FOOD ZURICH – Futter für die Seele

© Falstaff Verlag

Auch wenn die Stadt Zürich klein ist, ist sie doch geistig ziemlich gross. Nur knapp 400.000 Menschen leben in ihr, davon ein Ausländeranteil von knapp 32 Prozent. So eine kulturelle Vielfalt ist natürlich prägend. Sie markiert die Art des Austausches und des Genusses; sie lässt keinen Stillstand zu, treibt Entwicklung voran. Am augenscheinlichsten manifestiert sich dies im Moment in der Restaurant- und Barszene, die in der Limmatstadt boomt wie nie zuvor. 

Zwar ist Zürich nach wie vor einer der wichtigsten Business-Hotspots Europas, aber ihr haftet nichts mehr von der calvinistischen Strenge, vom Zwingli-Protestantismus der Vergangenheit an. Man gibt sich lieber hedonistisch und trägt dies gern und selbstbewusst nach aussen. Aus diesem Geiste heraus ist die FOOD ZURICH entstanden, das grosse Festival für Feinschmecker, das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet und Zürich erneut zu einer der wichtigsten Anlaufstellen für die internationale Gourmetszene macht.

Wo es um das gute Leben geht, ist auch das Falstaff-Magazin nicht weit. Denn Falstaff steht für Genuss, Liebe zu gutem Essen und feinen Weinen sowie für die Freude an den schönen Dingen – und in diesem Sinne auch für Nachhaltigkeit. Umso mehr freut uns diese Kooperation mit der FOOD ZURICH, in der wir die Stadt von ihren genussfreudigsten Seiten her porträtieren. 

Ihr Gratis-Exemplar als PDF zum Download (verfügbar in der Desktop-Version) erhalten Sie per Mausklick, wenn Sie auf auf das Downloadsymbol unter dem untenstehenden Blätterer klicken. Viel Spaß beim Lesen!