1921er Pettenthal Auktion: 60 Euro für jedes Jahr der Reife

© Momentkonserve Bernd Langer

© Momentkonserve Bernd Langer

Nach ziemlich genau einer Viertelstunde war das Ende der Bieterschlacht erreicht: Auktionator Otto Schätzel, der frühere Leiter der Domäne Oppenheim, hatte die Versteigerung einer einmaligen Flasche 1921er Niersteiner Pettenthal «Goldbeerenauslese» bei 500 Euro gestartet. Der Hammer fiel schliesslich exakt beim Zehnfachen des Ausrufpreises. Macht inklusive Umsatzsteuer 5950 Euro (ca. 6500 Franken) brutto.

«Ich freue mich, wenn Sie zu uns kommen, wer auch immer sich hinter der Bieternummer 807 verbergen mag», liess Birgitt Rambalski, die Protokollchefin der Bremer Senatskanzlei, den zu diesen Zeitpunkt noch anonymen Bieter unmittelbar nach dem Zuschlag im Live-Stream wissen. Denn der Bremer Ratskeller hatte dem Käufer der Flasche eine Führung durch Rathaus und Ratskeller angeboten, sollte er (oder sie) die Flasche persönlich in Bremen abholen können.

1921er Niersteiner Pettenthal  «Goldbeerenauslese»

1921er Niersteiner Pettenthal  «Goldbeerenauslese»

© Momentkonserve Bernd Langer

Flasche bleibt in Bremen

Einen Tag später stellte sich heraus, dass der hartnäckigste und schlussendlich erfolgreiche Bieter einen kurzen Weg haben wird, um den Schatz in seinen Besitz zu übernehmen: Denn es handelt sich um den Bremer Wein- und Spirituosenhändler «Hanseatische Weinhandelsgesellschaft mbH & Co KG».

Im Falstaff-Interview pointiert Stephan Ehmke, warum er das Portemonnaie weit aufgemacht hat für diese eine Flasche: «Das waren vor allem zwei Gründe. Der offensichtliche ergibt sich aus unserem Namen, wir sind langjährig in Bremen verwurzelt, seit 1974 handeln wir hier mit Wein und Single Malt Whisky, ich bin die dritte Generation. Da ist es selbstverständlich, das UNESCO Welterbe unserer Stadt zu würdigen.»

Wein- & Spirituosenhändler Stephan Ehmke mit Glenfarclas Chairman John L.S. Grant bei der Arbeit.

Wein- & Spirituosenhändler Stephan Ehmke mit Glenfarclas Chairman John L.S. Grant bei der Arbeit.

© Hanseatische Weinhandelsgesellschaft mbH & Co.

Der zweite Grund, so Ehmke weiter, ergebe sich aus dem Fakt, dass sie als unabhängiges Familienunternehmen gewohnt seien, in langen Zeiträumen zu denken:

«Diese hundertjährige Flasche ist ein Sinnbild dafür, wie wir unser Geschäft verstehen.»

Viel Respekt hätten er und die ganze Familie vor einer so alten Flasche, daher hätten sie jetzt noch keine konkreten Pläne, was mit der «Goldbeerenauslese» geschehen soll. «Zum Verkauf steht die Flasche jedenfalls nicht. Aber wir feiern 2024 das 50-jährige Firmenjubiläum. Wenn uns dann die Geschäftspartner aus aller Welt besuchen kommen, wäre vielleicht der richtige Moment, um die Flasche zu öffnen und sie dadurch ein Stück von Bremen kosten zu lassen.»

Zur Auktion kam bei der Versteigerung übrigens noch ein zweites Los: Ein Paket aus einer Flasche 1971er Schloss Eltz Rauenthaler Gehrn Beerenauslese und einer 2002er Erdener Treppchen Auslese aus der Eigenproduktion des Bremer Ratskellers brachte 2200,- € (ca. 2400 Franken) brutto. Der Erlös der Versteigerung wird in Erhaltungs- und Sanierungsarbeiten am Weltkulturerbe Bremer Rathaus fliessen.

