Die Luxemburgerin feiert heute ihren 60. Geburtstag. / Foto beigestellt
Die Luxemburgerin feiert heute ihren 60. Geburtstag. / Foto beigestellt

Seit fast 35 Jahren ist die Luxemburgerin nun schon als Köchin aktiv und hat viel erreicht, seit sie das Dorfcafé mit Kegelbahn und Tankstelle des Vaters in Frisange erbte und daraus ein Sterne-Restaurant gemacht hat. Ein Meilenstein ist sicherlich der Bocuse d’Or, den sie 1989 als bisher einzige Frau für ihren raffinierten Lammrücken gewann. Das es damals hiess, sie verdanke den Preis allein ihrem weiblichen Charme und einer Affäre mit Paul Bocuse, machte sie wütend. Ihre Karriere lässt jedoch keinen Zweifel daran, dass sie den Erfolg vor allem harter Arbeit und Leidenschaft für die Spitzengastronomie verdankt.

«Meinen Job habe ich immer geliebt, aber seine Nebenwirkungen habe ich manchmal gehasst. Es ist wie in der Liebe: Nicht jeder Tag bedeutet Honeymoon. Profikoch zu sein ist ein Knochenjob. Ohne Hingabe geht es nicht. Ich bin seit fast 35 Jahren Köchin, und 17 Jahre lang war ich in der Küche für alles alleine zuständig, dazu für das Personal und die Buchhaltung. Ich war manchmal so müde, dass ich auf dem Teppich eingeschlafen bin, wenn mein kleiner Sohn mit mir spielen wollte. Aber für mich war es immer der schönste Beruf der Welt. Mich macht es heute noch glücklich, wenn ich auf dem Markt in einer Kiste nach den feinsten Karotten wühlen darf.»

Im Laufe der Zeit hat Léa Linster für Könige, Diplomaten und Showstars aller Art gekocht und einige ihrer Begegnungen sind dabei besonders in Erinnerung geblieben. So stand etwa eines Tages Rapper Snoop Dog am Ruhetag mitsamt Bodyguards und Leibkoch vor der Tür. Dieser hielt Linster gar erst für die Spülfrau, weil sie am freien Tag keine Kochschürze trug. Die Zusammenarbeit gestaltete sich dennoch für alle letztendlich als wunderbar und problemlos. Auch Boris Jelzin durfte Léa Linster schon bekochen. Der war so beeindruckt von ihren Kochkünsten., dass er sie vor Begeisterung in die Luft hob. «Das fand ich einfach zauberhaft!», so die Spitzenköchin. «Um ein Haar hätte ich mich den Kommunisten angeschlossen», sagt sie mit einem Augenzwinkern.

Nicht nur am Herd macht das junggebliebene Energiebündel eine gute Figur. Unlängst hat sie ihre Autobiographie «Mein Weg zu den Sternen» veröffentlicht, in welcher Sie auch über die Rückschläge in ihrem Leben berichtet. Doch selbst für diese hat Linster ein Rezept parat: «Man sollte immer Pläne und Träume haben, und man darf sich nicht vor dem Scheitern fürchten! Eine verlorene Liebe ist immer auch eine gewonnene Freiheit. Wenn Plan A nicht funktioniert, war Plan B vielleicht sowieso der bessere. Gott sei Dank gehörte es immer zu meinen Talenten, mir die Dinge schönzureden. Und ich habe mir die Geschichten tatsächlich geglaubt, die ich mir selbst erzählt habe, das hat mein Leben leichter gemacht. Wenn die Müdigkeit oft meine Feindin war, war die Fantasie immer meine Freundin.»

Mehr zu Léa Linster können Sie auf Ihrer Homepage www.lealinster.lu erfahren!

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Anker

Fleisch spielt in der Küche von Reto Gadola die Hauptrolle – jedoch sollte man auch die Speisen ohne Fleisch nicht unterschätzen.

News

«Chez Vrony» gastiert im «Widder Hotel»

Ruinart und das «Hotel Widder» holen das charmante Urwalliser Alpenflair direkt ins Herz der Zürcher Altstadt. Hier gibt es erste Einblicke!

