Die Terroirs in Griechenland sind vielseitig. Symbolbild © Shutterstock
Die Terroirs in Griechenland sind vielseitig. Symbolbild © Shutterstock

Das Ende des Sommers ist der Anfang des Rotweins: Die Tage werden kürzer und kühler, erfrischende Weissweine räumen den kraftvollen Roten wieder mehr Platz ein. Der griechische Weinbau hat in den letzten Jahren eine Renaissance erlebt. Sowohl etablierte als auch kleine Boutique-Weingüter profitieren von den vielseitigen Terroirs Griechenlands und produzieren entdeckenswerte Qualitätsweine.

Griechenlands Weinschätze
Das Land mit seinen insgesamt 3.054 Inseln wartet mit etablierten Sorten, aufsteigenenden Sternen und beinahe ausgestorbenen Rebsorten auf. Auch Peter Moser hat bereits einige Topfen aus dem Weinland Griechenland verkostet. Die Weine können alleine genossen werden und eignen sich darüberhinaus als ausgezeichnete Speisenbegleiter. Hier stellen wir die wichtigsten Rotweinsorten Griechelands vor:

  • Xinomavro: Die am meisten kultivierte autochtone Rotwein-Rebsorte des Landes. Sie wird in Zentral- und Nordgriechenland angebaut. Der Ausbau erfolgt sowohl sortenrein als auch als Partner in Cuvées. Aufgrund der tiefroten Farbe, einem feinen Bouquet, das von roten Früchten und Feigen bis hin Tabaknoten reicht, und einem kraftvollen Charakter werden Xinomavro-Weine auch als „Nebbiolos Griechenlands“ bezeichnet. Dies liegt nicht zuletzt auch am guten Tanningerüst der Weine, die oftmals erst nach einigen Jahren der Reife ihren vollen Genuss entfalten.
    Speisenbegleitung:
    Xinomavro-Weine passen hervorragend zu rotem Fleisch, Lamm und Wild.

  • Agiorgitiko: Eine der wichtigsten Rotweinreben Griechenlands. Sie gehört zu den ältesten Rebsorten der Welt und bringt eine grosse Bandbreite von Weintypen hervor. Sowohl feingliedrige, fruchtbetonte Rotweine als auch kräftige, im Eichenfass gereifte Beispiele mit komplexen Aromen von roten Beeren und Pflaumen sowie reifen Tanninen können daraus entstehen. Hauptsächlich wird Agiorgitiko in der g.U. Nemea, aber auch in anderen Teilen des Peloponnes und in Makedonien angebaut.
    Speisenbegleitung:
    Wenn sie nicht pur genossen werden, passen sie besonders zu dunklem Fleisch und kräftigem Käse.

  • Kotsifali: Vor allem bei Kreta-Urlauber bekannt da diese Rebsorte in allen Weinbauregionen der Insel angebaut. Sie wird vorwiegend als Cuvée-Partner verwendet, gerne mit der ebenfalls kretischen Sorte Mandilaria. Mit Aromen von getrockneten schwarzen Früchten, Blüten und Gewürzen rundet Kotsifali die Blends optimal ab. Im Geschmack sind die Weine rund und ausgeglichen mit einem langen Nachhall.
    Speisenbegleitung:
    Die Weine eignen sich gut als Begleiter von reichhaltigen Fleischgerichten, Eintöpfen und deftigen Braten.

  • Mandilaria: Neben ihrer Rolle als Cuvée-Partner auf Kreta und auch auf der Insel Paros wird die spätreifende «Insel-Rebe» rebsortenrein hauptsächlich auf Rhodos ausgebaut. Die dickschaligen dunklen Beeren bringen Weine mit einer tief dunklen Farbe und mit Aromen von reifen Früchten hervor, die über ein bemerkenswertes Tanningerüst verfügen.

