Falstaff Magazin Schweiz Nr. 1/2020

95 Punkte
Essen
47/50
Service
19/20
Wein
19/20
Ambiente
10/10

Falstaff Magazin Schweiz Nr. 1/2020 - SixPack

Essen
47/50
Service
19/20
Wein
19/20
Ambiente
10/10
4 Gabeln

Es ist das höchstgelegene japanische Restaurant der Schweiz: das neue «The Japanese by The Chedi Andermatt» auf immerhin 2300 Metern, ein Ableger des «Restaurant at The Chedi Andermatt». Gestaltet wurde das imposante Gebäude in luftigen Höhen von der Londoner Architektin Christina Seilern, sie hat unter anderem auch die neue Andermatt Konzerthalle konzipiert. Es ist ein Restaurant mit nur 44 Sitzplätzen geworden, mit Blick auf den Gotthard, den Oberalppass und das Urserental. Auf der Terrrasse befinden sich weitere 45 Aussensitzplätze. Küchen-chef Dietmar Sawyere setzt auch hier oben auf das Signature Dish aus dem Stammhaus: den Black Cod vom Teppanyaki-Grill, 24 Stunden lang mariniert, mit Yuzu-Miso, Spargel und Shiitake-Pilzen serviert. Ein grandioses Gericht, an dem es nichts zu verbessern gibt. Herausragend auch das Hamachi-Sashimi nach Gütsch Art und das Jakobsmuschel-Carpaccio mit Kaviar und Beurre blanc. Als Kreation geradezu grenzgenial sind aber die Udon-Nudeln mit Waldpilzen und Perigord-Wintertrüffel. Hier zeigt das Team von Dietmar Sawyere, was es wirklich draufhat. Zum Abschluss noch die in Japan obligate Misosuppe. Und was trinkt man dazu? Am besten Sake, denn das Lokal hat davon genug im Programm. Allein im Stammhaus stehen 104 Positionen auf der Karte, der teuerste um schlichte CHF 1200,–. Hier oben im «The Japanese» ist die Auswahl an Sake nicht ganz so gross, dafür gibt es jede Menge, die man ausserhalb Japans nur selten bekommt. Und auch wer unbedingt Wein will, muss hier nicht wirklich darben, die Weinkarte ist für ein japanisches Restaurant in dieser exponierten Lage überraschend reichhaltig.

Falstaff Restaurant- und Beizenguide 2021

92 Punkte
Essen
45/50
Service
19/20
Getränke
19/20
Ambiente
9/10

Falstaff Restaurant- und Beizenguide 2021

Essen
45/50
Service
19/20
Getränke
19/20
Ambiente
9/10
3 Gabeln

Auf dem Urner Hausberg Gütsch eröffnete Sternekoch Dietmar Sawyere aus dem The Chedi das höchstgelegene japanische Restaurant in der Schweiz. Auf 1447 Metern wartet ein anspruchsvolles Menü mit feinsten japanischen Gerichten wie Shidashi Bentō, Omakase, Kaiseki und Sushi.

DETAILS

  • Sonntags geöffnet
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bargeld, EC-Karte, Kreditkarte
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • Hauseigene Parkplätze vorhanden

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
18:30 bis 00:00 Uhr
Donnerstag
18:30 bis 00:00 Uhr
Freitag
18:30 bis 00:00 Uhr
Samstag
18:30 bis 00:00 Uhr
Sonntag
18:30 bis 00:00 Uhr

Erwähnt in

News

Top-Asiaten in der Schweiz

Fernweh nach Asien? Eine Fahrt mit der Tram, dem Auto oder der Bahn genügt vielleicht schon, um sich wie mitten in Asien zu fühlen. Falstaff hat die...

News

Neuer Head Sommelier im «The Chedi»

FOTOS: Seit Januar 2020 verantwortet Moritz Dresing die 1400 Positionen umfassende Weinkarte des Luxushotels «The Chedi Andermatt».

The Japanese by the Chedi

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche