Das sagt der Falstaff

Grasovka steht in der langen Tradition polnischer Wodkasorten, die mit grasähnlichem Aroma aromatisiert werden. Der Halm in der Flasche dient eher dekorativen Zwecken. Der Wodka selbst wird aus Roggen (88 Prozent), 2 Prozent Weizen und 10 Prozent Triticale, einer Kreuzung der anderen beiden Getreide, hergestellt. Der Name der Marke geht auf Emil Underberg zurück, der diese Art von Wodka auf dem deutschen Markt etablierte.

FACTS

Ansprechpartner
Barwinski -
Zeige Filter
Filter auswählen
1 Einträge

Erwähnt in