Das sagt der Falstaff

Die Stiftskellerei Neustift gehört zum Augustiner-Chorherrenstift Neustift, besteht seit 1142 und ist somit eine der ältesten Kellereien der Welt. Neustift gehört auch zu den nördlichsten Weinbaubetrieben Italiens. Die eigenen Weinberge und jene der rund 60 Lieferanten befinden sich in Höhenlagen zwischen 600 und 900 Metern. Diese Vertrags­winzer bewirtschaften rund 60 Hektar und sind in einer eigenen Traubenproduktionsgenossenschaft organisiert. Letztere hat einen Liefervertrag mit der Stiftskellerei, welcher jeweils von 10-jähriger Dauer ist. Im Einzugsgebiet des Brixner Talkessels werden ausschließlich Weißweintrauben angebaut. Mengenmäßig der Wichtigkeit nach sind das: Kerner, Müller Thurgau, Gewürztraminer, Sylvaner, Grüner Veltliner, Pinot Grigio, Sauvignon Blanc. Alle weißen Sorten werden in Neustift verarbeitet. Die roten Sorten der Stiftskellerei gedeihen auf insgesamt 20 Hektar in Bozen (Lagrein, St. Magdalener) und Girlan (Vernatsch, Kalterersee, Zweigelt, Blauburgunder, Rosenmuskateller), werden am stiftseigenen Marklhof in Girlan eingekeltert und im Fass ausgebaut. Zur weiteren Verarbeitung kommen die Rotweine nach Neustift. Insgesamt erzeugt und füllt die Stiftskellerei 750.000 Flaschen, Tendenz steigend, davon 75 Prozent Weißwein und 25 Prozent Rotwein.

FACTS

Kellermeister
Celestino Lucin
Ansprechpartner
Werner Waldboth
Messen
ProWein, Vinitaly
Andere Produkte
Apfelringe, Apfelsaft, Grappa, Klosterbitter, Kräutertee
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Südtirol, Italien
Anbaufläche
26 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
35 Einträge

Erwähnt in