Jede Menge kreative Erfolgsrezepte an der ChefAlps 2015 / © ChefAlps, Nadine Kägi
Jede Menge kreative Erfolgsrezepte an der ChefAlps 2015 / © ChefAlps, Nadine Kägi

Die vierte Ausgabe der ChefAlps widmete sich dem Thema «Erfolgsrezepte in der Haute Cuisine». Essverrückte und leidenschaftliche Feinschmecker fliegen heute um den Erdball, um in angesagten Restaurants herausragenden, eigenständigen und unverwechselbaren Genuss zu erleben.

Doch wie finden Spitzenköche eigentlich ihren einzigartigen Stil? Mit welchen Konzepten setzen sie ihre Ideen um? Und: Wie bleiben sie damit nachhaltig als Unternehmer erfolgreich?

Um diese Fragen zu klären, hatten die ChefAlps-Organisatoren, Adriano Pirola und Reto Mathis, die Spitzenköche Magnus Ek aus Schweden, Andoni Luis Aduriz aus Spanien, Davide Oldani und Norbert Niederkofler aus Italien, Christian Bau aus Deutschland, Alexandre Bourdas und Mauro Colagreco aus Frankreich sowie Richard Rauch aus Österreich und Christian Geisler aus der Schweiz eingeladen. Insgesamt 1’200 Besucher verfolgten am Sonntag, 7. und Montag, 8. Juni die Präsentationen auf der Bühne im StageOne in Zürich. Die neun hochkarätigen Protagonisten gaben dabei Schritt für Schritt Einblick in die Zubereitung aktueller Kreationen und standen zu ihren aussergewöhnlichen Restaurantkonzepten Rede und Antwort.

Bezugsquelle als wichtige Inspiration
So unterschiedlich die Persönlichkeiten und die konzeptionellen Ansätze der Kochgrössen sind, gibt es Trends, die alle teilen. So wird Regionalität bei den meisten radikal vorangetrieben. Der direkte Einkauf beim Produzenten wird als richtiger Schritt in eine nachhaltige Zukunft gesehen. Dadurch wird nicht nur die Saisonalität respektiert sondern auch Frische, Güte und Geschmack der Produkte sichergestellt. Gemeinsam mit lokalen Bauern, Brauern oder Bäckern wird Neues entwickelt und Traditionelles wiederentdeckt.

Ehrliche Produkte sind der neue Luxus
Das bedeutet auch, weg von Luxusprodukten, hin zu ehrlichen Erzeugnissen mit viel Geschmack. In den Gerichten sorgen verschiedene Temperaturen und Texturen für eine spannende geschmackliche Variation bestimmter Ausgangsprodukte. Dabei wird bei pflanzlichen wie auch bei tierischen Erzeugnissen konsequent alles von nose-to-tail und leaf-to-root verwendet. Das wirkt sich zum einen positiv auf den Wareneinsatz und somit auf den wirtschaftlichen Erfolg des Restaurants aus und zum anderen werden Erzeuger fair bezahlt, was wiederum junge Menschen motiviert, aufwändige Agrarberufe anzupacken. Die Gäste freuts. Kommen sie doch so in den Genuss von Ungewohnten Delikatessen. Und schliesslich gibt es auch eine Rückbesinnung auf «richtiges» Kochen und klassisches Handwerk ohne Effekthascherei. Moderne Küchentechnik soll nurmehr da eingesetzt werden, wo es Sinn macht und dem Gast einen wirklichen Mehrwert auf dem Teller bietet: Geschmack.   

Starchefs zum Anfassen
Jeweils im Anschluss an ihre Bühnenauftritte mischten sich die neun Gastköche ganz ohne Starallüren unters Publikum und tauschten sich sichtlich erfreut mit vielen persönlichen Kontakten aus. Spitzenköche wie Ivo Adam, Rico Zandonella und Antonio Colaianni sowie die ChefAlps-Botschafter Andreas Caminada, Heinz Reitbauer und Thomas Dorfer waren ebenso im Publikum anzutreffen wie junge Kochtalente, Hobbyköche und Medienschaffende aus dem In- und Ausland. «Die grosse Bandbreite der Shows hat mich beeindruckt», sagte Spitzenkoch Nenad Mlinarevic vom Restaurant «focus» in Vitznau, der zurzeit mit seiner neuen Schweizer Regioküche für Furore sorgt.

Erlesene Entdeckungstour und reger Austausch
Die Markthalle und die Galerie wurden in den Pausen zwischen den Kochshows und beim Get-together am Sonntagabend rege dazu genutzt, Freundschaften zu pflegen und wertvolle berufliche Kontakte zu knüpfen. 30 namhafte Unternehmen präsentierten hier an Marktständen nicht alltägliche und neue Produkte für die gehobene Gourmetküche und kulinarisch Interessierte. «Auch dieses Jahr haben wir offensichtlich ins Schwarze getroffen! Mit insgesamt 1’200 Besuchern erneut ein so grosses Publikum begeistern zu können, bestätigt uns darin, auf dem richtigen Weg zu sein», freuen sich die ChefAlps-Organisatoren, Adriano Pirola und Reto Mathis.
 
Das 5. International Cooking Summit ChefAlps wird am 22. und 23. Mai 2016 in Zürich stattfinden.


