Falstaff Magazin Schweiz Nr. 4/2019

98 Punkte
Essen
49/50
Service
20/20
Wein
19/20
Ambiente
10/10

Falstaff Magazin Schweiz Nr. 4/2019 - SixPack

Essen
49/50
Service
20/20
Wein
19/20
Ambiente
10/10
4 Gabeln

Andreas Caminada zu rühmen hiesse, Wasser in den nahen Rhein zu giessen. «Schloss Schauenstein» ist einer jener Orte, an den der wahre Gourmet einmal jährlich hinfährt, um zu schauen, was der Tausendsassa wieder ausgetüftelt hat. Seit seiner mehrmonatigen Auszeit, die auch schon ein Weilchen zurückliegt, kocht er noch präziser, noch geradliniger. Gags wie auf Tablets servierte Gänge sind da nicht mehr nötig. Hingegen kriegt man exemplarisch aufgezeigt, dass für eine grosse Küche keine Luxusprodukte notwendig sind. Ebenso mustergültig demonstriert Caminada, wie man regionale Produkte ohne Folklorismus einsetzt. Schon die Apérohäppchen sind überragend, namentlich die als Mandeln verkleidete Entenleber mit Rande und das in faszinierenden Grüntönen gehaltene Kopfsalat-Cornet. Aus den Amuse-Bouches ragt der fulminante Geschmacksakkord aus Rande und Rind heraus. Später adelt Caminada die bodenständig klingende Kombination aus Schwein, Dörrbirne und Röstzwiebel zu höchster Finesse. Als optionalen Zusatzgang bekommen wir einen «historischen» Teller, nämlich «Makrele Rettich Radieschen» aus dem Jahr 2012 – auch aus heutiger Sicht ein Wurf und ein Meilenstein in Caminadas Fischküche. Um einen Tick klassischer, aber schwer zu übertreffen dann der Hirsch mit Schwarzwurzel. Dazu kommt wieder Rande, die im aktuellen Menü eine hohe Präsenz zeigt. Das Dessert, stilvollendet präsentiert, stellt mit Quitte und Sanddorn erneut als rustikal geltende Produkte ins Licht. Über den herrschaftlichen Rahmen von «Schloss Schauenstein» müssen keine Worte mehr verloren werden. Die Kompetenz von Sommelière Anna Junge besticht.

Falstaff Restaurant- und Beizenguide 2022

99 Punkte
Essen
50/50
Service
20/20
Getränke
19/20
Ambiente
10/10

Falstaff Restaurant- und Beizenguide 2022

Essen
50/50
Service
20/20
Getränke
19/20
Ambiente
10/10
4 Gabeln
Tendenz
Punkte Vorjahr: 99

Das historische Schloss Schauenstein ist das Reich von Spitzenkoch Andreas Caminada, das legendäre Restaurant ist auf der ganzen Welt bekannt. Wer hier einen Tisch bekommt, begibt sich ein Menu lang auf eine unvergessliche Weltreise der Kulinarik und des Weines.

DETAILS

  • Übernachtung, In den Bergen
  • mittlere Preiskategorie
  • Sonntags geöffnet
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bargeld, EC-Karte, Kreditkarte
  • Hauseigene Parkplätze vorhanden

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
19:00 bis 23:00 Uhr
Donnerstag
12:00 bis 23:00 Uhr
19:00 bis 23:00 Uhr
Freitag
12:00 bis 23:00 Uhr
19:00 bis 23:00 Uhr
Samstag
12:00 bis 23:00 Uhr
19:00 bis 23:00 Uhr
Sonntag
12:00 bis 23:00 Uhr
19:00 bis 23:00 Uhr

Erwähnt in

News

Andreas Caminada eröffnet neues «IGNIV» Restaurant in St. Moritz

Kurz vor Weihnachten hat der Schweizer 3-Sterne Koch sein neues «Igniv» im Badrutt’s Palace Hotel eröffnet.

