Alentejo – Unterwegs im mediterranen Zauberland

Wunderschöne Weinlagen in der Region Alentejo

Foto beigestellt

Wunderschöne Weinlagen in der Region Alentejo

Foto beigestellt

http://www.falstaff.ch/nd/alentejo-unterwegs-im-mediterranen-zauberland/ Alentejo – Unterwegs im mediterranen Zauberland Eine unvergessliche Weinreise lässt im Alentejo definitiv keine Wünsche offen – kulinarische Genüsse und herrlicher Wein der die Sinne belebt warten. http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/6/5/csm_00-Alentejo-Sec-ADV-1320_73f32c095e.jpg

Info

Weitere Informationen zu den Weinreisen und der Region Alentejo finden Sie unter vinhosdoalentejo.pt sowie unter Facebook/Alentejo und Instagram/Alentejo

«Dehesa» nennen sie das Land. Eine schnurgerade Strasse. Lichte Oliven- und Korkeichen-Haine. Dazwischen Weinberge und Dörfer aus freundlichen Tonhäusern, weiss gestrichen, damit sie die heisse Sonne reflektieren. Und glücklichen schwarzen Freiland-Schweinchen der Rasse Porco Ibérico, die durch die Hügel spazieren und ganz viele Eicheln essen. Schon freut sich der Reisende auf den fein geschnittenen luftgetrockneten Schinken mit dem nussigen Geschmack. 

Aber auch Vegetarier werden im Alentejo heute glücklich. Allein schon mit Brot und Olivenöl. Natürlich nicht irgendeinem Brot, sondern einem frisch gebackenen Alentejo-Brot aus Sauerteig, aussen knusprig und innen noch feucht. Und einem hochwertigen Olivenöl dazu, «Organic Extra Virgen» mit lokaler Ursprungsbezeichnung (DOP) von nicht selten über 100-jährigen Bäumen.

«Herdades» und «Quintas»

Geniessen lässt sich dieses geniale Food Pairing mehr und mehr in jenen exklusiven Landgütern, die zwar durch ihre Spitzenweine bekannt geworden sind, aber auch Olivenöl und eigenes Brot produzieren, oft auch Käse, Honig oder Teemischung aus selbst angebauten Kräutern. Viele dieser «Herdades» und «Quintas» verfügen heute über Zimmer und Restaurants und bieten den Besuchern ein überaus reichhaltiges, mediterranes Landleben. Da ist es nur logisch, dass das Alentejo bis heute die einzige Weinregion in Portugal mit einem umfassenden Nachhaltigkeitsprogramm ist und entsprechend zertifizierten Weingütern.

Alentejo-Küche: Vielfältig wie nie zuvor

Die einstige «Arme Leute-Küche» des Alentejo ist derweil gerade daran, die europäische Trendgastronomie zu erobern. Zum Beispiel «Migas». Kleine Stücke von altbackenem Brot werden mit ein paar Spritzern Wasser benetzt und unter einem feuchten Tuch einen Tag aufbewahrt. Dann werden die Stücke in Olivenöl mit viel Knoblauch und etwas Wurst – oder was sonst gerade verfügbar ist – scharf angebraten. Heute gibt es Dutzende von «Migas»-Interpretationen, auch vegetarische und solche aus die Haute Cuisine. Man ersetzt etwa die Wurst mit gebackenem Gemüse und garniert das Ganze mit einem pochiertem Ei.

Facettenreicher Weingenuss

Je facettenreicher die Küche wird, desto vielfältiger ist auch das, was die Weingüter heute in die Flaschen bringen. Das Spektrum reicht von knackig-frischen Weissweinen aus Sorten wie Antão Vaz, Arinto und Roupeiro bis zu vollmundig würzigen roten Klassikern auf der Basis von Aragonez, Trincadeira und Alicante Bouschet, die das Alentejo berühmt gemacht haben. Letztere sind auch vorzügliche Begleiter zu traditionell deftigen Gerichten, etwas «Cozido de Grão» (Schweinefleisch-Kichererbsen-Eintopf). Zur neuen, vegetarisch beschwingten Alentejo-Küche harmonieren dagegen die neuen sortenreinen Gewächse mit wohlproportionierter Fruchtfülle, gekonnt gezügeltem Alkoholgehalt und mediterraner Eleganz. Immer mehr Alentejo-Weine werden übrigens vegan produziert und sind damit ideale Begleiter zur aufstrebenden vegetarischen und veganen Küche.

Ein einzigartiges Wein-Ökosystem

Die «Dehesa», welche sich den Reisenden als so überaus wohlproportionierte Entspannungs-Landschaft offenbart, ist noch viel mehr, nämlich ein überaus wertvolles, über Jahrhunderte gewachsenes Ökosystem mit hoher Biodiversität. So werden die Korkeichen von lokalen Bauern alle neun bis zehn Jahre geschält, was ihnen ein sicheres Einkommen bietet. Und gleichzeitig produzieren die Bäume eben auch die Nahrung für die iberischen Schweinchen, die unter ihnen weiden. Wer auf den Weinrouten des Alentejo unterwegs ist kommt aber auch in lebendige Städte.