  • Limniona: Diese fast ausgestorbene Sorte wird hauptsächlich im Norden Griechenlands angebaut und bringt farbintensive, würzige Rotweine mit Aromen von Kirschen und Erdbeeren, sanften Tanninen und gutem Alterungspotential hervor. Die Weine sind sehr konzentriert und extraktreich. Ihre belebende Säure sorgt dafür, dass die Weine dabei nicht zu schwer werden.
    Speisenbegleitung:
    Lässt sich sehr gut zu Braten von Wild und Rind sowie würzigem Käse geniessen.

  • Mavrotragano: Die autochthone Rebsorte auf Santorini wurde glücklicherweise von einigen Winzern rekultiviert. Heute wird sie sowohl als Cuvée wie auch sortenrein ausgebaut. Die Trauben bringen auf dem vulkanischen Terroir der Insel farbintensive, tanninbetonte Rotweine mit feinen Aromen von Kirschen, Waldbeeren, Kaffee und Tabak hervor.
    Speisenbegleitung:
    Die Weine zeigen ein gutes Alterungspotential und harmonieren hervorragend mit Pilzgerichten und Lamm-Hack-Speisen.

  • Mavrodaphne: Die Rebsorte steht seit vielen Jahren für kräuterbetonte, dunkle Likörweine. Die fast schwarze Farbe, die dichten Aromen von Trockenpflaumen und schwarzen Rosinen und die mittlere Säure entsprechen perfekt dem klassischen Süssweinprofil. Noch relativ unbekannt ist, dass diese Sorte mittlerweile immer häufiger auch trocken ausgebaut wird. Das Ergebnis kann sich mit einer tiefroten Farbe, einer kraftvollen Struktur und einem langen, angenehmen Abgang mehr als sehen lassen.
    Speisenbelgeitung:
    Aromen von getrockneten Früchten, Vanille und Nüssen machen den Wein zum optimalen Begleiter von Käse und dunkler Schokolade.

  • Limnio und Mavroudi: Diese beiden Rebsorten sind hauptsächlich in Nordgriechenland zu finden. Limnio-Weine bestechen durch elegante Aromen von roten Beeren und frischen, aromatischen Kräutern sowie durch seidige Tannine bei mittlerer Säure und mässigem Alkoholgehalt. Die Rebsorte Mavroudi verfügt über eine starke Persönlichkeit – egal ob sortenrein oder als Cuvée. Die Weine sind meist dunkel, reichhaltig bis schwer und verfügen über kräftige Tannine, die eine mittlere Reifezeit bis zum Genuss erforderlich machen.
    Speisenbegleitung:
    Dabei passen sie gut zu Nudelgerichten mit Fleisch und mildem Hartkäse, können aber auch ausgezeichnet mit gegrilltem Fisch kombiniert werden. Die Weine der Rebsorte Mavroudi schmeckt besonders zu gegrilltem Lamm.



(Redaktion)

Mehr zum Thema

  • An Bord der »Mein Schiff 3« das Mittelmeer erkunden. / Foto beigestellt
    22.08.2015
    Auf hoher See mit den Wiener Philharmonikern
    Die Falstaff Leserreise mit dem Wohlfühlkreuzer «Mein Schiff 3» führt zu kulinarischen und kulturellen Highlights im westlichen Mittelmeer.
    Advertorial
  • In der Toskana sind die Trauben bereits reif / © Shutterstock
    03.08.2015
    Weinernte in Italien steht unmittelbar bevor
    Wegen der anhaltenden Hitze sind die Trauben früher reif und sollen schon nächste Woche gelesen werden.
  • Mehr als 100.000 Saisonarbeiter unterstützen die Winzer bei der Weinlese. / Foto beigestellt
    02.09.2015
    Die Weinlese in der Champagne beginnt
    Nach einem sehr trockenen Sommer beginnt nun die Weinlese in der französischen Weinbauregion.
  • Schon wieder wurde die Region Burgund von Unwettern heimgesucht. / © Shutterstock.com
    02.09.2015
    Burgund: Verhagelte Ernte in Chablis
    Unwetter in der bereits arg gebeutelten Region Burgund machen Winzern das Leben schwer.
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Top 10 Weinhotels in Deutschland

    Für den nächsten Urlaub in den Weinbergen des Nachbarlandes haben wir zehn Tipps aus den deutschen Anbaugebieten zusammengestellt!

