Best of: Genuss-Märkte in der Schweiz

Der einstige Fleischmarkt in der Münstergasse ist zu einer bunten Ansammlungen an regionalen Ständen geworden.

© Bern Tourismus

Der einstige Fleischmarkt in der Münstergasse ist zu einer bunten Ansammlungen an regionalen Ständen geworden.

© Bern Tourismus

Markthalle im Viadukt

Seit 2011 steht die erste Markthalle Zürichs im Bahnviadukt bei der Josefwiese. Das Angebot hat sich seit der Eröffnung laufend geändert. Hier findet man nun alles, was das Foodie-Herz begehrt: Nicht nur Lebensmittelstände wie die von «Berg & Tal» oder «Käsers-Schloss», sondern auch Restaurants sind im Viadukt zu finden. Zudem gibt es eine Vinothek, eine Bäckerei und einen Blumenstand in der Markthalle. Wer keine Zeit fürs Kochen hat, kann sich bei «Tokyo Tapas» oder beim «Pie Shop» sein Abendessen für zuhause holen. 

Im Viadukt, 8005 Zürich
Mo bis Sa 09 bis 20 Uhr
www.im-viadukt.ch 

Die Markthalle im Zürcher Viadukt hat nicht nur ein vielfältiges Frische-Angebot, sondern auch tolle Restaurants und Take-away-Stände. 

© Nelly Rodriguez

Wochenmarkt in Oerlikon

Zürich hat mit sechs Marktplätzen eine grosse Auswahl an frischen Einkaufsmöglichkeiten. Besonders nett und familiär ist der Wochenmarkt in Oerlikon. Der Platz wurde 2002 bis 2003 umgebaut und ist seither noch fussgängerfreundlicher. An den zahlreichen Ständen gibt es neben den üblichen Marktprodukten auch frisch gefangene Fische vom Zürichsee. Von den Restaurants und Cafés, die den Markt umrunden, kann man das bunte Markttreiben beobachten. 

Querstrasse 15, 8050 Zürich
Mi 06:00 bis 11:00
Sa 06:00 bis 12:00
www.zuercher-maerkte.ch 

Auf dem Wochenmarkt in Oerlikon gibt es zahlreiche Stände mit regionalem Gemüse und Früchten.
Auf dem Wochenmarkt in Oerlikon gibt es zahlreiche Stände mit regionalem Gemüse und Früchten. 

© Zürich Tourismus

Markthalle Trivisano

In dieser Markthalle mit Fokus auf mediterrane Produkte findet man besonders viele Delikatessen aus Italien und Spanien, aber auch Köstlichkeiten aus der Schweiz, England und Frankreich. Neben frischen Früchten und Gemüsen werden über 200 verschiedene Käsesorten, eine grosse Auswahl an Wurstwaren, Antipasti und vieles mehr angeboten. 

Marktgasse 25, 8400 Winterthur
Mo: 10:00 bis 18:30 Uhr
Di bis Fr: 09:00 bis 18:30 Uhr
Sa: 09:00 bis 17:00 Uhr
www.markthalle-trivisano.ch 

Im Herzen Winterthurs findet man Markthalle «Trivisano» mit Fokus auf mediterranen Produkten.

Im Herzen Winterthurs findet man Markthalle «Trivisano» mit Fokus auf mediterranen Produkten. 

Foto beigestellt

Markthalle Basel

In der 2013 neu eröffneten Markthalle werden alle glücklich: Neben biologischen Früchten und Gemüse von Demeter und vom Birsmatterhof, finden Besucher zahlreiche Streetfood-Stände, verschiedene Cafés und eine Vinothek in der Markthalle. Das vielfältige Marktprogramm überzeugt: Jeden ersten Samstag im Monat findet ein Juramarkt und ein Mal im Monat ein Flohmarkt statt. Zum wöchentlichen Streetfood Saturday gibt es bei den Foodständen neben dem regulären Angebot auch kleinere Portionen um 5 Franken.

Steinentorberg 20, 4051 Basel
Mo: 08.00 bis 19.00 Uhr, Di / Mi: 08.00 bis 24.00 Uhr
Do: 08.00 bis 01.00 Uhr
Fr / Sa: 08.00 bis 02.00 Uhr
So: 10.00 bis 17.00 Uhr
www.altemarkthalle.ch

In der Markthalle Basel kann man unabhängig vom Wetter einkaufen und geniessen.
In der Markthalle Basel kann man unabhängig vom Wetter einkaufen und geniessen. 

