut im Stahltank, im kleinen oder grossen Holz, sowie in Amphoren, mit oder ohne Schalenkontakt, als Orange Wine, als Schaumwein und als Süsswein. Mit Schalenkontakt kann man vieles richtig und alles falsch machen. Auf die richtige Dosis kommt es an. Lange mazerierte Weine können harsch und zu tanninhaltig sein, zu wenig mazerierte anonym und uniform. Aber, und das ist das Schöne an Rebula, mit dem gekonnten Einsatz von Schalenkontakt, wird der Wein zu einem einzigartigen, strukturreichen und vielschichten Schluck.

Dabei ist die Mazeration keine Neuigkeit, im Gegenteil. Bereits die Grossväter der heutigen Winzer liessen die Rebula etwas länger auf den Schalen, um den Weinen Struktur oder eben damals «das gewisse Etwas» zu geben.

Die häufig vorkommenden Opoka Böden (sandhaltiger Tonmergel mit Komponenten vom Quarz, Kalk, Tonminerale und Quarzit) geben dem Wein eine besondere mineralische Note. Die Bora aus dem Hinterland lüftet die Trauben mit kalten Winden ordentlich durch. Brda ist geformt wie ein Handrücken, mit vielen Hügeln, Terrassen, Dörfern und kleinen Tälern. Bis 1918 war dieses Gebiet unter den Habsburgern vereint. Nach dem ersten Weltkrieg fiel der Collio an Italien, Brda wurde Jugoslawien zugeschlagen. In den Folgejahren des zweiten Weltkriegs zog sich hier der eiserne Vorhang durch. Offener Grenzverkehr? Unmöglich.

Grenzgänger Brda

Heute kann man mit dem Auge keine Grenze mehr erkennen, die gibt es hier seit 1991 nicht mehr. Auch die Menschen bewegen sich und denken wieder grenzenlos. Viele Winzer hier haben auf beiden Seiten Rebanlagen. Ziel ist es eine gemeinsame Appellation «Brda-Collio» zu schaffen. Zurzeit dürfen Weine aus slowenischen Trauben, die in Italien vinifiziert werden, keine DOC Angabe tragen und werden als «Wein aus der EU» klassifiziert. «Eine Schande», sagt Marjan Simcic. Die Grenze befindet sich auf der Landkarte und in Brüssel, keineswegs aber in den Köpfen der Bewohner dieses wunderschönen Gebiets. Ein Vorzeige-Modell an transnationaler Brüderlichkeit.

  • Dolfo – Rumena Rebula 2018
  • Jermann – Rebula Visvik 2017
  • Ferdinand – Rebula Época 2017
  • Edi Simcic – Rebula Fojana 2017
  • Marjan Simcic – Rebula Opoka Medana Jama Cru 2016
  • Keber – Brda 2016
  • Gravner – Ribolla 2011

brdahomeofrebula.si

Mehr zum Thema

News

Weinkultur an der Mosel

Weinselig mäandert die Mosel von ihrem Ursprung in den Vogesen bis zur Rheinmündung bei Koblenz. Der fruchtsüße Moselriesling hat Weltruhm – doch...

News

Top 10 Rioja: Weissweine mit Fassreifung

Rioja-Liebhaber wissen um die Qualität der im Holzfass gereiften Weissweine aus der Region. Sie zählen mitunter zu dem besten, was in Spanien aus...

Advertorial
News

Rioja 10x10: 100 Top-Weine aus der Rioja

Über 200 Weine, degustiert von zwölf Weinspezialisten aus der Schweiz: Verkosten Sie am 30. Oktober am Zürcher Event «Rioja 10x10» ­die 100 besten...

Advertorial
News

Lafite enthüllt ersten China-Wein

FOTOS: Die Domaines Barons de Rothschild bringen ihren ersten chinesischen Wein auf den Markt. Seit 19. September ist das Weingut nun auch für...

News

Weindegustation: Rioja 10 x 10

Eine Experten-Jury hat aus mehr als 200 Rioja-Crus die besten 100 selektioniert. Verkosten auch Sie diese hochstehende Rioja-Auswahl.

News

Gewinnspiel: Sechs Weine von Donna Olimpia

Paul Ullrich AG, ein unabhängiger und familiengeführter Schweizer Fachhändler für Weine und Spirituosen, verlost sechs Weine von Donna Olimpia. Jetzt...

Advertorial
News

Rekorderlös bei Ornellaia Charity-Auktion

Die Charity-Auktion von Ornellaia Vendemmia d'Artista erzielte einen Erlös von mehr als 300'000 US-Dollar zugunsten der Solomon R. Guggenheim...

News

Bindella ist neuer Importeur von Ferrari Spumante

Der Zürcher Weinhändler Bindella übernimmt ab 16. September 2019 die exklusive Generalvertretung von Ferrari Trento in der Schweiz.

News

Die Zukunft des Weinglases

Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die Zukunft des...

News

Toskana: Die besten Weine der Küste

Der Küstenstreifen der Toskana bringt einige der prachtvollsten Tropfen Italiens hervor. Wir helfen bei der Suche nach den persönlichen Favoriten.

News

Weinlese im Wallis: Am Puls der Ernte

Im Wallis kann man am 21. September direkt mit den Winzern bei der Weinlese mithelfen, Einblicke in ihren Alltag erhalten und erlesene Weine...

News

Weinwandern: Waadt für Wanderer

Das Waadtland mit seinen hohen Bergen, den tiefen Seen und den einzigartigen Reblandschaften ist wie gemacht für Genusswanderungen der besonderen Art....

News

Gereifte Weissweine: Lob der Langsamkeit

Dass viele Rotweine von längerer Lagerung profitieren, weiss jedes Kind. Doch bei Weissweinen besagt ein weit verbreitetes Vorurteil: je jünger, desto...

News

Chasselas Trophy 2018: Schweizer Terroir-Könner

Falstaff präsentiert die besten Chasselas der Schweiz: Der Trophy-Sieg geht an die Domaine Louis Bovard mit dem Ilex Calmin Grand Cru 2017. Alle...

News

Verdicchio: Der beste Fischwein der Welt

Aus der Verdicchio-Traube werden in den Marken in Mittelitalien feinste Weine gekeltert: duftig, rassig, mineralisch und langlebig. Der ideale Wein zu...

News

Weissen-Rat: Top 10 europäische Weissweine

Europas Weissweine haben einiges zu bieten. Drei Falstaff-Experten verraten ihre Highlights aus fünf Ländern.

News

Reifer oder junger Wein: Zwei Plädoyers

Ulrich Sautter, Falstaff Wein-Chefredakteur Deutschland, tritt für gereifte Weine ein während Christoph Teuner, Herausgeber Falstaff Deutschland, das...

News

Die Zeitreise der Weissweine

Reifen Weissweine anders als Rotweine? Und wenn ja, was sind die Unterschiede? Eine Spurensuche.

News

Auch bei Weissweinen: Besser alt

Einen guten Rotwein lässt man gerne eine Zeit lang reifen. Aber wieso eigentlich keinen Weisswein? Dabei bieten gereifte Weisse unglaublich viel...

News

Lauriers de Platine Terravin: Erneuter Triumph eines Féchy

Als hart bedrängter Sieger triumphierte der süffig-saftige Féchy der Brüder Bettems. Er besitzt ausgeprägten Terroircharakter, Eleganz und Finesse...