Gourmet Restaurantkritiken, Genuss-Tipps und Rezepte

Gourmet

Kritik der Woche

Restaurant der Woche: Kai Sushi
Zur Restaurant Kritik

Restaurant im Fokus

5 Signori

Rustikale, gemütliche Atmosphäre, dazu saisonale Küche auf hohem Niveau und lockerer Service. All das erwartet den Gast im 5 Signori. Auf der Karte...

Weiter lesen

JETZT BEWERTEN

Bei Falstaff sind sie die Jury! Bewerten Sie Ihre kulinarischen Erlebnisse nach dem 100 Punkte System und bestimmen das Ergebnis unserer Guides.

  • Bewerten Sie die besten Beizen der Schweiz!

    Gemütliches Ambiente, Leidenschaft für das Gastgebertum und landestypische Küche – was wären wir ohne unsere Beizen? Wir suchen die Besten des Landes – stimmen Sie jetzt ab!

  • Bewerten Sie Ihre Cocktailbar-Erlebnisse!

    Die besten Cocktails, die coolsten Barkeeper – bewerten Sie Ihre Bar-Besuche in den Kategorien Drinks, Service, Ambiente und Sortiment!

89 Punkte, Bern

Süder

89 Punkte, Bern

Quartierrestaurant und ehemaliger Südbahnhof Berns in historischem Gebäude mit Garten. Die gepflegte Küche ist leicht, frisch, selbstverständlich hausgemacht und mit 13 Gault Millau Punkten ausgezeichnet. Der Service ist aufmerksam und unkompliziert. Die Küche ist ehrlich, frisch und schnörkelfrei. Mit dem stetig wechselnden Angebot des Marktes werden vorwiegend regionale Produkte verarbeitet. Das Restaurant setzt aber auch kreative wie abwechslungsreiche Momente und überrascht demnach auch mit ausgefallenen Ideen und exotischen Produkten.

Das Süder liegt im alten Südbahnhof der Stadt Bern. Ein historischer Ort, der alleine schon sehr viel Charme versprüht. In der Küche werden frische, leichte Gerichte aus saisonalen, vorwiegend regionalen Produkten kreiiert. Das Menu weschselt stetig, die Weinkarte ist umfassend

85 Punkte, Bregenz

Chen's Dining Bar

85 Punkte, Bregenz

Lassen Sie sich durch die Zauberwelt der asiatischen Küche führen.Dies ist kein gewöhnliches fernöstliches Speiserestaurant. Vielmehr entstehen hier phantasievollste Kreationen aus allen Teilen Asiens, welche aus erlesenen und sorgfältig ausgewählten frischen Produkten entstehen. Diese werden von unseren asiatischen Spitzenköchen mit Leidenschaft und Engagement zubereitet.Das Restaurant wurde in Zusammenarbeit mit dem Architektenehepaar Silvestri eingerichtet und soll Ihnen ein angenehmes, zu den asiatischen Speisen passendes Ambiente bieten. Im 1. Stock des von den namhaften Architekten Dietrich/Untertrifaller geplanten Gebäudes erwartet Sie unser Team mit dem Ziel, Ihren Aufenthalt so erlebnisreich und gemütlich wie möglich zu gestalten. In den Innenräumen von »Chen`s Dining Bar« am See haben 80 Gäste und auf der anschließenden Terrasse 50 Gäste Platz. Erleben Sie hier den Orient sowie den Okzident zusammen. Tauchen Sie ein und lassen Sie sich von uns verwöhnen.

Asiatische Spitzenköche sind mit viel Leidenschaft am Werk und entführen kulinarisch in die entlegensten Teile ihrer Heimat. Tipp für heiße Sommertage: hausgemachte Eistees in aufregenden Sorten.

