Falstaff Weinguide Österreich 2022/23

Falstaff Weinguide Österreich 2022/23

Wenn es in den letzten Jahren um die Spitzenplatzierungen bei nationalen und internationalen Weinevents ging, tauchte der Name des Weinguts Hirtl aus Poysdorf immer wieder ganz vorne auf. Zu verdanken ist das nicht nur dem konsequenten Qualitätsstreben des niederösterreichischen Traditionsbetriebs, sondern vor allem dem natürlichen Zugang zur Weinproduktion, den sich Andrea und Martin Hirtl seit ihrer Betriebs­übernahme im Jahr 2001 bewahrt haben. Der persönliche Kontakt und Austausch mit den Kunden steht dabei ebenso im Vordergrund wie der Respekt vor den natürlichen Ressourcen einer einzigartigen Weinregion. Die geologischen und klimatischen Besonderheiten des Weinviertels werden mit Know-how, Erfahrung und viel Gespür kombiniert und eins zu eins in die Flasche gebracht. Die Qualität zieht sich dementsprechend durch den gesamten Sortenspiegel, der zahlreiche prämierte Vertreter aufzuweisen hat. Insgesamt steht das Weingut Hirtl für fruchtig-spritzige Weißweine, legendäre Rotweine und ausgezeichnete Prädikatsweine, von denen man sich gerne ein Glas nachschenkt und – was in Zeiten wie diesen besonders wichtig ist – die nicht nur kostbar, sondern auch leistbar sind.

DETAILS

  • Kontaktperson: Andrea Hirtl
  • Messen: ProWein Düsseldorf, VieVinum, Weinmesse München, DAC-Präsentationen
  • Kellermeister: Martin Hirtl
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Andere Produkte: Gelber Muskateller Frizzante, Rose Frizzante, Traubensaft weiß und rot, Kürbiskernöl, Hanföl
  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 25

Weine

Filter auswählen
Filter auswählen
120 Einträge

Erwähnt in