Carsten K. Rath blickt auf einzigartige und unvergessliche Bewerbungen. / Foto © Carsten K. Rath
Carsten K. Rath blickt auf einzigartige und unvergessliche Bewerbungen. / Foto © Carsten K. Rath

Carsten K. Rath, Unternehmer, Gründer und CEO der Lifestyle Hospitality & Entertainment Group, kann so einige Anekdoten über Bewerbungsprozesse zum Besten geben. Auf der Suche nach der Mannschaft für das Kameha Grand Zürich traf er beispielsweise auf Interessenten, die sich für unwiderstehlich hielten.


Das «supergeile Bewerbungsschreiben»
Wenn auch nur ein Einzelfall, war ein Bewerbungsschreiben äusserst aussagekräftig und wurde vom Interessenten selbst mit «supergeiles Bewerbungsschreiben» betitelt. Selbstvertrauen ist gut, man kann aber auch über das Ziel hinaus schiessen. Punktgenaue Bewerbungen liessen bei den insgesamt 35 Inseraten manchmal zu wünschen übrig - darunter war beispielsweise eine Bewerbung auf die Stelle eines «Glockenjungen» vertreten und ein Aspirant erwähnte explizit, dass er schwindelfrei sei. Auch wussten einige Interessenten nicht genau, an wen sie ihre Unterlagen richten sollten. So holte einer von ihnen zum Rundumschlag aus und formulierte sein Anschreiben an die «Sehr geehrte Frau Careers», ein anderer machte aus der Personalchefin Sabine Egli eine «Frau Eklig». Auch Rebecca Nussbaumer, Human Resources Coordinator, bekam die mangelnde Aufmerksamkeit zu spüren: Am Telefon fragte ein Kandidat nach «Frau Baumnuss». Die Frage ist, ob es bloss an der Aufregung gelegen hat oder doch auf Unachtsamkeit und Gleichgültigkeit zurückzuführen ist.

Das heikle Thema des Bewerbungsfotos
Schwarz-weiss oder farbig, hoch oder quer, Passbild oder Design-Element – die Geister scheiden sich. Allerdings: Zwei Bilder sind auch keine Lösung. «Ein Lebenslauf erreichte uns mit den Konterfeis eines asiatischen und eines europäischen Mannes«, berichtet Rath. Aber das war es noch nicht in Sachen optischer Fehltritte: «Ein Barkeeper sendete ein Oben-ohne-Foto ein und ein Aspirant auf eine Stelle als Doorman grüsste auf seinem Bild aus einem Porsche.»

Es gibt auch hervorragende Talente

Die einzigartigen – wenn auch skurrilen – Bewerbungen waren zum Glück von Carsten K. Rath nicht die Mehrzahl. Viele Bewerber verstanden es, sich nicht bereits mit ihren Papieren aus dem Rennen um einen Job in dem einzigartigen Hotel in der grössten Stadt der Schweiz zu kicken. 430 Vorstellungsgespräche führten schlussendlich zu 137 unterschriebenen Arbeitsverträgen.


Das Hotel Kameha Grand Zürich befindet sich nur rund sechs Minuten vom Flughafen sowie acht Minuten vom Züricher Hauptbahnhof bzw. Stadtzentrum entfernt. / Foto beigestellt

Der Weg zum Vorstellungsgespräch

Die erste Hürde ist geschafft und Sie werden zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Woran soll es jetzt noch scheitern? Rath kann es Ihnen verraten: «Einer, der Front Office Agent werden wollte, rief an und fragte, ob man das Interview nicht in Deutschland machen könne – der Weg nach Zürich sei ihm zu weit.» Ein anderer Stellenanwärter hatte zwar keine Probleme damit, in die Schweiz zu reisen – doch landete er am falschen Ort: «Er suchte unser Büro auf der Baustelle im 5. Stock und rief von da aus ganz verwundert an, dass er ausser Bauarbeitern niemanden finde.» Ein anderer rief ebenfalls vom Hotel aus an und wollte wissen, wie er auf schnellstem Wege zum Büro komme. «Eineinhalb Stunden hat er schliesslich für die Strecke von 500 Metern gebraucht.»

Gute Manieren sind nach wie vor gefragt

Komplimente ziehen – aber warum greifen wir nicht gleich zu Kosemanen? So nannte eine Kandidatin die Personalchefin im Gespräch mehrfach «Schatz». Andere hatten allem Anschein nach Probleme mit dem Namen des Hotels, der aus dem Hawaiianischen stammt und soviel wie «das Einzigartige» bedeutet. «Ein Bewerber sprach immer wieder von einem Kamel – bis bei uns der Groschen fiel und wir merkten, dass er Kameha meinte.» Im Gespräch mit Küchenchef Raoul Mühlan wollte ein Stellenanwärter gar wissen, was Kameha genau sei – der Executive Chef beendete das Gespräch daraufhin.

KAMEHA GRAND ZÜRICH
Hotelanschrift (gültig ab Frühjahr 2015)
Dufaux-Strasse 1/Ecke Thurgauerstrasse
8152 Glattpark/Zürich
T:+41/(0)44/525 50 00
zuerich@kameha.com
www.kamehagrandzuerich.com

Pre-Opening Office (gültig bis Frühjahr 2015)
Kameha Grand Zürich
Farman-Strasse 52
8152 Glattpark/Zürich

Möchten Sie mit einem perfekten Bewerbungsschreiben punkten und unnötige Fehler vermeiden? Dann gehen Sie auf www.falstaffJOBS.com und legen noch heute spielend einfach Ihren persönlichen Lebenslauf an!

