Die Luxemburgerin feiert heute ihren 60. Geburtstag. / Foto beigestellt
Die Luxemburgerin feiert heute ihren 60. Geburtstag. / Foto beigestellt

Seit fast 35 Jahren ist die Luxemburgerin nun schon als Köchin aktiv und hat viel erreicht, seit sie das Dorfcafé mit Kegelbahn und Tankstelle des Vaters in Frisange erbte und daraus ein Sterne-Restaurant gemacht hat. Ein Meilenstein ist sicherlich der Bocuse d’Or, den sie 1989 als bisher einzige Frau für ihren raffinierten Lammrücken gewann. Das es damals hiess, sie verdanke den Preis allein ihrem weiblichen Charme und einer Affäre mit Paul Bocuse, machte sie wütend. Ihre Karriere lässt jedoch keinen Zweifel daran, dass sie den Erfolg vor allem harter Arbeit und Leidenschaft für die Spitzengastronomie verdankt.

«Meinen Job habe ich immer geliebt, aber seine Nebenwirkungen habe ich manchmal gehasst. Es ist wie in der Liebe: Nicht jeder Tag bedeutet Honeymoon. Profikoch zu sein ist ein Knochenjob. Ohne Hingabe geht es nicht. Ich bin seit fast 35 Jahren Köchin, und 17 Jahre lang war ich in der Küche für alles alleine zuständig, dazu für das Personal und die Buchhaltung. Ich war manchmal so müde, dass ich auf dem Teppich eingeschlafen bin, wenn mein kleiner Sohn mit mir spielen wollte. Aber für mich war es immer der schönste Beruf der Welt. Mich macht es heute noch glücklich, wenn ich auf dem Markt in einer Kiste nach den feinsten Karotten wühlen darf.»

Im Laufe der Zeit hat Léa Linster für Könige, Diplomaten und Showstars aller Art gekocht und einige ihrer Begegnungen sind dabei besonders in Erinnerung geblieben. So stand etwa eines Tages Rapper Snoop Dog am Ruhetag mitsamt Bodyguards und Leibkoch vor der Tür. Dieser hielt Linster gar erst für die Spülfrau, weil sie am freien Tag keine Kochschürze trug. Die Zusammenarbeit gestaltete sich dennoch für alle letztendlich als wunderbar und problemlos. Auch Boris Jelzin durfte Léa Linster schon bekochen. Der war so beeindruckt von ihren Kochkünsten., dass er sie vor Begeisterung in die Luft hob. «Das fand ich einfach zauberhaft!», so die Spitzenköchin. «Um ein Haar hätte ich mich den Kommunisten angeschlossen», sagt sie mit einem Augenzwinkern.

Nicht nur am Herd macht das junggebliebene Energiebündel eine gute Figur. Unlängst hat sie ihre Autobiographie «Mein Weg zu den Sternen» veröffentlicht, in welcher Sie auch über die Rückschläge in ihrem Leben berichtet. Doch selbst für diese hat Linster ein Rezept parat: «Man sollte immer Pläne und Träume haben, und man darf sich nicht vor dem Scheitern fürchten! Eine verlorene Liebe ist immer auch eine gewonnene Freiheit. Wenn Plan A nicht funktioniert, war Plan B vielleicht sowieso der bessere. Gott sei Dank gehörte es immer zu meinen Talenten, mir die Dinge schönzureden. Und ich habe mir die Geschichten tatsächlich geglaubt, die ich mir selbst erzählt habe, das hat mein Leben leichter gemacht. Wenn die Müdigkeit oft meine Feindin war, war die Fantasie immer meine Freundin.»

Mehr zu Léa Linster können Sie auf Ihrer Homepage www.lealinster.lu erfahren!

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Restaurant Löwen

Die grosse kulinarische Stärke des «Löwen» ist zweifellos der Fisch. Er ist denkbar frisch, aber auch mit Kennerschaft zubereitet.

News

Top 10 kurios-kulinarische Aberglauben

In Portugal wird fleissig Wein verschüttet, die Griechen fürchten Petersilie und in Südamerika lässt man sich von Trauben die Zukunft prophezeien.