89 Punkte, Appenzell

Landsgmendstobe im Romantik Hotel Säntis

89 Punkte, Appenzell

Das Romantik Hotel Säntis ist Ihr Refugium mit Stil. Das Hotel befindet sich direkt am historischen Landsgemeindeplatz in Appenzell. Im Empfangsbereich befinden sich neben der Rezeption das Restaurant Landsgmendstobe, die Säntis Bar sowie die beiden Seminarräume Ebenalp und Kronberg. Im 1. Stock genießen Sie die wunderbare Aussicht auf das Dorfzentrum. Unser Feinschmecker-Restaurant grenzt direkt an den großen Festsaal, der für Anlässe mit bis zu 120 Personen ideal ist. Auf der gleichen Etage befindet sich der Seminarraum Hoher Kasten, der Raum für rund 40 Personen bietet. Das Hotel verfügt über 36 liebevoll eingerichtete und mit zeitgemäßem Komfort ausgestattete Zimmer. Unser Untergeschoss ist Ihrer Entspannung gewidmet: Hier finden Sie eine Sauna mit Erlebnisduschanlage, ein Solarium und Ruheligen vor.Ob im klassisch-eleganten Ambiente unseres Restaurants im 1. Stock oder typisch appenzellisch in der Landsgmendstobe: Wenn hochwertige, lokale Zutaten auf ein kreatives Küchenteam treffen und traditionelle Rezepte auf moderne Zubereitungsmethoden, dann sind Sie Gast im Romantik Hotel Säntis. Möchten Sie Ihr Essen mit einem vollmundigen Tropfen krönen? In unserem Weinkeller warten über 2000 auserlesene Positionen auf Sie.

Im malerischen Dorfkern von Appenzell bietet die historisch anmutende Landgemeindestube solide Küche mit einem speziellen Angebot an heimischen Spezialitäten. Die Weinkarte ist international und gegen oben auch preislich ausgesprochen offen.

89 Punkte, Dürrenroth

Romantik Hotel Bären

89 Punkte, Dürrenroth

Das Romantik Hotel Bären - das sind drei historische Emmentaler Bauten aus der späten Barockzeit. Dieses Ensemble in Dürrenroth bildet mit der spätgotischen Kirche und dem Dorfplatz ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung. Wo Tradition modern ist - der heutige »Bären« verbindet Historisches und zeitgemäße Gastlichkeit zu einem genussvollen Erlebnis für Sie.Herzlichkeit, berufliche Passion und vor allem die Freude auf Ihren Besuch im Romantik Hotel Bären - lassen Sie sich vom Dreiklang aus Genuss, Gastlichkeit und Geschichte im Emmental verwöhnen.Küchenchef Torsten Bolz und seine Brigade geben ihr fachlich Bestes, damit es im Romantik Hotel Bären eben so richtig gut schmeckt. Die Frauen und Männer am Herd sind der Tradition ebenso verbunden wie der Region und wissen, dass das Gute oft sehr nahe liegt, verschließen sich aber nicht der unerschöpflichen Vielfalt, die das Kochen eben zu einer unendlichen Geschichte werden lässt.Auf der Speisekarte steht Traditionelles und Kreatives sowie auch Vegetarisches und Herzhaftes aus regionalen Produkten, welche auf hohem, aber nicht abgehobenem Niveau verarbeitet werden.Die Kunst des Geniessens.»Es ist wohl nichts dümmer auf der Welt, als wenn man schlecht zu essen gibt und es besser geben könnte.«Dieses Zitat aus Jeremias Gotthelfs »Ueli der Pächter« ist Leitsatz und Ansporn für die »Bären«-Küche.Regionalität, Saisonalität und je eine Prise Kreativität und Moderne sollen für Sie genussvoll schmeckbar sein und das  Hiersein im »Bären« zu einem kulinarischen Erlebnis machen – eben passend zum Dreiklang aus Gastlichkeit, Genuss und Geschichte.Die Regionalität macht auch vor den Gläsern nicht Halt. In der ausgesuchten Weinkarte finden Sie zahlreiche regionale Schweizer Weine. Passend zu den Menus wird eine Weinbegleitung serviert, welche den kulinarischen Genuss umrahmt.

Das Restaurant im Romantik Hotel Bären versprüht den Charme vergangener Zeiten. Wunderbare Beizenatmosphäre, inklusive Kachelofen. Auf dem Teller finden sich kreative Kreationen, zwischen Tradition und Moderne. Dazu eine gut bestückte Weinkarte mit einer feinen Selektion an Schweizer Gewächsen.