Foto beigestellt

Matthäusmarkt in Basel

Vor der Matthäuskirche im Kleinbasel findet jeden Samstag ein kleiner Produzentenmarkt statt. Der Marktplatz am Samstagmorgen ist mittlerweile zum Quartiertreffpunkt geworden und zieht auch Grossbasler auf die andere Rheinseite. Zu kaufen gibt es frische und selbst gemachte Esswaren. Besonders toll ist, dass hier die Produzenten selbst auf dem Markt stehen – was bei grösseren Märkten nicht immer der Fall ist. Vier Mal im Jahr findet ein Saisonmarkt statt, bei dem zusätzliche Stände, die auch Handwerk und Design anbieten, vertreten sind. Am 18. März wird zum Bärlauchmarkt geladen.  

Feldbergstrasse, 4057 Basel
Sa 08:00 bis 13:00 Uhr 

Der Matthäusmarkt ist Quartiertreffpunkt und Einkaufsparadies zugleich.
Der Matthäusmarkt ist Quartiertreffpunkt und Einkaufsparadies zugleich. 

Foto beigestellt

Wochenmarkt Luzern

«Der schönste Wochenmarkt der Schweiz» liegt in der historischen Luzerner Altstadt. Der Markt ist zwar nicht so gross wie in anderen Städten, aber das vielfältige Angebot spricht für sich. Hier findet man alles, was im Haushalt gebraucht wird: Von Bio-Gemüse und Früchten, über Blumen, Fleischwaren, Brote, Käse und Delikatessen wie Pestos und Konfitüren – es bleibt kein Wunsch offen. 

In der Altstadt, beidseits der Reuss
Di + Sa 06.00 bis 13.00 Uhr
www.luzerner-wochenmarkt.ch 

Der Luzerner Wochenmarkt lockt mit der schönen Altstadt-Kulisse.

Der Luzerner Wochenmarkt lockt mit der schönen Altstadt-Kulisse.

© Beat Brechtbuehl / Luzern Tourismus

Fleisch- und Delikatessenmarkt in der Münstergasse in Bern

Der Markt in der Münstergasse gehört zum Berner Wochenmarkt. Wo früher ausschliesslich Fleischwaren verkauft wurden, findet man heute auch Brot, Käse, frisches Obst und Gemüse sowie Delikatessen aus anderen Kulturkreisen. Die meisten angebotenen Lebensmittel kommen aus dem Umland der Stadt Bern und gelangen über einen kurzen Transportweg zum Markt. Die Kunden werden hier herzlich betreut und nach dem Einkauf laden zahlreiche Beizli unter den Lauben zum Verweilen ein. Der Markt am Dienstagmorgen ist etwas kleiner, da nur der obere Teil der Gasse mit Ständen besetzt wird. 

Münstergasse, 3011 Bern
Di + Sa 07:00 bis 12:30 Uhr 
www.bernerwochenmarkt.ch 

Jeden Dienstag und Samstag füllt sich die Münstergasse mit Marktbesuchern, die von den Produzenten herzlich beraten werden.

© Bern Tourismus

Märkte im Frühling

In der Schweiz gibt es zudem schöne Märkte, die einmal im Jahr stattfinden und bei jedem Gourmet im Kalender stehen. Dieses Wochenende findet der «Slow Food Markt Bern» statt, genauere Informationen dazu finden Sie hier. Am 13. Mai verwandelt sich der Dorfplatz in Stans in ein Käseparadies. Auf dem «Nidwalder Alpkäsemarkt» wird eine grosse Auswahl der besten Alpkäse der Region angeboten, die man direkt vom Produzenten kaufen kann. Anfangs Juni findet dann zum ersten Mal der erste «Slow Food Markt der Ostschweiz» im Schloss Arenenberg statt. Beim jährlichen «Bio Marché» in Zofingen gibt es nicht nur ein grosses kulinarisches Angebot, sondern auch biologische Kosmetika, Textilien oder Möbel.  

Termine im Überblick

Anmerkung: Die Liste der Genuss-Märkte wurde von der Autorin recherchiert und mit Hilfe von Tipps aus der Community aufgestellt. Sollte ein Leser bei eigener Recherche auf andere Ergebnisse stossen, freut sich die Falstaff Redaktion auf Feedback, z.B. über Facebook Fanpage.

MEHR ENTDECKEN