News

Piemont-Reisetipps: Genuss mit Geduld

Touristisch ist das Piemont ein Spätzünder, wurde es doch erst in den vergangenen 20 Jahren entdeckt. Kulinarisch allerdings schöpft die Region im...

News

Must-Haves: Zitrus-Couture

Sauer macht lustig: Diese praktischen Gehilfen holen das Beste aus den fruchtigen Vitamin-C-Lieferanten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süssen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmiger Apfel oder...

News

St. Moritz Gourmet Festival 2019

Neun Starköche aus Europa und Asien, Schweizer Spitzenhotels und 40 kulinarische Genussevents: St. Moritz lädt zum Gourmet Festival 2019!

News

Restaurant der Woche: Restaurant Kornhaus

Der herzliche Gastronom Fabio Elia und sein Team bieten in Basel Schweizer Spezialitäten mit heimeliger Bistroatmosphäre.

News

Mittagessen am Berg: Top 5 Skihütten in Tirol

Aussergewöhnliche Gerichte, eine imposante Aussicht oder extravagante Architektur: Hier wird Essen zu einem Erlebnis.

Advertorial
News

Die Gustav begeistert auch im sechsten Jahr

Am vergangenen Wochenende lud die Messe Dornbirn zur Gustav. Auch im sechsten Jahr begeistert der internationale Salon für Konsumkultur.

Advertorial
News

10 Fakten über Pasta

Die historische Herkunft von Spaghetti & Co liegt nicht in Italien, aber wer hat's erfunden? Und was bringt es, Nudeln an die Wand zu werfen. Fragen...

News

Weltpastatag: Best of Nudelrezepte

Rund um den 25. Oktober dreht sich alles um Spaghetti, Penne, Fusilli & Co. – Hier einige Inspirationen, um den Weltpastatag entsprechend zu...

News

Gaggan Anand: Der Vollblut-Entertainer

FOTOS: Für ein Four-Hands-Dinner mit Andreas Caminada ist der asiatische Zweisternekoch Gaggan Anand ins Domleschg gereist.

News

Dine & Wine Festival im Hotel Castel*****

L'Art de Vivre: Vom 4. bis 8. November treffen sich im Hotel Castel***** Feinschmecker und Geniesser, um Köstlichkeiten von drei Europäischen...

News

Restaurant der Woche: Brasserie Les Trois Rois

Wie zu Zeiten der Belle Époque: In der «Brasserie Les Trois Rois» im Schweizer Luxushotel verweilt man gerne etwas länger.

News

Beizenguide: Die Sieger in den Kategorien

Falstaff hat die besten Beizen der Schweiz gesucht und von seinen Lesern bewerten lassen. Über 300 Beizen, in denen Gastfreundschaft, Gemütlichkeit...

News

Beizenguide-Präsentation: Auszeichung der besten Beizen

FOTOS: In der «Bauernschänke» wurden bei der Päsentation des ersten Falstaff Beizenguides die besten Beizen der Schweiz geehrt.

News

Peru in Zürich: Das neue «Barranco»

FOTOS: Inspiriert von den kräftigen Aromen und der Street-Food-Szene von Barranco, ist das neue Lokal nach dem berühmten Künstlerviertel in Lima...

News

Pop-Up: Miami Beach am Zürichsee

FOTOS: Von 3. bis 30. November gastiert das Restaurant «The Setai» aus Miami am Hafen Riesbach im Restaurant «Kiosk».

News

Der Bienen Flüsterer aus Zürich

Peter Schneider ist Imker in Zürich. Sein Zürihonig – von fleissigen Bienenvölkern in den Parks der Stadt gesammelt – ist ­heiss begehrt.

News

Falstaff sucht die beliebteste Bäckerei in der Schweiz

Welchem Bäcker schenken Sie Ihr Vertrauen, wenn es um frisches Gebäck geht? Nominieren Sie Ihren Lieblingbetrieb, damit er es ins anschliessende...