Bester Sommelier der Welt kommt aus Schweden

© Österreichischer Sommelierverband

Die Teilnehmer der Sommelier-WM 2016

© Österreichischer Sommelierverband

Mendoza avancierte dieser Tage zur Welthauptstadt der Sommeliers, denn die argentische Metropole war diesjähriger Austragungsort der seit 1969 von der Association de la Sommellerie Internationale alle drei Jahre ausgetragenen Weltmeisterschaft der Sommeliers. Insgesamt 61 Kandidaten aus 58 Nationen kämpften in einem harten Wettkampf um den begehrten Titel, den sich zuletzt im Jahr 2013 der Italo-Schweizer Paolo Basso sicherte. Ihm folgte nun der Schwede Jon Arvid Rosengren als weltbester Sommelier nach, die Plätze 2 und 3 belegten der Franzose David Biraud und die für Irland angetretene Sommelière Julie Dupouy.

Erfolgsverwöhnt

Rosengren profitierte in dem Wettbewerb, bei dem die Sommeliers ihre Fertigkeiten im Service, ihre Verkostungskompetenz und ihr Wein- und Gastronomiewissen unter Beweis stellen mussten, von seiner internationalen Erfahrung bzw. seinen bisherigen Erfolgen. Er wurde bisher bereits zum besten Sommelier Europas und Skandinaviens gewählt, in seinem Heimatland holte er den Titel gleich zweimal. Nicht zuletzt kam dem 31-Jährigen zugute, dass er in einer der grössten Metropolen der Welt tätig ist: im Restaurant «Charlie Bird» in New York City.

Starke Skandinavier

Unter den 15 Finalisten in Mendoza waren mehrere skandinavische Teilnehmer vertreten. Die Argentinierin Paz Levinson war die einzige Vertreterin Lateinamerikas in der Endrunde. Der österreichische Teilnehmer, Suvad Zlatic, belegte den 16. Platz und verpasste somit das Finale denkbar knapp und auch die Kandidaten aus der Schweiz (Simone Ragusa, Platz 19) und Deutschland (Markus Berlinghof, Platz 33) schafften es nicht ins Finale der besten 15.

Im Nationen-Ranking bleibt nach wie vor Frankreich an der Spitze. Seit bestehen des Bewerbs konnten sich schon sechs französische Sommeliers den Sieg holen, Italien stand bereitsdrei mal am Siegerpodest, Schweden nun mit dem Sieg von Rosengren zwei mal und jeweils einmal ging der Sommelier-Weltmeistertitel nach Japan, Deutschland und Grossbritannien.

www.sommellerie-internationale.com

 

Mehr zum Thema

News

40 Jahre Falstaff: Winzer die Geschichte schrieben

Jede Weinbau-Nation, aber auch jede Winzer-Generation hat ihre Ausnahmekönner, deren Geschick in der Kunst des Weinmachens Außergewöhnliches...

News

Unbezahlbare Tipps für preiswerte Burgunder

Das Burgund gilt als teuer und kaum zugänglich. Aber stimmt das wirklich noch? Falstaff meint Nein! Denn es gibt sie, die preiswerten Burgunder. Wir...

News

Top 6: Diese Weine passen zu Hase

Kaninchen und Hase kommen seltener auf den Tisch, da hängt die Weinbegleitung stark von der Würze des Gerichts ab. Die Falstaff-Weinredaktion verrät...

News

1990er: Die Bordeaux-Dekade des Jahrhunderts

40 Jahre Falstaff: Die Neunzigerjahre waren im Bordeaux eine Dekade des Umbruchs: Neuen Philosophien folgten neuartige Verarbeitungsmethoden.

News

Falstaff sucht den «Schweizer Sommelier des Jahres»

Wer wird der «Falstaff Sommelier des Jahres 2021» in der Schweiz? Nominieren Sie jetzt Ihren Favoriten.

News

Der neue Sommelier-Präsident heisst William Wouters

Der Belgier William Wouters gewann bei der Präsidentschaftswahl der Association de la Sommellerie Internationale die meisten Stimmen für sich. Er...

News

Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

Die Top-Sommelière mit Drei-Sterne-Erfahrung arbeitet demnächst im neuen Restaurant von Spitzenkoch Arne Anker.

News

Diese Weine empfiehlt Amanda Wassmer-Bulgin für den Sommer

Die Weindirektorin des «Grand Hotel Quellenhof» sorgt mit ihren drei Wein-Tipps aus der Schweiz und Argentinien für sommerliche Frische im Glas.

News

Diese Weine empfiehlt Marc Almert für den Sommer

Der erste Schweizer Falstaff-Sommelier des Jahres setzt für den Sommer auf Schweizer Chasselas, Chenin Blanc und spanischen Rosé.

News

Diese Weine empfiehlt Markus Gould für den Sommer

Der Österreich-Falstaff-Sommelier des Jahres setzt bei sommerlichen Erfrischungen auf Pet Nat, Gelben Muskateller, Riesling und Pomeranzenwein.

News

Sommelier ohne «Master»

Rassismusdebatte in den USA erfasst die Weinwelt. Der Titel «Master» fällt.

News

Marc Almert ist Sommelier des Jahres

Falstaff kürt zum ersten Mal den Sommelier des Jahres in der Schweiz. Der erste Titel geht an Marc Almert vom Restaurant «Pavillon» im Zürcher Hotel...

News

Falstaff sucht den besten Sommelier der Schweiz

Wer wird der «Falstaff Sommelier des Jahres» in der Schweiz? Nominieren Sie jetzt Ihren Favoriten.

News

Neuer Head Sommelier im «The Chedi»

FOTOS: Seit Januar 2020 verantwortet Moritz Dresing die 1400 Positionen umfassende Weinkarte des Luxushotels «The Chedi Andermatt».

News

Patrick Thomi ist Vize-Biersommelier-Weltmeister

Patrick Thomi aus Winterthur holte bei der Biersommelier-WM die Silbermedaille für die Schweiz. Den ersten Platz machte mit der Deutschen Elisa Reuss...

News

Master Battle: Die Sommeliers stehen fest

Vier Gänge, 16 Weine und die besten Sommeliers der Schweiz: Am 22. Mai findet die finale Master Battle im Zürcher Restaurant «Terrasse» statt.

News

Sommelier Master Battle im «Terrasse»

Am 22. Mai findet die Master Battle im Zürcher Restaurant «Terrasse» statt: Gesucht wird das beste Wine-Food-Pairing.

News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

Essay: Sommelier an Leib & Socken

Ein vergnüglicher Spaziergang durch Vergangenheit und mögliche Zukunft eines Berufs, der derzeit sehr populär ist.

News

Der beste Sommelier Europas kommt aus Lettland

Raimonds Tomsons konnte sich im Finale gegen die Kandidaten aus Polen, Rumänien und Frankreich durchsetzen. Der Schweizer Fabio Masi hat es bis ins...