Das sagt der Falstaff

Das Weingut Leitner ist seit Generationen im Besitz der Familie. 1975 übernahmen Melitta und Matthias Leitner den Betrieb, der bis 1990 noch im Nebenerwerb geführt wurde. Die entscheidende Neu­orientierung begann bereits Anfang der Achtzigerjahre. Erste nationale und internationale Bestätigungen ab dem Jahr 1985 zeigten, dass die eingeschlagene Qualitätsstrategie erfolgreich war. Die nächste große Wende fand 1991 statt, als Matthias Leitner seinen Beruf als Handelsreisender aufgab, um sich ausschließlich dem Weinbau zu widmen. In diesen Jahren wuchs auch die bewirtschaftete Fläche des Weinguts an. Seit 1. Januar 2003 arbeitet Gernot Leitner hauptberuflich im elterlichen Betrieb, seit 2010 hat er die alleinige Verantwortung im Weingut übernommen. Der Kern der Betriebsphilosophie ist das Streben, charaktervolle, vom Terroir geprägte Weine höchster Qualität zu vinifizieren. Um dies zu erreichen, werden die Weingärten naturnah bewirtschaftet. Was die Natur dem Winzer schenkt, wird im Keller mit akribischer Genauigkeit und unter schonendstem Umgang mit Traube und Wein bis in die Flasche gebracht. Die Rieden Altenberg, Ungerberg, Salzberg sowie Schafleiten zählen zu den besten Lagen in Gols, und genau dort befinden sich auch die Weingärten der Familie. Das Weingut Leitner ist Gründungsmitglied der »Pannobile«-Gruppe.

FACTS

Kellermeister
Gernot Leitner
Ansprechpartner
Gernot Leitner
Messen
ProWein, VieVinum
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Burgenland, Österreich
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
12 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
115 Einträge

Erwähnt in