Alain Passard wird für Lebenswerk geehrt

Alain Passard

© World's 50 Best Restaurants

Alain Passard

Alain Passard

© World's 50 Best Restaurants

Im Rahmen der World's 50 Best Restaurants Awards – sie werden am 13. Juni in New York verliehen – wird alljährlich auch eine Persönlichkeit der internationalen Top-Gastronomie für ihr Lebenswerk geehrt. In diesem Jahr erhält Alain Passard vom Restaurant «Arpège» in Paris diese besondere Auszeichnung, die auf dem Voting der rund 1000 Jury-Mitglieder basiert. Mit dem Erhalt des Awards ist Passard nun in bester Gesellschaft – in den vergangenen Jahren wurden unter anderem so bekannte Spitzenköche wie Paul Bocuse, Alain Ducasse, Jöel Robuchon, Juan Mari Arzak, Alice Waters, Daniel Boulud und Thomas Keller mit dem Lifetime Achievement Award geehrt.

Alles begann in Grossmutters Küche

Der 59-Jährige feiert 2016 das 30-jährige Bestehen seines Restaurants, zudem hält er mit dem «Arpège» seit nunmehr 20 Jahren drei Michelin-Sterne und war regelmässig unter den besten Restaurants der Welt gelistet. Mit der Vergabe des Awards an Passard soll sein Stellenwert und sein Renommee in der internationalen Spitzengastronomie unterstrichen werden.

Passard, der in der Bretagne aufwuchs, lernte das Kochen von seiner Grossmutter und beschloss im Alter von 15 Jahren, Koch zu werden. Seine Karriere begann 1971 im «Le Lion d’Or» in Liffré, wo er bis 1975 kochte und die klassische französische Küche kennenlernte. Weitere renommierte Adressen zählten darauffolgend zu seinen Stationen – darunter das «L’Archestrate» von Alain Senderens, der zum Mentor Passards wurde. Passard kaufte das Restaurant schliesslich und benante es – aufgrund seiner Liebe zur Musik – in «Arpège» um.

Selbst angebautes Gemüse

Seit 2001 spielt Gemüse die Hauptrolle im «Arpège», nachdem Passard sich dazu entschloss rotes Fleisch von der Speisekarte zu nehmen. Logische Konsequenz daraus waren die mittlerweile drei Restaurant-eigenen Gemüsegärten, in denen Passard und sein Team ihre Zutaten kultivieren.

«Ich bin alljenen zu Dank verpflichtet, die bisher mit mir gearbeitet haben und so die Küche des ‹Arpège› mitgeformt haben. Das schönste Kochbuch schreibt die Natur, wir sind lediglich die Botschafter, die dadurch inspiriert werden«, sagt Alain Passard.

William Drew, Group Editor der The World’s 50 Best Restaurants bezeichnet Passard als einen von Frankreichs visionärsten, einflussreichsten und anerkanntesten Küchenchefs: «Alain Passard hat den Weg dafür geebnet, dass Gemüse zum Star am Teller wird. In seinem Restaurant im 7. Arrondissement kreiert er außergewöhnliche Gerichte von höchster Individualität. Der Award ist die Anerkennung für sein einzigartiges Talent und seinen kreativen Geist.»

www.theworlds50best.com

Mehr zum Thema

News

Top 10 kurios-kulinarische Aberglauben

In Portugal wird fleissig Wein verschüttet, die Griechen fürchten Petersilie und in Südamerika lässt man sich von Trauben die Zukunft prophezeien.

News

Fooby: Geteilte Freude

Teilen bringt Genuss – darum findet man auf der Schweizer Kulinarik Plattform FOOBY Inspiration und Rezepte zum gemeinsamen Nachkochen, Essen und...

News

Die Top 10 Fehler am Grill

Grillieren macht Spass, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillierabend nichts im Weg!