    News

    Die Top 10 Weinhotels der Welt

    Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

    News

    Falstaff Leserreise Südtirol: Auf in den Süden!

    Feine Gourmet-Restaurants und rare Kellerschätze: Falstaff-Italien-Experte Dr. Othmar Kiem führt Sie auf eine exklusive Wein- und Gourmet-Reise zu den...

    Advertorial
    News

    Jenseits des Grand Cru

    Die Bezeichnung des Pinot Noir wird im Wallis heute inflationär verwendet. Daher kehren ihr viele Winzer des Dorfs den Rücken zu und setzen auf...

    News

    Die Sieger der Valpolicella Trophy

    Valpolicella gilt als unkomplizierter Wein. Falstaff verkostete ihn in den Varianten Valpolicella, Valpolicella Superiore und Valpolicella Ripasso....

    News

    Australiens Weinwelt erfindet sich neu

    Beim Australian Day Tasting in London präsentierten 240 Weingüter aus Australien ihre Weine und überraschten mit ausgereiftem Geschmack.

    News

    Coffee Pairing mit Mövenpick: Mehr als kalter Kaffee

    Das Schweizer Traditionshaus Mövenpick präsentiert mit seiner speziellen Limonade ein erfrischendes Kaffeegetränk und trifft damit den Nerv der Zeit.

    News

    Next Generation: Fawino

    Simone Favini und Claudio Widmer lernten sich beim Önologiestudium in Changins kennen. Gemeinsam verwirklichten sich die Quereinsteiger den Traum vom...

    News

    Rioja lanciert Einzellagen-Klassifikation

    Falstaff spricht mit dem Direktor des Rioja-Kontrollrats José Luis Lapuente über Veränderungen in der Qualitätsklassifikation der Rioja.

    News

    Buchtipp: «Winzerrache» von Andreas Wagner

    Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

    News

    Die 50 besten Weine der Schweiz

    Spitzenweine findet man in allen Schweizer Landesregionen. Diese 50 Weine sollte allerdings jeder Fan von Schweizer Weinen mindestens einmal im Glas...

    News

    Château Mukhrani: Der Weg in die Moderne

    Wie ein zwischenzeitlich verwahrlostes Château zu Georgiens neuem Wein-HotSpot wurde.

    News

    Zukunftsvisionen für den Weinbau in Georgien

    Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser trafen Frederik Paulsen zum Gespräch auf seinem Weingut Château Mukhrani in...

    News

    Georgien: Wiege des Weins

    Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser haben ein aufstrebendes Weingut besucht, das zum Hotspot wurde.

    News

    Montepeloso: ein Stück Toskana am Riegger-Fest

    Lernen Sie das Weingut Montepeloso am diesjährigen Riegger-Fest am 23. und 24. März in Birrhard (AG) kennen.

    Advertorial
    News

    Sting bei der Bewertung der Brunello-Jahrgänge

    Zum Ende der Anteprima-Tour durch die Toskana wurde der Brunello di Montalcino verkostet und diskutiert, wie die Winzer dem problematischen...

    News

    Alkoholfreier Wein: Lass es sein!

    Falstaff hat sich dem Selbstversuch unterzogen und alkoholfreie Weine getestet. Das Ergebnis: Im wahrsten Sinne des Wortes ernüchternd.

    News

    World-Champions: Alvaro Palacios

    Alvaro Palacios erzeugt mit den Kultweinen L’Ermita und La Faraona Rotwein-Ikonen aus weniger bekannten Gebieten.

    News

    Rotweinsieger 2017: Österreichs Top-Rote

    Mehr als 1.600 aktuelle Rotweine aus Österreich hat das ­Falstaff-Magazin frisch bewertet und zum 38. Mal den Rotwein­sieger gekürt. Den Titel 2017...

    News

    Vino Nobile di Montepulciano: Wer bin ich?

    In Montepulciano wurde 1966 mit dem Vino Nobile eine der ersten DOC Denominationen Italiens gegründet. Dennoch ist er noch auf der Suche nach...