86 Punkte, Seckau

Hotel Hofwirt

86 Punkte, Seckau

Gastfreundschaft hat im Hofwirt Tradition. Immerhin heißt das Haus seine Gäste seit dem Jahr 1603 willkommen. Inspiriert von der Pracht seiner Stuckdecken aus dieser Zeit, wurde der denkmalgeschützte Barockbau 2013 liebevoll generalsaniert. Sieben luxuriöse Suiten, ein Ballsaal für bis zu 200 Personen, drei Stuben, zwei elegante Sonnenterrassen, ein exquisiter Weinkeller, ein neu angelegter Kinderspielplatz und ein Salettl machen den Hofwirt heute zu einem Ort, an dem sich Tradition und Moderne zu einem lebendigen Kunstwerk vereinen. Die sieben luxuriösen Suiten variieren in ihrer Größe von 40 bis 90 Quadratmeter und bestechen durch den Kontrast von modernem Innendekor und barocken Stuckdecken. Ganz egal, was gewünscht ist, ob einen oder zwei getrennte Schlafbereiche, Badewanne oder Dusche, einen modernen Flatscreen-Fernseher oder eine bestimmte Farbwahl bei der Inneneinrichtung: Im Hofwirt findet man bei rechtzeitiger Reservierung einen Raum, der kaum Wünsche offen lässt.Kulinarisch setzt der Hofwirt auf gutbürgerliche Küche, die einen Bogen von traditionellen steirischen Schmankerln bis hin zu bodenständigen Gaumenkitzlern spannt. Die Liebe zum Detail spiegelt sich in der Auswahl der Zutaten wider, die von ausgezeichneter Qualität sind. Großer Wert wird darauf gelegt, dass die Region mit ihren Produkten und Spezialitäten gefördert wird. Ein umfassendes Angebot an erstklassigen Weinen aus dem hauseigenen Gewölbeweinkeller macht hier jedes Essen zu einem Erlebnis.JAZZBRUNCH IM HOFWIRTJeden ersten Sonntag des Monats wird bei stilvoller Jazzmusik ausgiebig gebruncht. Bei einem Preis von € 25,50 pro Person wird von 11.00 bis 14.00 Uhr bei musikalischen Klängen genüsslich gespeist.

Das schöne Schloss mit Gartenanlage ist ein idyllisches, lebendiges Gesamtkunstwerk. Geboten werden traditionelle Gerichte wie Backhendl, Lachsforelle aus Seckau und gekochtes Rindfleisch. Schöne Weinkarte.

84 Punkte, Hof bei Salzburg

Restaurant Jagdhof im Sheraton Fuschlsee-Salzburg Hotel Jagdhof

84 Punkte, Hof bei Salzburg

Bestes aus dem Salzburger Land erwartet Sie vor den Toren von Salzburg in unserem Restaurant Jagdhof. In gemütlicher Atmosphäre servieren wir Ihnen österreichische Spezialitäten und Fische aus der hauseigenen Schloss Fuschl Fischerei. Genießen Sie die österreichische Küche von Küchenchef Christian Buhl und seinem Team im Jagdhof und bei schönem Wetter auch auf der Terrasse, von welcher Sie einen herrlichen Blick auf die Umgebung haben.

Der schöne alte Bauernhof und die Jagdhofstuben bilden den Hintergrund für eine klassisch-ländliche Küche. Wild und Fisch sind die Bestseller auf der Karte, heimische Schmankerln das Beiwerk.

