Das sagt der Falstaff

Über das Leben des Namensgebers William Lawson ist nicht allzu viel bekannt. Er hat um 1850 gelebt und ging von seiner Heimat Schottland aus nach Irland. Dort arbeitete er als Verkäufer für die Spirituosenfirma E&J Burke in Dublin. Tatsache ist, dass diese Firma einen leichten Blended Scotch nach William Lawson benannt hat. Heute gehört die Marke zu den Einsteiger-Blends, die quasi als »easy drinking Scotch« anzusehen sind.

Zeige Filter
Filter auswählen
2 Einträge

Erwähnt in