65. Expovina am Zürcher Bürkliplatz

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Zum 65. Mal öffnet die Expovina am 1. November 2018 als grösste Publikums-Weinmesse Europas ihre Tore und verwandelt Zürich für zwei Wochen zur Schweizer Weinmetropole. Bis zum 15. November laden knapp 170 Produzenten, Importeure und Weinfachhändler zu einer faszinierenden Reise durch alle bedeutenden Anbaugebiete. An Bord von zwölf Zürichsee-Schiffen werden mehr als 4'000 Weine aus 25 Ländern und sechs Kontinenten zur Degustation angeboten.

«Der ausserordentliche Austragungsort auf unserem ‹Wyschiff› schafft eine unvergleichliche Atmosphäre für den persönlichen Austausch und eine Entdeckungsreise durch die Weinanbaugebiete Europas.»
Bruno Sauter, Präsident der Expovina

Die Schweiz dominiert auch diesmal das Angebot der Expovina. Weine aus 15 Rebbau Kantonen illustrieren die Vielfalt an Sorten, Terroirs, klimatischen Bedingungen und Winzer-Persönlichkeiten.
Neben den Klassikern aus dem Norden und der Mitte Italiens wächst die Bedeutung des Südens Europas und der Inseln weiter, ein Trend der sich auch in Spanien, Portugal und Südfrankreich fortsetzt. Eine Fundgrube insbesondere für Liebhaber von grossen Weissweinen ist das Angebot der Winzer aus Deutschland und Österreich. Bei der Weinauswahl aus Übersee hingegen zeichnet sich eine Trendwende zugunsten von mehr Europäischer «Finesse» und Feinstofflichkeit ab. Als erstes Gastland ist diesmal Georgien dabei, das als «Wiege des Weins» gilt.

Ein Besuch der Expovina lohnt sich auch für Feinschmecker

Liebhaber von Käse-Spezialitäten geniessen auf der «Panta Rhei» ein Walliser Raclette oder ein Greyerzer Fondue. Feine Pasta gibt es im mediterranen Ambiente der «MS Wadin». Und wer die Reise durch die Weinwelt mit einem leckeren Fisch- oder Fleischgericht krönen möchte, kehrt am besten in dem eleganten Seerestaurant «Rosenstadt» ein.

Bereits Anfang der 1950er Jahre hatte J.F. Sauter, der Vater des heutigen Organisators, damit begonnen, seinen Kunden die Möglichkeit zu geben, Wein vor dem Kauf zu degustieren. Aus dieser Initiative entstand die Idee für eine Degustationsveranstaltung auf dem Wasser und führte 1953 zur ersten Ausgabe der Zürcher Weinmesse. Heute gilt die Expovina mit mehr als 60'000 erwarteten Besuchern als grösste Publikums-Weinmesse Europas.
 

INFO

Expovina
Donnerstag, 1. November bis Donnerstag, 15. November 2018

Öffnungszeiten Ausstellung:
Montag bis Samstag: 13 bis 21 Uhr (Kassaschluss: 20:30 Uhr),
Sonntag: 11 bis 19 Uhr (Kassaschluss: 18:30 Uhr).
Öffnungszeiten Restaurants:
11:30 bis 24 Uhr (Sonntag: 11 bis 21 Uhr)
Eintrittspreis: CHF 25.– inklusive Katalog

Mehr Informationen: www.expovina.ch

Mehr zum Thema

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Die exklusivsten Weinkeller der Schweiz

Die Schweiz ist ein Paradies für anspruchsvolle Weinliebhaber: Aus diesen sechs Kellern sollte man einmal eine Flasche probiert haben.

News

Die Sieger der Pinot Noir Trophy 2018

Kaum eine andere Rebsorte als der Blauburgunder bietet eine derartige Diversität. Die Falstaff Pinot Noir Trophy holten sich das Weingut Pircher,...

News

Wein und Genuss – Wohin am Wochenende?

Winzerfest Trüelete in Twann, Trüffelmarkt von Bonvillars, Pop-up Bierfestival in Zürich und viele weitere genussvolle Eventtipps.

News

Dine & Wine Festival im Hotel Castel*****

L'Art de Vivre: Vom 4. bis 8. November treffen sich im Hotel Castel***** Feinschmecker und Geniesser, um Köstlichkeiten von drei Europäischen...

News

Weinfeste – Wohin am Wochenende?

Weinlesefest in Cheyres, Twanner Räbebeizli, Trottenfest in Osterfingen und viele weitere genussvolle Eventtipps.

News

Weinfeste – Wohin am Wochenende?

Weinfeste in Nyon und Döttingen, Twanner Räbebeizli, Wilchinger Herbstsonntage und viele weitere genussvolle Eventtipps.

News

Four-Hands-Dinner mit Caminada und Gaggan

Nachwuchsförderung: Am 22. Oktober kochen Andreas Caminada und Gaggan Anand im «Schloss Schauenstein» für den guten Zweck.

News

Weinfeste – Wohin am Wochenende?

Läset-Sunntige in Erlach und Ligerz, Sauserbummel Küttigen, Wilchinger Herbstsonntage und viele weitere genussvolle Eventtipps.

News

Sommelier-Battle: Das beste Wine-Food-Pairing

Bindella sucht per Gästevoting die besten Sommeliers der Schweiz. Nominieren Sie Ihren Lieblings-Sommelier!

News

Schweizer Weinfeste – Wohin am Wochenende?

«Safari diVino» in Lugano, Offene Weinkeller in Varen, «Am Puls der Ernte» im Wallis und viele weitere genussvolle Eventtipps.

News

Lugano: Die Genuss-Hauptstadt des Jahres

Fotos: Von 13. bis 23. 9. wird Lugano mit mehr als 100 Events zum Genuss-Hotspot für Gourmets, Weinfreunde und Fleischbällchen-Liebhaber.

News

Eventtipp: «Fall in Love» mit Andreas Caminada

Rund um das «Schloss Schauenstein» findet am 9. September der Fürstenauer Genussmarkt mit Spitzenköchen und regionalen Produzenten statt.

News

Erstes Cordon Bleu-Festival in Brig

In Brig findet am Wochenende von 24. bis 25. August das erste Cordon Bleu-Festival und Kulinarische Alpenstadtfest statt.

News

Jardin des Vins in Bern

15 Walliser Winzer, 150 Spitzenweine, 21 verschiedene Rebsorten: Ab 24. August findet die Jardin des Vins in Bern statt.

News

Merian Gärten: Italienische Küche auf japanisch

Von 19. bis 20. September bringen die Gastro-Kuratoren Steinbeisser und die Merian Gärten den Starkoch Yoji Tokuyoshi nach Basel.

News

La Tavolata: Die längste Tafel in St.Moritz

Von 27. bis 29. Juli findet die «La Tavolata» mit Tavolino Poschiavo, PopUp Restaurants und der längsten Tafel der Schweiz statt.

News

Kulinarisches Rendez-Vous für zwei

Ein Tisch im Reisfeld mit Chef Matthias Roock, ein Dinner im privaten Chalet oder auf 1'000 M.ü.M.: «The Living Circle» ermöglicht das ab sofort.

News

Gustofestival «Fuego y pasión» in Basel

Vom 6. bis 8. Juli kochen die argentinischen Spitzenköche Guido Tassi und Sotelo Bienvenido exklusiv in drei Restaurants in Basel.

News

Das war der International Cooking Summit ChefAlps

Weltbekannte Küchenchefs wie Massimo Bottura und Nicolai Nørregaard und Schokoladier Dominique Persoone rockten die ChefAlps Bühne.