Falstaff int. Weingutsbewertungen

Wie schwierig die Entscheidung sein kann, eigenen Wein zu erzeugen, und welchen Erfolg man damit haben kann, zeigt geradezu exemplarisch das Weingut Kriechel. Dort wurde über viele Generationen Wein angebaut, doch ausgebaut wurde er erstmals 1952 von Peter Kriechel. Mit gerade einmal anderthalb Hektar Weinbergslagen wagte er den Sprung vom Traubenzulieferer zum eigenständigen Weingut. Die mittlerweile dritte Generation hat den Besitz auf 24 Hektar ausgedehnt und ist damit der größte private Erzeuger an der Ahr. Spätburgunder bildet den größten Anteil, doch legte man glücklicherweise auch immer ein Augenmerk auf den sinnlich-fruchtigen Frühburgunder, und auch der Portugieser des Weinguts fällt markant und charaktervoll aus.

Falstaff Weinguide Deutschland 2022

Obwohl die Winzerfamilie Kriechel schon seit dem 17. Jahrhundert Weinbau an der Ahr betreibt, wurden eigene Weine zum ersten Mal 1952 gefüllt. Auf Spitzenlagen wie Ahrweiler Rosenthal, Bad Neuenahr Sonnenberg und Walporzheim Kräuterberg entstehen sinnliche Burgunder, die Charme mit Reifefähigkeit verbinden. Von den Flutschäden lässt sich die Familie nicht unterkriegen: »Ich bin ein positiver, optimistischer Mensch«, sagt Peter Kriechel. »Die Flut war schrecklich, aber wir können sie nicht ungeschehen machen. Machen wir jetzt das Beste aus der Situation!«

DETAILS

  • Kontaktperson: Peter Kriechel
  • Kellermeister: Michael Hewel
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 27
  • Messen: ProWein Düsseldorf
  • Spirituosen aus eigener Erzeugung

Öffnungszeiten

Typ:
Mo bis Fr 8–18 Uhr, Sa 10–18 Uhr, So Jan. bis März 12–17 Uhr, April bis Dez. 10–18 Uhr

Weine

Filter auswählen
Filter auswählen
48 Einträge

Erwähnt in