Big Green Egg: Die Ikone

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Ein Kochgerät, das für einzigartige Geschmackserlebnisse steht: Das Big Green Egg ist ein Kultobjekt. Zur Beliebtheit in der Schweiz beigetragen haben Sterneköche wie Andreas Caminada, der bereits in den Anfängen das Big Green Egg für sich entdeckte. Gegründet wurde Big Green Egg 1974 in den USA. Ähnlich wie beim Römertopf, Steinofen, Tandoori oder Kamado wird die enorme Wärmespeicherkraft der Hülle genutzt.

Die beim Big Green Egg verwendete nachhaltige und moderne Hightechkeramik stammte ursprünglich aus der Spaceshuttle-Forschung. Sie verfügt über stark isolierende Eigenschaften und unterscheidet das Big Green Egg zusammen mit diversen patentierten Einzelteilen von anderen Keramikgrills. Sie hält extreme Temperaturen und Temperaturschwankungen aus. Das Material reflektiert Wärme, wodurch ein Luftstrom entsteht, der zusammen mit dem fest verschliessbaren Deckel den Eigengeschmack der Gerichte betont. Externe Temperaturen haben keinerlei Einfluss auf die Innentemperatur und das Big Green Egg kann ohne Qualitätsverlust mindestens hunderttausend Mal erhitzt werden. Das Unternehmen gewährt deshalb auch eine lebenslange Garantie auf das Material und die Konstruktion aller Keramikbauteile.

In Folge der Luftzirkulation ist die Temperatur auf ein Grad genau, von 70 bis 400 °C, regulierbar. Befeuert wird das Big Green Egg mit natürlicher Holzkohle und erreicht ohne lästigen Anzündkamin und Rauchbildung bereits nach 15 Minuten 300 °C. In die Glut herabtropfendes Fett entzündet sich nicht. Nach dem Gebrauch wird die Holzkohle einfach gelöscht und beim nächsten Anzünden wiederverwendet. Im Vergleich zu Holzkohlegrills braucht ein Big Green Egg nur die Hälfte Kohle. Mit 4,5 Kilo kann es bei Niedertemperatur, beispielsweise für Pulled Pork, bei 80 °C 24 Stunden lang befeuert werden.

Das Gerät ist für unterschiedliche Kochtechniken geeignet: Zum Grillieren, Backen von Pizza, Schoggikuchen und Holzofenbrot, Kochen, Dünsten, Räuchern und fürs Slow Cooking. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten setzen der Experimentierfreude keine Grenzen. Deshalb treffen sich die Fans von Big Green Egg jeweils im Frühling zur Flavour Fair in Aarau. Mit 40 professionellen Kochteams und rund 1000 Besuchenden zählt sie zu den grössten Grillieranlässen der Schweiz.

www.greenegg.ch

Mehr zum Thema

Rezept

Schweinebauch / Teriyaki / Pak Choi

Ein Heurigen-Klassiker wird mit asiatischen Aromen und Zutaten neu interpretiert.

Rezept

Rinderbratwurst / Papaya / Spinat

Die Wurst wird mit exotischem Salat und dem ersten Bärlauch der Saison serviert.

Rezept

»Die Weiterentwicklung« Kassler & Auster

Bei Kevin Fehling sind Kassler nicht gleich Kassler - er serviert sie mit Austern, gefrorenem Senfstaub, Weißkrautsalat, Kartoffeln und Petersilie.

Rezept

Gin-Kalbsherz mit Trüffel

Max Stiegl ist einer der Stars der modernen Innereien-Kulinarik - hier verrät er sein Rezept für Kalbsherz.

Rezept

Gams-Carpaccio mit Pfirsich, Kaffeeöl, Burgundersenf und Gewürzhonig

Ein Rezept vom Brüderpaar Karl und Rudi Obauer, Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Geschmorte Ochsenbackerl mit Mosaikgemüse und Erdäpfelmousseline

Dieses Gericht von Alain Weissgerber ist ein vitaminreicher Genuss.

Rezept

Gefüllte Ofenkartoffel mit Kalbs-Maroni-Sugo

Eins von vielen köstlichen Gerichten, die mit Maroni verfeinert werden können.

Rezept

Hühnerbrust, mit Maroni gebraten, Karottenpüree und Petersilie

Als Dekoration und Bastelspaß erfreut die Kastanie vor allem die Kleinen. Hier ein Rezept, das ebenso viel Freude macht.

Rezept

Schweinefilet / Mangold / Tomate

Das Fleisch wird im Ofen gegart, dazu gesellen sich Gemüse und eine Sauce mit frischer Note.

Rezept

Kalb / Wurzelgemüse / Kartoffel

Das Fleisch wird in einem Sud aus Weißwein und Bier geschmort, die Kartoffeln zu kleinen Talern verarbeitet.

Rezept

Tomahawk / Kohlrabi / Ziest

Ziest wird auch Japanische Kartoffel genannt und passt wunderbar zum Dry Aged Pork.

Rezept

Kalbsbries mit Rührei und Spargel

Bries zählt zu den teuersten Innereien. Es ähnelt in seiner Konsistenz Hirn, ist aber ob seiner Zartheit und des feinen Geschmacks eine absolute...

Rezept

Schweinshaxerlragout mit gerösteter Niere

Ein echter Geheimtipp: Die Schweinshaxe wird gemeinsam mit Nieren zu einem wahren Festmahl.

Rezept

Wachauer Kitzschulter mit jungem Gemüse

Ein Rezept von Lisl Wagner-Bacher, bei der ein Kitz immer ein Lammkitz ist - denn Ziegen mag sie nicht einmal im Streichelzoo.

Rezept

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade, Myrte und Bauerngartensalz

Rezept von Johanna Maier, »Hubertus Johanna Maier & Söhne«, Filzmoos, Salzburg.

Rezept

Pochiertes Filet und Röllchen von der Schwarte

Ein Rezept von Gerd Wolfgang Sievers.

Rezept

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Seit Jahrtausenden gilt das Schwein als Delikatesse. Egal ob Schweinsbraten, Schnitzel, edle Schinken oder feine Wurstwaren – auch Starköche lieben...

Rezept

Gebackenes Waldschweinschnitzel mit Vogelbeerkompott

Rezept von Peter Goach, Wirtshaus ­»Steirerstöckl«, Wien.

Rezept

Gebackenes Bauernei auf Carbonaracreme mit Kopfsalatsud, Haselnussmayonnaise und Périgordtrüffel

Rezept von Thomas Dorfer, »Landhaus Bacher«, Mautern/Wachau.

Rezept

Mit Hoisin und Sternanis marinierte Maispoularde im Bananenblatt auf Couscous-Salat

Rezept von Johann Lafer, »Le Val d’Or« in der Stromburg in Stromberg.