News

Witzigmann-Preis für Andreas Caminada

Am 18. Oktober wird der Eckart-Witzigmann-Preis im Rahmen einer Gala in München verliehen. Ausgezeichnet werden Andreas Caminada, Dominique Crenn und...

News

Rico Zandonella ist «Koch des Jahres»

Die zwei wichtigsten News von GaultMillau: Rico Zandonella vom «Rico’s» in Küsnacht ist «Koch des Jahres 2017». Und Franck Giovannini vom Hôtel de...

News

Mein Geschmack von Weihnachten: Andreas Caminada

Falstaff fragte den Schweizer Spitzenkoch nach seinen ganz persönlichen Erinnerungen an das Fest der Liebe – auch kulinarisch. Inklusive Rezepttipp.

News

Caminadas Catering baut aus

Der Küchenchef und Unternehmer in Fürstenau gruppiert für sein Catering Acasa zusätzlich Küchenchefs um sich herum und rückt näher an seine Kundschaft...

News

Eventtipp: «Fall in Love» mit Andreas Caminada

Rund um das «Schloss Schauenstein» findet am 9. September der Fürstenauer Genussmarkt mit Spitzenköchen und regionalen Produzenten statt.

News

Die exklusivsten Weinkeller der Schweiz

Die Schweiz ist ein Paradies für anspruchsvolle Weinliebhaber: Aus diesen sechs Kellern sollte man einmal eine Flasche probiert haben.

News

Gaggan Anand: Der Vollblut-Entertainer

FOTOS: Für ein Four-Hands-Dinner mit Andreas Caminada ist der asiatische Zweisternekoch Gaggan Anand ins Domleschg gereist.

News

Guide Michelin Schweiz 2019: «Focus Vitznau» von 0 auf 2

Patrick Mahler erhielt auf Anhieb zwei Sterne, auch Laurent Eperon vom «Baur au Lac» erhielt den zweiten Stern und Jeroen Tamme wurde mit seinem...

News

Restaurant der Woche: Schloss Schauenstein

Vier Gabeln für das «Schloss Schauenstein»: Andreas Caminada begeistert mit seinem Restaurant in Fürstenau auf höchstem Niveau.

News

«Mirazur» ist neue Nummer eins der Welt

World's 50 best Restaurants-Show in Singapur: Mauro Colagreco triumphiert, «Noma» ist Zweiter, Andreas Caminada unter den «50 Best».

News

«Fall in Love»: Genussmarkt von Andreas Caminada

Am 8. September verwandelt Andreas Caminada Fürstenau in einen Genussmarkt – Kostproben einiger Spitzenköche inklusive.

News

Peruanisch auf «Schloss Schauenstein»

FOTOS: Virgilio Martinez gehört zu Lateinamerikas Spitzenköchen. Zurecht, wie ein Four-Hands-Dinner mit Andreas Caminada zeigte.

News

Caminada eröffnet im April neues «Igniv» in Bangkok

Andreas Caminada startet gemeinsam mit dem «St. Regis Hotel Bangkok» seine erste Dependance ausserhalb seiner Schweizer Heimat.

News

Caminada eröffnet neues «Igniv» in Zürich

FOTOS: Ab Februar 2020 kommt man auch in Zürich in den Genuss des Sharing-Konzepts «Igniv» des Dreisternekochs Andreas Caminada.

News

Zürich: Das neue «Igniv by Andreas Caminada»

Erste Einblicke: Das dritte Restaurant der «Igniv»-Familie eröffnete am 18. Februar im «Hotel Marktgasse» in der Zürcher Altstadt.

News

Guide Michelin Schweiz: Zwei neue Sterne für beide «Igniv»

Sven Wassmer wurde auf Anhieb mit zwei Sternen prämiert und auch die beiden «Igniv by Andreas Caminada» erhielten mit Silvio Germann und Marcel Skibba...