Alles, was Sie über den Falstaff Gourmetclub wissen müssen

Die Restaurantguide-Siegerehrung 2020 mit prominenten Gästen.

© Mila Zytka

Alles, was Sie über den Falstaff Gourmetclub wissen müssen

Die Restaurantguide-Siegerehrung 2020 mit prominenten Gästen.

© Mila Zytka

http://www.falstaff.ch/nd/alles-was-sie-ueber-den-falstaff-gourmetclub-wissen-muessen/ Alles, was Sie über den Falstaff Gourmetclub wissen müssen Der Falstaff Gourmetclub gilt heute als größte Feinschmecker-Community Europas. Über 20.000 Mitglieder bewerten die Qualität Tausender Restaurants. Die Ergebnisse werden alljährlich im Falstaff Restaurantguide veröffentlicht. http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/3/8/csm_Gourmetclub-Aufmacherbild-c-Mila-Zytka-2640_0abf9578f0.jpg

Manchmal entstehen die Dinge buchstäblich aus dem Bauch heraus. Er wolle einen Restaurantführer machen, der ganz anders sei als alle anderen, erzählte Wolf­gang Rosam, Österreichs feinschmeckender Kommunikationsguru und heute Falstaff-Herausgeber, einmal bei einem Mittagessen. Das war im Jahr 2004. Seiner Meinung nach sollten endlich einmal auch Gäste die Restaurants bewerten und nicht alleine professionelle Gourmetkritiker, deren Einschätzungen inzwischen hinlänglich bekannt seien. Deshalb würde ein solcher Publikumsguide seiner Meinung nach in Österreich dringend fehlen. In den USA habe das Beispiel des Publikumsguides »Zagat« bereits eindrucksvoll gezeigt, ­dass ein Restaurantführer dieser Machart höchst erfolgreich sein kann.

Live-Voting per Handy

Wolfgang Rosams Idee war es nicht nur, statt anonyme Tester einfach die Gäste nach ihrem Urteil zu fragen. Er wollte vor allem, dass die Bewertungen auf eine vergleichsweise moderne und innovative Art erfolgen. So entstand die Idee, dass jeder Gast seine Votings per Handy abgeben kann, im Idealfall noch direkt während des Restaurantbesuchs. An dem Projekt interessierte Sponsoren waren zu diesem Zeitpunkt bereits gefunden: die Erste Bank, die Sparkassen sowie T-Mobile, die nicht zuletzt die Finanzierung dieses aufwendigen Projekts ermöglichten, wobei T-Mobile auch die notwendige Technik für das Handy-Voting entwickeln sollte.

Damit es aber zu den Gäste-Bewertungen auch noch eine Art Korrektiv gab, wollte man nicht völlig auf das Urteil von Profis verzichten. Deshalb wurde in der Anfangsphase ein »Gourmetbeirat« installiert, bestehend aus praktisch allen wichtigen Gourmetjournalisten Österreichs, die sozusagen als »kritische Beobachter« der Publikums-Votings fungierten. 

Mitte März 2005 war es dann so weit. Im »Steirereck« im Stadtpark wurde der neue »VIP GOURMET Guide« (der heutige Falstaff Restaurantguide) präsentiert, Österreichs erster Restaurantführer mit exakt jenen Bewertungen, die für alle Wirte und Köche immer von ganz besonderer Bedeutung sind, stammen sie doch von jenen Menschen, ohne die ein Betrieb schlicht nicht existieren kann: den zahlenden Gästen.

Zehn Monate lang sondierten gut 4000 Club-Mitglieder, ausgestattet mit Handy und eigener Kreditkarte, insgesamt 630 Restaurants, um so die Qualität der Betriebe auszuloten. Unterteilt in die Kriterien »Essen«, »Trinken«, »Service« und »Ambiente« gaben die Tester ihre Bewertungen im Schulnotensystem ab. Diese Ergebnisse wurden dann in ein 100-Punkte-System transformiert – eine Bewertungsart, die nicht zuletzt auch durch den amerikanischen Weinpapst Robert Parker populär geworden ist.

Insgesamt erhielt damals der »VIP GOURMET Club« rund 40.000 Votings, für den Anfang ein durchaus beachtliches Ergebnis. Kaum jemand rechnete damit, dass es gleich auf Anhieb so gut klappen würde. »Der Grundgedanke einer Demokratisierung der Restaurantkritik ist voll aufgegangen«, freute sich Rosam.

Die Gäste eines Restaurants und ihre Eindrücke wurden damit zum entscheidenden Faktor einer völlig neuen Form der Kritik. Somit überraschte es auch nicht, dass die Ergebnisse im ersten »VIP GOURMETGuide« 2005 doch anders ausfielen als bei den Mitbewerbern. Die höchste Gesamtpunkteanzahl, nämlich 95 von maximal 100 Punkten, erhielt im ersten Guide das »Pfefferschiff« in Salzburg, ein Betrieb, der es in den übrigen Rankings bis zu diesem Zeitpunkt nie bis ganz an die Spitze geschafft hatte. Damit war klar: Gäste urteilen anders als Profis

Wolfgang Rosam

Der heutige Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam im Jahr 2005, damals noch »nur« höchst gourmetaffiner Kommunikationsguru und Erfinder des »VIP GOURMET Guide«.

