10. Lauriers de Platine Terravin 2017

Cathy und Michel Blanche (Domaine d’Aucrêt), Thierry Molliex, Jean-Daniel Porta, Ricardo Mattei (Les Celliers du Chablais).

© Hans-Peter Siffert

Cathy und Michel Blanche (Domaine d’Aucrêt), Thierry Molliex, Jean-Daniel Porta, Ricardo Mattei (Les Celliers du Chablais).

© Hans-Peter Siffert

14 Waadtländer Winzer hatten am Donnerstagmorgen, dem 16. November 2017, ihr Handy bestimmt nicht ausgeschaltet. Denn einer von ihnen sollte im Finale der jährlichen Terravin-Degustation die «Lauriers de Platine» gewinnen – die Trophäe des besten Waadtländer Chasselas des Jahrgangs 2016. Er erhielt zusammen mit dem Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten einen Anruf, der ihn in den Tempel der Schweizer Gastronomie einlud. Im berühmten  Hôtel de Ville in Crissier, dem Restaurant B. Violier, sollten ihm Patronne Brigitte Violier und ihr Küchenchef Frank Giovannini, Dreisternekoch und aktueller Schweizer «Koch des Jahres», die Siegertrophäe überreichen – im Beisein von Regierungsrat Philippe Leuba und beklatscht von den rund dreissig Jurymitgliedern, die Stunden zuvor im Cupsystem aus 16 Weinen den Sieger erkoren hatten. Preisträger 2017 waren Cathy und Michel Blanche von der in Cully beheimateten Domaine d’ Aucrêt mit ihrem Aigle des Jahrgangs 2016.

Der dieses Jahr zum zehnten Mal durchgeführte Wettbewerb wird von Terravin organisiert. Terravin ist eine vor fünfzig Jahren gegründete Winzer- und Produzentenvereinigung, die alljährlich zahlreiche weisse und rote Waadtländer mit der begehrten Qualitätsmarke des «Goldlabels Terravin» auszeichnet. Die Weine müssen dafür eine strenge Degustationsprüfung bestehen. Sie sollen charakteristisch und typisch für Terroir, Appellation und Rebsorte sein. Das Degustationsformular, mit dem die jeweils fünfköpfige Jury arbeitet, gilt mit seinen ausgeklügelten Kriterien als vorbildlich. Man darf mit Fug und Recht sagen: Wo ein Goldlabel auf der Flasche klebt, steckt ein guter Wein drin.

Die 16 Finalisten der 10. Ausgabe der «Lauriers de Platine»  waren aus 769 Terravin-Chasselas selektioniert und in den Wettbewerb um die «Platin-Lorbeeren» geschickt worden. War das Rennen im letzten Jahr knapp ausgegangen, landete die Domaine d’Aucrêt diesmal einen überlegenen Sieg. Der kräftig-würzige, mineralisch grundierte Chasselas lag schon im Achtel- wie im Viertel- und Halbfinal vorne. Der zweite Platz ging an den Féchy von Pierre-Louis und Thierry Molliex, die bereits 2013 gewonnen hatten, der dritte an den Villette von Jean-Daniel Porta und vierter wurden die Celliers du Chablais mit ihrem Yvorne Domaine La George.

Die Flasche Aigle kostet ab Weingut 17 Franken.
Mehr Infos: www.aucret.ch

Mehr zum Thema

News

Die Top 10 Weinhotels in Deutschland

Für den nächsten Urlaub in den Weinbergen des Nachbarlandes haben wir zehn Tipps aus den deutschen Anbaugebieten zusammengestellt!

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Falstaff Leserreise Südtirol: Auf in den Süden!

Feine Gourmet-Restaurants und rare Kellerschätze: Falstaff-Italien-Experte Dr. Othmar Kiem führt Sie auf eine exklusive Wein- und Gourmet-Reise zu den...

Advertorial
News

Jenseits des Grand Cru

Die Bezeichnung des Pinot Noir wird im Wallis heute inflationär verwendet. Daher kehren ihr viele Winzer des Dorfs den Rücken zu und setzen auf...

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy

Valpolicella gilt als unkomplizierter Wein. Falstaff verkostete ihn in den Varianten Valpolicella, Valpolicella Superiore und Valpolicella Ripasso....

News

Australiens Weinwelt erfindet sich neu

Beim Australian Day Tasting in London präsentierten 240 Weingüter aus Australien ihre Weine und überraschten mit ausgereiftem Geschmack.

News

Coffee Pairing mit Mövenpick: Mehr als kalter Kaffee

Das Schweizer Traditionshaus Mövenpick präsentiert mit seiner speziellen Limonade ein erfrischendes Kaffeegetränk und trifft damit den Nerv der Zeit.

News

Next Generation: Fawino

Simone Favini und Claudio Widmer lernten sich beim Önologiestudium in Changins kennen. Gemeinsam verwirklichten sich die Quereinsteiger den Traum vom...

News

Rioja lanciert Einzellagen-Klassifikation

Falstaff spricht mit dem Direktor des Rioja-Kontrollrats José Luis Lapuente über Veränderungen in der Qualitätsklassifikation der Rioja.

News

Buchtipp: «Winzerrache» von Andreas Wagner

Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

News

Château Mukhrani: Der Weg in die Moderne

Wie ein zwischenzeitlich verwahrlostes Château zu Georgiens neuem Wein-HotSpot wurde.

News

Zukunftsvisionen für den Weinbau in Georgien

Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser trafen Frederik Paulsen zum Gespräch auf seinem Weingut Château Mukhrani in...

News

Georgien: Wiege des Weins

Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser haben ein aufstrebendes Weingut besucht, das zum Hotspot wurde.

News

Montepeloso: ein Stück Toskana am Riegger-Fest

Lernen Sie das Weingut Montepeloso am diesjährigen Riegger-Fest am 23. und 24. März in Birrhard (AG) kennen.

Advertorial
News

Sting bei der Bewertung der Brunello-Jahrgänge

Zum Ende der Anteprima-Tour durch die Toskana wurde der Brunello di Montalcino verkostet und diskutiert, wie die Winzer dem problematischen...

News

Alkoholfreier Wein: Lass es sein!

Falstaff hat sich dem Selbstversuch unterzogen und alkoholfreie Weine getestet. Das Ergebnis: Im wahrsten Sinne des Wortes ernüchternd.

News

World-Champions: Alvaro Palacios

Alvaro Palacios erzeugt mit den Kultweinen L’Ermita und La Faraona Rotwein-Ikonen aus weniger bekannten Gebieten.

News

Rotweinsieger 2017: Österreichs Top-Rote

Mehr als 1.600 aktuelle Rotweine aus Österreich hat das ­Falstaff-Magazin frisch bewertet und zum 38. Mal den Rotwein­sieger gekürt. Den Titel 2017...

News

Fotos: Die schönsten Lokale der Welt

Die Restaurant & Bar Design Awards wurden bereits zum achten Mal verliehen. Hier sehen Sie die Siegerprojekte.

News

Dominique Crenn ist «Beste Köchin der Welt»

Die Spitzenköchin wurde im Vorfeld der World's 50 Best Restaurants Gala mit dem «World's Best Female Chef 2016»-Award geehrt.