(von Alexandra Gorsche)

 

 

Mehr zum Thema

  • Der richtige Umgang mit der Presse will gelernt sein. / Foto © Tobi Grimm / pixelio.de
    30.11.2014
    So präsentiere ich mich vor der Presse Teil I
    Plötzlich berühmt! Interviewanfragen können die Folge von Auszeichnungen und Ehrungen sein. Aber wie bereiten Sie sich auf die anstehenden...
  • Gute Vorbereitung ist emmens wichtig, wenn Sie auf die Presse treffen. / Foto © Tobi Grimm / pixelio.de
    12.12.2014
    So präsentiere ich mich richtig vor der Presse Teil II
    Plötzlich berühmt! Was sind die Dos und Dont´s im Umgang mit der Presse und wie bereiten Sie sich auf ein Interview vor?
  • Mit dem perfekten Lebenslauf angeln Sie sich Ihren Traumjob. Foto: Uli Carthäuser  / pixelio.de
    27.10.2014
    10 Tipps für den perfekten Lebenslauf
    Das Aushängeschild Ihrer Bewerbung ist Ihr Lebenslauf. Überzeugen Sie nicht, haben Sie auch keine Chance auf ein persönliches Gespräch.
  • Foto: l-vista / pixelio.de
    16.10.2014
    Investition Mitarbeiter
    Investitionen in die Weiterbildung touristischer Mitarbeiter sind keineswegs verlorenes Geld, sondern beeinflussen den Erfolg Ihres...
  • Mehr zum Thema

    News

    Wein und Genuss – Wohin am Wochenende?

    Winzerfest Trüelete in Twann, Trüffelmarkt von Bonvillars, Pop-up Bierfestival in Zürich und viele weitere genussvolle Eventtipps.

    News

    Celliers de Sion: Der erste Weinpark der Schweiz

    FOTOS: Der Gewinner des Schweizer Weintourismuspreises, der Weinpark «Celliers de Sion» befindet sich in Sitten im Wallis.

    News

    Basler Wein- und Feinmesse – Hot Spot für Geniesser

    Vom 27. Oktober bis 4. November steht Basel ganz im Zeichen des Genusses.

    Advertorial
    News

    65. Expovina am Zürcher Bürkliplatz

    Verkosten Sie mehr als 4'000 Weine auf zwölf Schiffen bei der Zürcher Wein-Messe vom 1. bis 15. November am Bürkliplatz.

    Advertorial
    News

    Weindegustation: In 250 Weinen um die Welt

    Bei der Mövenpick Weinmesse in Zürich können Weine von mehr als 40 Winzern aus beinahe allen Regionen der Welt verkostet werden.

    News

    Ein italienischer Trend erobert die Welt: Amarone Mio!

    Amarone, Ripasso und Co.: Weine aus getrockneten Trauben sind nicht nur beliebt, es gibt sie auch immer häufiger aus Schweizer Produktion.

    News

    Montecucco: Die Brunello Alternative?

    In der südlichen Toskana befindet sich mit dem Montecucco ein bislang wenig beachtetes Gebiet mit viel Potenzial.

    News

    Weinfeste – Wohin am Wochenende?

    Weinlesefest in Cheyres, Twanner Räbebeizli, Trottenfest in Osterfingen und viele weitere genussvolle Eventtipps.

    News

    Tenuta Luce: Eröffnung des neuen Weinkellers

    Der neue Weinkeller von Luce della Vite in Montalcino öffnet seine Tore für geführte Besichtigungen und Verkostungen.

    News

    Gewinnspiel: Mit WeinOnkel auf Weinreise gehen

    In der Schuler St. Jakobskellerei dürfen Kunden nicht nur bei der Herstellung des Weins mitreden, WeinOnkel verlost zudem eine Weinreise.

    Advertorial
    News

    Mit 40 Winzern um die Welt

    Auf der Mövenpick Weinmesse erwarten Sie über 40 Winzer aus fast allen Anbauregionen der Welt. Sie haben die Möglichkeit eine Reise um die Welt in...

    Advertorial
    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Weinfeste – Wohin am Wochenende?

    Weinfeste in Nyon und Döttingen, Twanner Räbebeizli, Wilchinger Herbstsonntage und viele weitere genussvolle Eventtipps.

    News

    Riegger-Fest Herbst: Ein Must für Weinliebhaber

    Am letzten Wochenende im Oktober findet das Riegger-Fest Herbst in Birrhard statt mit der Möglichkeit mehr als 60 verschiedene Weine zu verkosten.

    Advertorial
    News

    Naturweine: Die Ruhe nach dem Sturm

    Natur, Orange, Amphore: Alternativ produzierte Weine boomen. Auch in den deutschsprachigen Ländern setzen immer mehr gestandene Winzer auf die «neuen»...

    News

    Weinfeste – Wohin am Wochenende?

    Läset-Sunntige in Erlach und Ligerz, Sauserbummel Küttigen, Wilchinger Herbstsonntage und viele weitere genussvolle Eventtipps.

    News

    Interview mit Globalwine-Chef Philipp Reher

    Der CEO von Globalwine sprach mit Falstaff über Weintrends, den Schweizer Weinmarkt und welchen Wein man zumindest einmal im Leben probiert haben...

    News

    Die Sieger der Falstaff Soave Trophy 2018

    Der Tenuta di Corte Ciacobbe – Soave Superiore Vigneto Runcata der Familie Dal Cero belegt Platz eins und holt sich die Soave Throphy 2018.

    News

    Was ist dran an der Histamin-Hysterie?

    Übelkeit, Migräne, rinnender Nase und Hautrötungen – Das Spektrum der Symptome einer Histaminintoleranz ist breit. Doch was ist dran am Histamin?

    News

    Sommelier-Battle: Das beste Wine-Food-Pairing

    Bindella sucht per Gästevoting die besten Sommeliers der Schweiz. Nominieren Sie Ihren Lieblings-Sommelier!