Das sagt der Falstaff

Das traditionsreiche Weingut – erstmals 1349 urkundlich erwähnt – steht heute besser da denn je. Denn die für ihre Sache brennende Annegret Reh-Gartner hat den Betrieb in den letzten Jahren mit ruhiger Hand neu geordnet und ihm ein klares stilistisches Profil verschafft: Von 36 Hektar eigener Rebfläche entstehen, je zum Drittel von der Mittelmosel, von der Saar und von der Ruwer, lagentypische Rieslinge mit mineralischer Leichtigkeit und Rasse. Unbeschwerlich sind die meisten dieser Weine auch fürs Portemonnaie – auch das ist eine erwähnenswerte Tugend.

FACTS

Kellermeister
Wolfgang Mertes
Ansprechpartner
Mona Loch
Messen
ProWein, Mainzer Weinbörse
Hofverkauf
Ja
Region
Mosel, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
46 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
39 Einträge

Erwähnt in