© FORMAT/ Klemencic Daniela Auftrag

20.000 Bewertungen

Aus dem »VIP GOURMET Guide« wurde der Falstaff Restaurantguide, Österreichs erfolgreichster Restaurantführer, der in der Ausgabe 2020 mehr als 1800 Restaurants in ganz Österreich bewertet. Außerdem gestaltet Falstaff gemeinsam mit seiner Gourmet-Community jedes Jahr einen Heurigenguide, einen Kaffeehausguide, einen Barguide für Österreich, Deutschland und die Schweiz, je einen Gasthausguide für Deutschland und die Schweiz sowie Online-Restaurantguides für Südtirol, Friaul, Slowenien und Kroatien. Insgesamt werden damit europaweit mehr als 20.000 Lokale von der Falstaff-Community bewertet, deren Beschreibungen in den Falstaff-Guides sowie über die Falstaff-Restaurant-App jederzeit abrufbar sind.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Jubiläums Spezial 2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

«Eine Frage des Geschmacks»: Pia Strehn

Folge 18 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast die Winzerin Pia Strehn.

News

Die Top 10 Röstereien in Zürich

Sie veredeln Kaffee in kleinsten Mengen, aber dafür in höchster Qualität: Diese Zürcher Mikroröstereien liefern ihre Blends auch zu Ihnen nach Hause.

News

Quiz: Sind Sie ein Kaffee-Experte?

Es geht um die Bohne: Testen Sie Ihr Wissen rund um Espresso, Café Crème & Co.

News

Oriental Hideaway: Libanesisches Pop-Up im «Dolder Grand»

«Dolder»-Oriental Chef de Cuisine Firas El-Borji entführt seine Gäste mit dem legendären libanesischen Pop-Up auf eine kulinarische Reise in den...

News

Top 10 Rezepte mit Trauben

Herbst ist Trauben-Zeit! Unsere zehn besten Trauben-Rezepte zeigen, wie vielseitig die knackige Beere in der Küche einsetzbar ist.

News

«Eine Frage des Geschmacks»: Lilian Klebow

Folge 17 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast die Schauspielerin Lilian Klebow.

News

Restaurant der Woche: Piz Platta

Mit ambitionierter Küche begeisterte das Bündner Restaurant «Berghaus Piz Platta» unsere Tester.

News

Battle of the Best: Stefan Heilemann

Die S.Pellegrino Young Chef Academy Competition ist eine globale Talentsuche der Spitzenklasse, um die besten Jungköche der Welt zu finden.

Advertorial
News

Vroni von Manz: Kunst und Küche

Kunst und Küche verbinden sich in Vroni von Manz’ Leben zu einem lebendigen Ganzen. Am Mittag kocht die gebürtige Niederbayerin im Winterthurer...

News

Einweihungsparty in der Kulinarik-WG

In diesem Herbst verlegen Spitzenkoch Pascal Schmutz und Sänger Baschi ihr Wohnzimmer ins Zürcher Frischeparadies. Bei ihrer Einweihungsparty kamen...

News

Zürich: Die Stadt der 1000 Brunnen

Zürich ist eine Wasserstadt - nicht nur des Sees, der Limmat oder der Sihl wegen. Das Trinkwasser hier ist seiner Qualität wegen legendär, zudem...

News

Multikulturelle Metropole London: Königreich der Vielfalt

Ein Besuch in der britischen Hauptstadt lohnt sich immer. Das liegt auch an der gastronomischen Vielfalt. Falstaff stellt Top-Adressen für...

News

RIOJA Food Stories: Gebratene Perlhuhnbrust mit Kräuterseitlingen und Steinpilz-Velouté

Eine Video-Serie mit vielen spannenden Kulinarik-Tipps zu Rioja-Weinen.

Advertorial
News

Food Zurich 2022: So war das grösste Foodfestival der Schweiz

Nachhaltig, Plant based und brutal lokal: Mit mehr als 100 Events in und um Zürich drehte sich von 8. bis 18. September alles um die Kulinarik der...

News

Wer ist der beste Barkeeper der Welt?

Die Entscheidung in Sydney ist gefallen: Der Norweger Adrián Michalčík ist der beste Barmann der Welt!

News

Ufenau Zürich: Ab auf die Insel

Von Mai bis Oktober kommen nicht nur Ausflügler, sondern auch Kunstliebhaber auf dem Kleinod im Zürichsee auf ihre Kosten. Im Rahmen der Art Ufnau...

News

Restaurant der Woche: Birdy's

Top-Koch Jeroen Achtien setzt im Brunnener Restaurant «Birdy's» auf kreative Sharing Dishes.

News

«Mein Bayern»: Kulinarische Erkundungstour

In seinem neuen Buch nimmt Andreas Schinharl die Leser:innen mit auf «neue Wege» durch die bayerische Küche.

News

Ameisenlarven als teure Delikatesse

Escamoles sind eine teure Delikatesse in Mexiko und aufwändig zu sammeln, aber wie schmecken sie und was macht sie so teuer?