Barkultur: Ein Quantum Martini

Der gebürtige Österreicher ist derzeit Manager der «Campari Bar» in der Kunsthalle Basel und «Falstaff Rookie-Bartender des Jahres». 

© Remy Steiner

Der gebürtige Österreicher ist derzeit Manager der «Campari Bar» in der Kunsthalle Basel und «Falstaff Rookie-Bartender des Jahres». 

© Remy Steiner

Hollywood ist schuld, dass der Martini nach Europa kam. Die Amerikaner hatten in feineren Kreisen schon immer eine ausgeprägte Aperitif-Kultur, und so wurden die Martini-Schalen auch in ihren Filmen geschwenkt (damals gab es noch nicht die heute so beliebten Dreieck-Querschnitt-Gläser). Allerdings hat der Siegeszug dann noch etwas auf sich warten lassen, denn Gin ist für deutschsprachige Zungen «heavy stuff», und überhaupt war die Semantik ein Hund: Mit Martini wurde die italienische Vermouth-Marke gleichgesetzt. Dabei geht die Bezeichnung wahrscheinlich auf einen kalifornischen Barkeeper namens Martinez zurück. In der Folge gewann der Drink durch James Bond eine gewisse Präsenz, wobei dessen Vesper auch kein echter Martini ist – und so begann die umfassende Transformation des Klassikers. Heute ist ein «Martini» rein formal definiert: als Shortdrink mit durchschnittlich drei Zutaten im berühmten Glas. Es hat eine Bedeutungsverallgemeinerung stattgefunden, wie bei der Wurst, die nur mehr eine Form angibt – was drin ist, kann auch vegan sein.

Cocktailrezept: Pisco-Martini

Aus Falstaff Nr. 01/2017

MEHR ENTDECKEN

  • 28.11.2016
    Unüberbiet-Bar: Die Sieger des neuen Bar- und Spiritguides
    Zu den Siegern des neuen Bar- & Spiritsguides gehören Dirk Hany, die «Old Crow», das «Werk 8», Thomas Huhn, die «Golden Wave Bar», die...
  • Cocktail-Rezept
    Tendril Martini
    »Tendril Martini«-Chugs mit Lemon Bitters.
  • Cocktail-Rezept
    Leopoldine
    »Leopoldine« – eine fruchtige Martini-Kreation mit Beerenauslese.
  • Cocktail-Rezept
    Martini
    Der Name Martini kommt von einem Herrn Martínez, der die Mischung aus Wermut und Gin in den 1860er-Jahren in einer kalifornischen Bar erfunden haben soll. Hier das Rezept für einen klassischen Martini.
  • Cocktail-Rezept
    Espresso Martini
    Der Cocktail-Klassiker wird mit Absolut Elyx gemixed.
  • Cocktail-Rezept
    Belvedere Dry Martini
    Der klassische Martini bekommt bei »The Ritz Carlton Vienna« Barkeeper Lukas Hochmuth durch Belvedere Vodka ein seidiges Finish am Gaumen.

Mehr zum Thema

News

Mixology Bar Awards 2019

Am 7. Oktober wurden in Berlin die besten Mixologen, Bars und Produkte aus dem deutschsprachigen Raum sowie ganz Europa ausgezeichnet.

News

Top 10 Buvetten und Schwimmbadrestaurants

Wo lässt sich der Sommer besser verbringen als am Wasser? Falstaff hat die besten Buvetten und Schwimmbadrestaurants gefunden.

News

Top 10: Cocktails mit Rum

Mit diesen Cocktails reisen wir in die Karibik und geniessen ein Glas voll Urlaubsstimmung. Hier gibt’s alle Rezepte zum Nachmixen.

News

Barkultur: Wie Urlaub im Glas

Ein Mittelmeer-Cocktail lebt von seinem perfekten Zutatenmix. So auch Mario Lanfranconis »Principe Stellato«, der allerorts an Sand, Strand, Wellen...

News

Barkultur: Volle Craft voraus

Ein schlichter Gin reicht hier nicht aus. In die «Craft Cocktails» von Judith Lauber kommen handgemachte Spirituosen aus der Region.

News

Barkultur: Crème de la Crème

Der Bauch ist gut gefüllt, aber ein Dessert klingt zu verlockend? After-Dinner-Cocktails sind ein köstlicher Kompromiss bei der Wahl zwischen...

News

Barkultur: Geht runter wie Öl

Fett in Drinks – das klingt im ersten Moment eher unappetitlich. Dabei können Aromen von Speck, Nüssen oder Olivenöl Cocktails eine spannende Note...

Cocktail-Rezept

Old Fashioned am Wasserturm

Old Fashioned mal anders: der ausgelöste Geschmack vom Luzerner Speck verleiht dem Klassiker ein ganz besonderes Aroma.

News

Barkultur: Ein Trend geht Rum

Aus sind die Zeiten, in denen Rum in zuckersüssen Tropic-Cocktails geschmacklich unterging. Heute gewinnt er als komplexer Spirit immer mehr an...

News

Barkultur: Es grünt so grün

Jetzt kommen Vitamine ins Cocktail-Glas: Gemüseschnäpse wie aus Rüebli oder Sauerkraut sind eine ungewöhnliche, aber immer beliebtere Ingredienz bei...

News

Barkultur: In the Summertime

Ob im Sidecar oder Sangria: Brandy landet in den Sommertagen wieder vermehrt in unseren Cocktail-Gläsern. Seine Vielfalt macht sich auch in modernen...

News

Barkultur: Sie nannten ihn Esel

Man sagt, der «Mule» heisse deshalb so, weil ein Schluck von ihm den Trinker umhaue wie ein Eselstritt. Klassisch mit Wodka serviert, wird er heute...

News

Barkultur: Bitter sweet Symphony

Er regt den Appetit an und läutet einen genussreichen Abend ein: Ein frischer Aperitif verbindet das Bittere mit süssem Dolce Vita – und stillt den...

News

Barkultur: Welcome back, Cognac!

Der Cognac ist zurück – und wie! Nicht nur pur wird er jetzt wieder vermehrt genossen, auch an der Bar feiert der französische Weinbrand seine große...

News

Barkultur: Der Geist der Anden

Peru erobert die Welt: Nicht nur Ceviche & Co. liegen bei Gourmets im Trend. Auch im Cocktailglas verzaubert das Andenland mit seinem aromatischen...

News

Barkultur: Reinste Wodka-Power

Klassischer Wodka ist der unangefochtene Star an der Bar. Vor allem im Cocktailglas ist er durch seine absolute Reinheit die ideale Grundlage für...

News

Barkultur: Freche Früchtchen

Obstbrand gilt an der Bar als exotischer Individualist. Sein starker Charakter erfordert Feingefühl – doch richtig eingesetzt, macht er aus einem...

News

Barkultur: Wandelbarer Whisky

Das einmalig rauchige Aroma des Whiskys erfordert viel Fingerspitzengefühl beim Mixen. Denn erst mit viel Know-how wird das Torfige zum Blumigen.

News

Barkultur: Schichten statt schütteln

Sie sehen aus wie kleine Kunstwerke: Bei den «layered drinks» werden die Flüssigkeiten vorsichtig aufeinandergeschichtet. Durch ihr unterschiedliches...

News

Barkultur: Die Cognac-Revolution

Cognac in Drinks? Das galt lange Zeit als verpönt. Zu Unrecht. Gerade im Aperitif-Cocktail begeistert er.