Falstaff Magazin Schweiz Nr. 5/2019

90 Punkte
Essen
46/50
Service
17/20
Wein
18/20
Ambiente
9/10

Falstaff Magazin Schweiz Nr. 5/2019 - SixPack

Essen
46/50
Service
17/20
Wein
18/20
Ambiente
9/10
3 Gabeln

Michel Péclards «Coco» gleich hinter dem Paradeplatz ist ein Kleinod. Wegen der stimmungsvollen Terrasse, dem bestens bestückten Weinkeller und natürlich wegen dem neuen Küchenchef Patrick Frischknecht. Der 28-Jährige ist nach Wanderjahren im Ausland – unter anderem bei Daniel Humm in New York – mit vielen Ideen in die Schweiz zurückgekehrt. Und er überrascht seine Gäste mit Gerichten wie geräuchertem Tomatentee mit Burrata-Sorbet und Baumnuss-Focaccia oder grilliertem Chicorée mit Mascarpone-Creme und Sardellen. Uns haben auch sein knuspriger, mit Bier, Coca-Cola und Zimt aromatisierter Schweinebauch im Buchweizen-Schweineblut-Pfannkuchen sowie die gezupfte Lachsforelle im Salatblatt mit grünem Spargel, Tomaten und Estragon-Mayonnaise begeistert. Man merkt, hier kocht einer, der Wert auf Details legt und sich bestens aufs Abschmecken versteht. Natürlich gibt es auch bei Frischknecht die grossen Fleischstücke vom Grill, für die das «Coco» so bekannt ist. In unserem Fall ein herrliches, aussen knuspriges und innen saftiges Tomahawk-Steak vom Schweizer Rind. Dazu eine pikante Romesco-Sauce auf Basis von Grillgemüse, Knoblauch und Olivenöl, hausgemachte Kartoffelkroketten erster Güte und mutig, aber perfekt gesäuerte Caponata mit Rosinen und Pinienkernen. Standard am Abend ist ein fünfgängiges Menü, das alle ein bis zwei Wochen wechselt. Natürlich kann man aber auch einfach nur zwei oder drei Gerichte bestellen. Der Service ist, wie eigentlich immer in Péclards Betrieben, ebenso flink wie freundlich.

Falstaff Restaurant- und Beizenguide 2022

88 Punkte
Essen
44/50
Service
17/20
Getränke
18/20
Ambiente
9/10

Falstaff Restaurant- und Beizenguide 2022

Essen
44/50
Service
17/20
Getränke
18/20
Ambiente
9/10
2 Gabeln
Tendenz
Punkte Vorjahr: 88

Das Grillrestaurant Coco am Züricher Paradeplatz besticht durch das Motto «Feuer frei für Fisch und Fleisch». Am Knochen gereiftes Côte de Bœuf oder Rock Lobster, Loup de mer, Rib Eye, Seeteufel und viele weitere Köstlichkeiten werden auf dem grossen Holzkohlegrill zubereitet.

Falstaff Barguide 2022

89 Punkte
Drinks
44/50
Ambiente
18/20
Service
18/20
Sortiment
9/10

Falstaff Barguide 2022 - Cocktailbars

Drinks
44/50
Ambiente
18/20
Service
18/20
Sortiment
9/10
2 Cocktailgläser
Tendenz
Punkte Vorjahr: 89

Die Bar des Coco ist im Stile eines alten Schiffs dekoriert. Perfekt für einen Apéro, einen Lunch, ein Abendessen oder einen kleineren Event. Im nautischen Ambiente darf man von fernen Ländern träumen und dank Fumoirlizenz die schönsten Tabakluftschlösser bauen.

DETAILS

  • Gastgarten/Terrasse
  • Rauchen erlaubt
  • Kalte Speisen
  • Warme Speisen
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bargeld, EC-Karte, Kreditkarte
  • Barrierefrei

Öffnungszeiten

Typ:
Montag
11:30 bis 14:30 Uhr
18:30 bis 24:00 Uhr
Dienstag
11:30 bis 14:30 Uhr
18:30 bis 24:00 Uhr
Mittwoch
11:30 bis 14:30 Uhr
18:30 bis 24:00 Uhr
Donnerstag
11:30 bis 14:30 Uhr
18:30 bis 24:00 Uhr
Freitag
11:30 bis 14:30 Uhr
18:30 bis 24:00 Uhr
Samstag
18:30 bis 24:00 Uhr
Sonntag
geschlossen

Erwähnt in