Das sagt der Falstaff

George Ballantine eröffnete 1827 in Edinburgh einen kleinen Lebensmittelladen mit angeschlossener Spirituosenhandlung. Als 1853 per Gesetz das »Blending« erlaubt wurde, kreierte er feine Mischungen und machte aus Ballantine’s einen der bekanntesten Scotch Blends der Welt. Die seither nur fünf Master Distiller achten auf die Konsistenz des Whiskys, der nach wie vor die schottische Fahne auf dem Etikett in die Welt trägt.

Zeige Filter
Filter auswählen
2 Einträge

Erwähnt in