Best of Bärlauch mit Eckart Witzigmann

© Shutterstock

© Shutterstock

Als Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann gemeinsam mit seinem Freund Henry Levy – einem Zwei-Sterne-Koch aus Berlin – und seinem Schäferhund Rex durch den Englischen Garten in München spazierte, rechnete er nicht damit, dass er an diesem Tag Bärlauch für die Küche wieder entdecken würde. Sein Hund war es, der auf das intensiv duftende Kraut anschlug, die beiden Spitzenköche waren daraufhin sofort vom Aroma der grünen Blätter angetan, recherchierten und liessen sich in weiterer Folge zu zahlreichen Rezepten inspirieren. Das alles ist nun rund 40 Jahre her und Bärlauch ist aus der saisonalen Küche längst nicht mehr wegzudenken. Alljährlich wenn der Frühling Einzug hält wird auch die Bärlauch-Saison ausgerufen. Herd-Virtuosen und Hobbyköche schätzen das Knoblauch-Aroma des Bärlauchs gleichermassen – ebenso wie Eckart Witzigmann auch. Über die Jahre, die seit seiner «Entdeckung» vergingen hat sich ein umfangreiches Repertoire an Bärlauch-Rezepten angesammelt. Seine 20 besten verrät der Spitzenkoch nun in einem neuen Büchlein.

Neben Klassikern und leichten Gerichten der Frühlingsküche präsentiert Witzigmann auch Rezepte, um den Bärlauch-Genuss über die Saison hinaus in die Verlängerung zu schicken, etwa mit Bärlauchöl oder -pesto. Das Rezept für letzteres sowie für Festtags-Braten zu Ostern finden Sie hier zum Nachkochen:

© Eckart Witzigmann / StockFood, Eva Gründemann



Eckart Witzigmann
Meine besten Bärlauchrezepte
Servus Verlag
64 Seiten, € 12,–
ISBN: 978-3-7104-0102-2

MEHR ENTDECKEN