INFO
chef-alps.com

(von Claudio Del Principe)

Mehr zum Thema

  • Dominique Rinderknecht und Karina Berger strahlten und kochten mit ihren Promi-Kochenkollegen um die Wette bei der «Zürich bei Tisch Kitchenbattle» im «AuGust» ©davidbiedert.com
    10.04.2015
    Promi-Hobbyköche in Hochform
    Das Food Festival «il Tavolo – Zürich bei Tisch 2015» ist mit dem Pop–Up Launch «Promi Kitchenbattle» gestartet.
  • Das «Dolder Grand» präsentiert vom 17. bis 20. September 2015 die zweite Ausgabe seines Gourmetfestivals «The Epicure» ©zvg
    12.05.2015
    Zweites Gourmetfestival im «Dolder»
    Auch das zweite «Epicure» verspricht Grosses mit Top-Gastköchen wie Quique Dacosta, Gert De Mangeleer und Christian Bau.
  • Die siegreichen Brüder Jordi, Joan und Josep Roca vom «Celler de Can Roca» in Girona © Worlds 50 Best Restaurants sponsored by S.Pellegrino & Acqua Panna
    01.06.2015
    «El Celler de Can Roca» ist das beste Restaurant der Welt
    World’s 50 Best Restaurants: Das «Schloss Schauenstein» bleibt mit Rang 48 das beste Restaurant in der Schweiz.
  • Mit dem «Chefs’ Choice Award» 2015 geehrt: Daniel Humm ©relaischateaux
    04.06.2015
    Daniel Humm – Everybody's Darling
    Die Spitzenköche der «World’s 50 best Restaurants» wählten den Schweizer beim «Chefs’ Choice Award» zum Koch der Köche.
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Gewinnspiel: 3x6 «Wines of Portugal»

    Entdecken Sie Portugals spannende Weine – von Vinho Verde bis Madeira, von Arinto bis Tinta Roriz. Jetzt mitspielen!

    Advertorial
    News

    Voller Genuss: Champagnergläser im Falstaff-Test

    Schaumwein- und Champagnergläser gibt es in Hülle und Fülle. Angeboten werden für die sprudelnden Weine Schalen, Flöten, Kelche, aber auch...

    News

    Etoiles du Valais: Die besten Walliser Weine

    Die besten Weine aus dem Wallis stehen fest. Der Petite Arvine, Maître de Chais 2017 vom Weingut Provins ist Gesamtsieger.

    News

    Vinumrarum: Schweizer Winzer zeigen ihr Können

    Am 7. und 8. Dezember können bei der fünften Weinmesse der selbsteinkellernden Weinbauern Weine degustiert und direkt von den Winzern gekauft werden.

    Advertorial
    News

    World Champions: Der Wein des Prinzen

    Seit 2008 ist Prinz Robert von Luxemburg der Herrscher über die Familienweingüter in Bordeaux. Er sieht seine Rolle als Botschafter, der Weinfreunden...

    News

    IVV Art Challenge: Kunst und Wein

    Les Vins du Valais ermöglichte Künstlern die Chance ein Weinetikett für eine Flasche der «Sélection des Vins du Valais» zu kreieren.

    News

    Die exklusivsten Weinkeller der Schweiz

    Die Schweiz ist ein Paradies für anspruchsvolle Weinliebhaber: Aus diesen sechs Kellern sollte man einmal eine Flasche probiert haben.

    News

    Falstaff Selektion: Handverlesene Weine aus Bordeaux

    Weingenuss auf höchstem Niveau: Mit der Falstaff-Selektion erhalten Sie die besten Weine bequem nach Hause geliefert. Mit Preisvorteil für...

    News

    Wein erleben – Der Weinkurs mit Alberto Russo

    Der erfahrene Sommelier Alberto Russo bietet für Neueinsteiger und Connaisseure gleichermassen interessantes Wein-Wissen.

    News

    Ruinart-Chef de Caves im Gespräch

    Frédéric Panaiotis präsentierte den neuen Dom Ruinart 2007 und sprach mit Falstaff über 300 Jahre Ruinart, Raritäten und warum man immer ein Säbel...

    News

    «Abadía Retuerta»: Wein-Hideaway in Spanien

    FOTOS: Inmitten einer der besten Weinregionen Spaniens, dem Sardón del Duero, liegt das Weinhotel «Abadía Retuerta LeDomaine».

    News

    Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

    Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

    Advertorial
    News

    11. Lauriers de Platine Terravin 2017

    Zum zweiten Mal hintereinander gewann ein Chasselas aus dem Chablais die «Lauriers de Platine». War es letztes Jahr ein Aigle, so triumphierte heuer...

    News

    Weinroute Alavesa: Rioja Deluxe

    In Rioja Alavesa liegen die besten Tempranillo-Lagen der Welt. Kühles Klima und beste Böden sorgen für Weine, die mehr als nur Ausdruck eines Stils...

    News

    Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

    Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

    News

    Coteaux du Vendômois: Erfolgreichster Jahrgang

    Die Winzer des AOP Coteaux du Vendômois freuen sich nach einer langen Erntezeit über den «Jahrgang des Jahrhunderts».

    News

    «Baltho»: In 100 Weinen durch die Schweiz

    Die Weinkarte des «Baltho Küche & Bar» im Zürcher Niederdorf setzt ab sofort ausschliesslich auf Schweizer Weine.

    News

    Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

    Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Mit ihrem harmonischem «Nére 2016» gewinnt das Weingut Feudo Maccari die Falstaff Trophy Nero...