89 Punkte, Fläsch

Adler

89 Punkte, Fläsch

Auf zu kulinarischen Höhenflügen Es wahres Fest für Geniesser Das Gourmetrestaurant Adler in Fläsch (15 Gault&Millau) mit seinen gemütlichen Gaststuben ist ein bezauberndes Haus mit zeitlosem Charme. Während es in den 60er-Jahren für selbst gekelterten Fläscher Wein und Bündnerfleisch bekannt war, ist das Restaurant heute ein beliebter Treffpunkt und Geheimtipp für Gourmets und Weinliebhaber. Spitzenweine und Raritäten entdecken - Weinkeller für Gourmets und Weinfreunde Der neugeschaffene Gewölbe-Weinkeller ist mit über 400 Positionen europäischer Spitzenweine gewiss nicht der grösste in der Bündner Herrschaft. Und schon gar nicht in Graubünden. Aber: Er ist bestimmt einer der aussergewöhnlichsten in der Schweiz. Er glänzt mit regionalen Spezialitäten aus der Bündner Herrschaft und mit exklusive Trouvaillen aus ganz Europa.Kulinarische Höhenflüge, die süchtig machen Siggi Tschurtschenthaler liebt seinen Beruf. Für ihn ist Kochen eine Leidenschaft. Nach zahlreichen Jahren in der Sternegastronomie – u.a. neben Eckart Witzigmann, im Hangar 7 in Salzburg und in der Vila Joya in Portugal– hat er im November 2014 diese traditionsreiche Gourmetadresse in Fläsch übernommen. Hier setzt der Spitzenkoch kulinarische Akzente und überrascht immer wieder mit klassischen Spezialitäten, die er lustvoll verspielt und doch verblüffend einfach und gradlinig zubereitet. Kein Wunder, dass es den Gästen so gut gefällt Regelmässig stehen Weindinners, Gastköche-Events, Jazz- und Blueskonzerte sowie Whisky-Zigarren Abende auf dem Programm. Alles mit dem einen Ziel, den Gästen aussergewöhnliche Genusserlebnisse zu bieten. Überzeugen Sie sich selbst. Nicht umsonst wächst die Riege der Stammgäste, die für einen Abend im Adler weite Wege in Kauf nehmen, kontinuierlich.Kurzum: Ein Besuch im Adler ist immer ein besonderes Erlebnis. Weil man stets aufs Neue überzeugt wird!

Der Adler in Fläsch ist ein bezauberndes Haus mit viel Charme. Siggi Tschurtschenthaler und sein Team versorgen die Gäste mit herzlichem Service und feinen Köstlichkeiten aus der Küche. Der Weinkeller hält regionale Spitzenweine und Raritäten aus ganz Europa bereit.

87 Punkte, Großlobming

Hotel G’Schlössl Murtal

87 Punkte, Großlobming

Wo Aktivität auf Entspannung trifft!Ein entspannender Saunagang im großen Wellnessbereich? Ein herrliches Frühstück im Schlosspark? Oder ein spannender Angel-Erlebnis-Tag? Das G’Schlössl Murtal bildet das perfekte Ambiente, um nach einem vitalen Tag richtig zu entschleunigen - ein Hideaway für Körper und Geist.Seit 2012 erstrahlt das G´Schlössl Murtal, das seit 1898 ein Herrschaftssitz mit Pferdezucht war, in neuem Glanz. Das G’Schlössl im gehobenen Landhausstil besticht besonders durch 25 exklusive Suiten und Maisonettes, unzählige Wellness- und Sportmöglichkeiten sowie einem idyllischen Schlosspark mit fast 18.000 Quadratmetern.Gepaart mit unserem Service, der keine Wünsche offen lässt und einem exzellenten Küchenteam, das Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten der Region verwöhnt, ist ein Aufenthalt weitab vom Alltäglichen garantiert. Ob im Restaurant, eingerichtet im Stil eines steirischen Wirtshauses, im Wintergarten oder im idyllischen Teichhaus: Bei uns findet jeder seinen Platz zum Genießen.Direkt am Gelände befinden sich ein frisch angelegter Tennisplatz. Golfen, Fischen, Tennis und Reiten sind Sportarten, die man vor der Hoteltür beginnen kann. Darauf folgende Entspannung verspricht neben dem Wellnessbereich von über 600m² mit Indoorpool, Dampfbad, Saunarium, finnischer Sauna, Infrarotkabine, Fitnessstudio sowie 5 Behandlungsräumen, auch ein eigener Schwimmteich. An dessen Ufer wurde ein Badehaus im traditionellen dörflichen Stil der Region erbaut: mit Holzschindeln und geschnitzten Dachrinnen. Genießen Sie den Luxus der Langsamkeit!

