Das sagt der Falstaff

Das Weingut Buchegger hat tiefe Wurzeln. Vor drei Generationen, genauer gesagt im Jahr 1893, begann die Familie Buchegger in Gedersdorf mit dem Weinbau. 1994 übernahm Walter Buchegger den Betrieb von seinem Vater Leopold und verwandelte ihn in ein Qualitätsweingut von internationalem Ruf, 2006 verlegte er den Sitz des Weinguts nach Droß. Seit seinem Ableben im Juni 2018 führt seine Lebensgefährtin Silke Mayr den Betrieb. Alle bewirtschafteten Rebanlagen befinden sich in den niederösterreichischen Weinbaugebieten Kremstal und Kamptal.

Die Weingartenfläche umfasst derzeit circa elf Hektar, wobei sich die Produktion im Wesentlichen auf Grünen Veltliner, Riesling, Roten Veltliner, Chardonnay und Blauen Zweigelt beschränkt. Die Spitzenlagen des Betriebes sind die Gedersdorfer Rieden Moosburgerin, Vordernberg und Tiefenthal, in denen sich über 70 Prozent der Gesamtweingartenfläche befinden. Zahlreiche Prämierungen bei vielen nationalen und auch internationalen Wettbewerben sowie ganz hervorragende Bewertungen in der nationalen Fachpresse bestätigen das Bemühen des Betriebs um allerhöchste Qualität. Die hohe Reife der Weine garantiert Trinkvergnügen über lange Jahre, wovon sich die Besucher des Weinguts gerne selbst überzeugen können.

FACTS

Kellermeister
Michael Nastl
Ansprechpartner
Silke Mayr
Andere Produkte
Sekt
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Niederösterreich, Österreich
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
11 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
109 Einträge

Erwähnt in