News

Back in Town: Rooftop Grill in Bern

Das Pop-up «Rooftop Grill» im Kursaal kehrt diesen Sommer nach Bern zurück und hat zudem zwei Wochen länger geöffnet.

News

Blog Tipp: Harrys Ding

Wer Züricher nach neuen Lokalen fragt, bekommt immer die gleiche Antwort: Schau doch auf «Harrys Ding». Wer sind die Menschen hinter dem Erfolgsblog? ...

News

World's 50 Best Restaurants: Bottura is back

Die «Osteria Francescana» landet erneut auf Platz 1, als bestes Restaurant in der Schweiz wird Andreas Caminadas «Schloss Schauenstein» auf Platz 47...

News

Jan Pettke zum Koch des Jahres gekürt

Neben dem Deutschen landet der Österreicher Christopher Sakoschek auf Platz zwei und der Schweizer Jürgen Kettner auf Platz drei.

News

Hohe Auszeichnung für Tanja Grandits

Die Basler Spitzenköchin wurde mit dem internationalen «Michelin Female Chef Award 2017» bedacht.

News

Europas beste Restaurants: Zweiter Platz für Andreas Caminada

Der zweite Platz der «Top100+ European Restaurants»-Liste geht an das Schloss Schauenstein. Allain Passard wurde als bestes europäisches Restaurant...

News

Champagne-Preis für Lebensfreude an Verena Bentele

Das sportliche Allround-Talent wurde in Hamburg für ihren beachtenswerten Lebensweg geehrt.

News

Schweizer Daniel Humm kocht im «besten Restaurant der Welt»

FOTOS: Das New Yorker «Eleven Madison Park» wurde mit Daniel Humm als Chefkoch und Inhalber auf der Liste der «World's 50 Best Restaurants» an die...

News

Das Storchen Hotel bekommt den fünften Stern

Das geschichtsträchtige Zürcher Hotel hat anfangs Jahr umgebaut und innerhalb kurzer Zeit den fünften Stern bekommen.

News

Heston Blumenthal erhält Auszeichnung für Lebenswerk

Der britische Spitzenkoch wird im Rahmen der World’s 50 Best Restaurants Gala 2017 am 5. April in Melbourne geehrt.

News

Ana Roš ist «World's Best Female Chef 2017»

Die slowenische Spitzenköchin wird für ihre unverwechselbare Regionalküche in ihrem Restaurant »Hiša Franko« ausgezeichnet.

News

Unüberbiet-Bar: Die Sieger des neuen Bar- und Spiritguides

Zu den Siegern des neuen Bar- & Spiritsguides gehören Dirk Hany, die «Old Crow», das «Werk 8», Thomas Huhn, die «Golden Wave Bar», die «Victoria Bar»...

News

Martin Kilchmann als «Blauburgunder des Jahres» ausgezeichnet

Falstaff Wein-Chefredakteur, «Mann der ersten Stunde» und Beirats-Mitglied des Blauburgunderlandes: der Journalist hat sich um die edle Rebsorte...

News

Witzigmann-Preis für Andreas Caminada

Am 18. Oktober wird der Eckart-Witzigmann-Preis im Rahmen einer Gala in München verliehen. Ausgezeichnet werden Andreas Caminada, Dominique Crenn und...

News

André Jaeger in Schaffhausen ausgezeichnet

Der Gastronom wird mit einer Ehrentafel für sein Schaffen und Wirken als Botschafter der Region ausgezeichnet.

News

Daniel Humm kocht im drittbesten Restaurant der Welt

World's 50 Best: «Osteria Francescana» auf Platz 1, «Eleven Madison Park» Dritter und «Schloss Schauenstein» auf Rang 37.

News

Falstaff kürt Erwin Sabathi zum «Winzer des Jahres»

Neben der Ehrung für den steirischen Spitzenwinzer wurde bei der VieVinum in der Wiener Hofburg der «Ultimate Wine Guide Austria» präsentiert.