Das sagt der Falstaff

Am Ende des Spitzer Grabens findet man den Marillenhof Kausl, auf dem seit 1950 Wachauer Früchte zu Nektar und Marmelade verarbeitet werden. 1995 wurde der Betrieb um eine moderne Brennerei erweitert, und so entstehen hier heute Edelbrände, Liköre und Wachauer Whisky. Die Rohstoffe werden von der Familie auf 25 Hektar selbst angebaut, wobei die Naturnähe und die Qualität im Vordergrund der Bemühungen stehen.

FACTS

Ansprechpartner
Alfred Kausl
Brennmeister
Alfred Kausl
Zeige Filter
Filter auswählen
6 Einträge

Erwähnt in