Alentejo hat einiges zu bieten

Evora, die Stadt des Lichts und schon seit 1986 ein UNESCO-Weltkulturerbe, aber auch Estremoz, sind mittelalterlich-intakte Städte, die kompakt im weiten Land liegen und auf jeden Fall einen Besuch lohnen. Herrenhäuser und ehemalige Klöster sind hier zu modernen Hotels umgebaut worden und sind perfekte Ausgangsstationen, um die verschiedenen Wein-Routen zu erkunden. Und natürlich stellt einem hier die abwechslungsreiche Alentejo-Küche der verschiedenen Gourmet-Lokale vor die Qual der Wahl. Was soll es sein? Die klassische Variante mit Lamm-Eintopf zu einer edel ausgereiften Garrafeira aus Reguengos de Monsaraz oder lieber ein Mille-feuille von reifem Alentejo-Gemüse zu einem frisch-fruchtigen, reinsortigen Aragonez mit wenig Holzausbau?

Mehr zum Thema

News

Top 6: Diese Weine passen zu Algen und Küstengemüse

Seafood beschränkt sich nicht mehr nur auf tierische Delikatessen. Algen & Co. sind auf dem Vormarsch! Falstaff präsentiert Pairingtipps für das...

News

10 Rotwein-Ikonen: Best of Neue Welt

Die europäischen Siedler wollten auch in der neuen Heimat nicht auf Wein verzichten und exportierten die Reben über die Weltmeere nach Chile,...

News

Die Sieger der Chianti Classico Trophy 2022

Der «Gallo Nero» – der schwarze Hahn – ist das Markenzeichen des Chianti Classico, mit dem sich die Flaschen schmücken. Der wichtigste Wein des...

News

Pro & Contra: Wein für Veganer

Immer öfter prangt auch auf Weinetiketten das Prüfsiegel «vegan». Aber Wein wird aus Trauben erzeugt, wo soll hier tierischer Einfluss herkommen? Der...

News

Champagner-Cocktails mit Stil

In den 1920ern feierte er seinen Aufstieg, heute sein Revival: Der Champagner-Cocktail ist das pure Glück – und an der Bar von zeitloser Eleganz.

News

Das umfassende Schaumwein-ABC

Was versteht man unter Transvasierverfahren? Und was ist der Unterschied zwischen Extra Dry und Extra Brut? Das Falstaff Schaumwein-ABC kennt die...

News

Event-Ticker: Burgtheater, Tastings im neuen Jahr und Wien als Whisky-Hotspot

Immer up to date: Die besten Falstaff-Eventtipps im Überblick.

Rezept

Mandel-Kürbis-Halbmonde

Das Rezept für portugiesische »Meias Luas« aus dem Buch »Zu Gast in Portugal« von Corinna Lawrenz.

Rezept

Wolfsbarscheintopf mit Garnelen

Das Rezept für portugiesischen »Cataplana de Robalo com Gambas« aus dem Buch »Zu Gast in Portugal« von Corinna Lawrenz.

News

Wallis: Ravets eröffnen «Oenotheque Gourmande»

Nathalie und Nicolas Ravet haben gemeinsam mit ihrer Familie eine neue Önothek in Crans-Montana eröffnet – inklusive feiner Tapas und saisonalen...

News

Die Sieger der Gamay Trophy Schweiz 2022

Falstaff hat sich für Sie auf die Suche nach den besten Gamays der Schweiz gemacht. Welche Weine uns begeisterten und wer am Ende auf dem...

News

Warum ein Schweizer Winzer Angst um seine Weinboje hat

Die Boje ist 1,5 Tonnen schwer, 50 bis 100 Meter vom Land entfernt und soll einen einen GPS-Tracker erhalten.

News

Douro: Im Tal der roten Urkraft

Jahrhundertelang wurden die Trauben aus dem Douro-Tal im Norden von Portugal nahezu ausschliesslich für die Herstellung von Portwein verwendet. Erst...

News

Reisetipp: «Summer Wine School» in Porto

Von Juli bis September können Reisende ihren Wissensdurst in der «Summer Wine School» von World of Wine im malerischen Porto stillen.

News

Portugal: Spitzenweine aus kühlen Küstenregionen

Portugal gehört zu den bestgehüteten Geheimnissen der europäischen Weinwelt. Die kühlen Küstenregionen begeistern mit eleganten Spitzenweinen – sowohl...

News

Top 5 Rotweine 2017 aus Portugal unter 10 Euro

Portugal gilt als das Kalifornien Europas und begeistert uns neben wunderbarer Landschaften auch mit fantastischen Rotweinen, die sich auch preislich...

News

Vintage Port 2015 & 2016: Zwei Jahre zum Feiern

Die Jahrgänge 2015 und 2016 haben den Erzeugern von Vintage Port volle Keller beschert. Dabei präsentieren sich die Weine als ungleiche Geschwister....

News

Paul Ullrich AG übernimmt Gomes Weine AG

Das bekannte Weinhandelshaus kann sein Portfolio nun mit portugiesischen Spezialitäten aufstocken und schweizweit anbieten.