News

Nominieren Sie Ihre Lieblings-Locations am Wasser

In welchem Lokal am Wasser geniesst man den Sommer am besten? Jene Nominierungen mit den meisten Stimmen schaffen es ins Finale!

News

Restaurant der Woche: Fritz Lambada

Mit dem neuen Chefkoch Michael Dober geben hier weiterhin regionale Produkte, auf kreative Art und Weise zubereitet, den Ton an.

News

Kay Schultz übernimmt die Küche im «Sonnenberg»

Nachdem Marcus G. Lindner das «Sonnenberg» verlässt, übernimmt der ehemalige «Widder»-Küchenchef Kay Schultz die kulinarische Neuausrichtung.

News

Fooby: Geteilte Freude

Teilen bringt Genuss – darum findet man auf der Schweizer Kulinarik Plattform FOOBY Inspiration und Rezepte zum gemeinsamen Nachkochen, Essen und...

News

Schokolade: Die Tafelmacher

Bean-to-Bar wird auch in der Schweiz immer wichtiger. Dabei geht es um Schokolade, die ihre Herkunft transportiert, und viel Handwerk. Wir haben mit...

News

Die Top 10 Fehler am Grill

Grillieren macht Spass, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillierabend nichts im Weg!

News

Back in Town: Rooftop Grill in Bern

Das Pop-up «Rooftop Grill» im Kursaal kehrt diesen Sommer nach Bern zurück und hat zudem zwei Wochen länger geöffnet.

News

Restaurant der Woche: Wirtschaft im Franz

Küchenchef Sebastian Funck und sein Team begeistern mit einem Mix aus Avantgarde und Bodenständigkeit.

News

Blog Tipp: Harrys Ding

Wer Züricher nach neuen Lokalen fragt, bekommt immer die gleiche Antwort: Schau doch auf «Harrys Ding». Wer sind die Menschen hinter dem Erfolgsblog? ...

News

Bitte zu Fisch: Die besten Fischrestaurants

Zürichsee und Zugersee: Aus beiden Seen holen Berufsfischer fast das ganze Jahr über köstliche Speisefische für die umliegenden Restaurants heraus....

News

Restaurant der Woche: Bauernschänke

Das Erlebnis in der »Bauernschänke« könnte von Fine Dining nicht weiter entfernt sein und das ist gewollt. Hier geht es um Geschmack, Gemütlichkeit...

News

Rezepttipps: Lust auf Meer

Rezepte mit Hummer, Oktopus und Thunfisch von Alain Ducasse, Denis König und Tim Raue, die Urlaubsgefühle hervorrufen.

News

Die besten kaiserlich-kulinarischen Erlebnisse

Österreich ist voller kulinarischer sowie historischer Schätze: Falstaff zeigt einige der besten Genussmomente im kaiserlichen Stil.

News

World's 50 Best Restaurants: Bottura is back

Die «Osteria Francescana» landet erneut auf Platz 1, als bestes Restaurant in der Schweiz wird Andreas Caminadas «Schloss Schauenstein» auf Platz 47...

News

Beizenvoting: Gewinnen Sie ein Dinner für vier

Falstaff sucht die Lieblings-Beizen der Schweizer: Nomieren Sie Ihre liebste Beiz und gewinnen Sie ein Dinner in der Sieger-Beiz!

News

«Llama bar y cocina»: Digital Streetfood

In der neuen Strandbar in Luzern gibt es im historischen Pavillon süd-amerikanische Küche, die per App, vom Liegestuhl aus, bestellt werden kann.

News

Restaurant der Woche: Meridiano

Fabian Raffeiner verbindet Bestes aus dem Alpenraum mit mediterranen Akzenten und kombiniert dabei Traditionelles aus seiner Heimat mit innovativen...

News

Lang lebe die Beiz

Seit Jahren grassiert in der Schweiz das Beizensterben. Jahr um Jahr müssen mehr Betriebe schliessen. Im letzten hat sich die Lage sogar noch einmal...