Mehr zum Thema

News

Top 10: Die besten Spritzer-Rezepte für den Sommer

Weissweinschorle und Aperol-Spritz sind die Big Seller in den sommerlichen Lokalen, doch tauchen immer wieder neue Trends auf, die es sich...

News

Die Sieger der Rosé Trophy Italien 2021

Gaudenzia, Aurea Gran Rosé und Five Roses – diese drei Roséweine gehen als Sieger der Falstaff-Trophy hervor und eignen sich hervorragend als...

News

Swiss Wine Summer

«Verbringen Sie Ihren Sommer mit Schweizer Wein» lautet das Motto der Kampagne «Swiss Wine Summer».

Advertorial
News

Von Kylie bis Sting: Promi-Weine im Falstaff-Check

Auch Star-Weine werden aus nichts anderem als Trauben hergestellt und sind noch dazu in den seltensten Fällen auch selber gemacht. Falstaff hat...

News

Italiens Winzer fordern Rosé-Emoji

Die Roséwein-Hersteller haben beim US-Konsortium die Zulassung des Symbols «Pink Wine» beantragt.

News

Lavaux: Domaines Henri et Vincent Chollet und Vins Porta

VIDEO: Lavaux Passion – Die Domaines Henri et Vincent Chollet und Vins Porta sind absolute Experten für alte autochthone Sorten.

Advertorial
News

Eruption Winzer präsentieren Lagenweinklassifizierung

Die Winzervereinigung aus dem Vulkanland Steiermark unterstreicht ihren Qualitätsanspruch mit einem privatrechtlichen Qualitätsstandard für «Erste...

News

Weinpairing-Tipps für Bœuf Bourguignon

Wir haben sieben Spitzensommeliers nach dem perfekten Wine-Pairing zu Bœuf Bourguignon gefragt und tolle Tipps von Burgund bis Argentinien bekommen.

News

Top 8: Die besten Weine zu Austern

Muscadet und Champagner sind zu recht Klassiker bei der Kombination mit Austern, die Speisenbegleitung kann aber je nach Zubereitungsart variieren....

News

Die Sieger der Rosalia DAC Trophy 2021

Rosalia DAC ist eines der kleinsten und jüngsten Herkunftsgebiete der österreichischen Weinlandschaft – und doch zeigt sich die burgenländische Region...

News

Wie eine frische Brise: Wein aus Ostfriesland

Zugegeben, Ostfriesenwitze sind «so seventies» und so richtig witzig waren sie eigentlich auch nie. Dafür ist der neue Wein aus der Region umso...

News

Wein für Napoleon um 27'000 Franken versteigert

Eine 200 Jahre alte Flasche Süsswein, die ursprünglich für Napoleon Bonaparte bestimmt war, brachte bei der Cape Fine & Rare Wine Auction rund 27‘000...

News

Grandioses Piemont: Best of Barolo und Barbaresco

2016 war für Barolo wie Barbaresco ein formidabler Jahrgang. Die 2016er sind zwar noch verschlossen, haben aber alle Voraussetzungen für eine grosse...

News

Zürich: Pop-Up Store mit Schweizer Weinen

Swiss Wine Promotion und winemaker.com spannen zusammen und eröffnen am 28. Mai den ersten Pop-Up Store am Limmatquai mit ausschliesslich Schweizer...

News

DIE GROSSE OSTER-WEINAUKTION 2021

Gegen Lockdown-Frust: Weine bei der Dorotheum- und Falstaff-Auktion ersteigern! Bis 8. April 2021 kann um Wein-Legenden wie Lafite oder Mouton...

News

Hospices de Beaune: Albert Bichot kauft «Pièce des Présidents»

Mit rekordverdächtigen Gewinnen schliesst die 160. Hospices de Beaune-Auktion ab. Die Maison Albert Bichot konnte erneut einen Grossteil der Fässer...