Im ausgedehnten Schlosspark flanieren und dann auf der Sonnenterrasse frühstücken oder in den Stuben feine steirische Spezialitäten genießen. Auch einen Chef’s Table für bis zu acht Personen gibt es.

90 Punkte, Wien

MAST Weinbistro

90 Punkte, Wien

MAST ist das Weinbistro von Matthias Pitra und Steve Breitzke. Bei uns dreht sich fast alles um unser Lieblingsthema: WEIN. Was die Ausrichtung der Weine betrifft, so wollen wir uns in keine Schublade stecken lassen. Wer aber unsere Leidenschaft für Wein kennt, dem wird klar sein, dass Bio Standard ist und der Fokus auf Naturweinen liegt. Wir sind auch viel unterwegs, stiefeln durch Weingärten, verkosten in den Kellern, philosophieren mit den Winzern. Auf unserer Weinkarte befinden sich ausschließlich Weine die wir selbst gerne trinken. Spannende Tropfen voller Leben und Natürlichkeit. Wer gut trinkt, muss selbstverständlich auch gut essen. Was uns beim Wein wichtig ist, wollen wir auch beim Essen: das ECHTE und puren Geschmack.  Gemüse frisch aus dem Garten, Fleisch von heimischen Bauern. Keine Schäumchen, keine Gelees. Um diese Vision optimal umzusetzen haben wir Martin Schmid, (ehemaliger Küchenchef bei Andreas Döllerer) für die Leitung der MAST-Küche herbeiholen können. Bei uns kann er seine eigene Linie umsetzen: »modern & befreit kochen!« Auf der Karte befinden sich hochwertige Produkte welche in Österreich gerade Saison haben. Lebensmittel mit langer Anreise haben bei uns definitiv Hausverbot. Wer sich auf der Speisekarte nicht entscheiden kann, lässt die Küche entscheiden und nimmt das »Chef’s Choice« Menü, welches sich mittlerweile schon als Aushängeschild im MAST etabliert hat. Im MAST wird also getrunken, viel und gerne und es wird gegessen. Auch viel und ebenso gut. Vor allem aber wird im MAST viel gelacht und manchmal auch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.  Küchenzeiten:Mittwoch – Freitag: 12-14 Uhr  / 18-22 Uhr Samstag & Sonntag: 18-22 Uhr Montag & Dienstag: Ruhetage

Wenn es nur mehr Lokale wie das Mast gäbe! Tolles, unkompliziertes Bistro-Essen, große Auswahl an ungewöhnlichen oder einfach fantastischen Weinen und eine herrlich unprätentiöse Atmosphäre.

89 Punkte, Langenthal

Restaurant L'Auberge Langenthal

89 Punkte, Langenthal

Gaumenfreuden – Restaurant L’Aubergeausgezeichnet mit 15 Gault-Millau-PunktenErleben Sie gekochte Freude und Kreativität in ihrer schönsten Art. Hier haben Sie über Mittag und am Abend die Wahl zwischen hausgemachten Klassikern von Ravioli über Wiener Schnitzel bis zum Tatar vom Angusrind. Freuen Sie sich in entspannter Atmosphäre auf Leckerbissen, die auch einen ganz normalen Tag besonders machen. Und das ganz ungezwungen – und mit viel Herzlichkeit.

Ankommen, verweilen und sich verwöhnen lassen: Im kleinsten und besten Hotel im Oberaargau schläft es sich nicht nur hervorragend, auch das zugehörige Restaurant weiss zu überzeugen. Dabei setzt das Team um Küchenchef Dirk Schied ausschliesslich auf regionale Produkte direkt vom Erzeuger.

84 Punkte, Samedan

Panoramarestaurant im Romantik Hotel Muottas Muragl

84 Punkte, Samedan

Muottas Muragl in der Nähe von St. Moritz ist der wohl schönste Aussichtspunkt im Engadin. Mit der historischen Bergbahn aus dem Jahr 1907 – der ältesten in Graubünden – geht es mühelos auf 2456 Meter über Meer. Oben angekommen, kann sich der Besucher kaum satt sehen: So eindrücklich ist die Sicht auf das gesamte Oberengadiner Seenplateau und die umgebenden Berge. Sei es am Tag oder am Abend, im Winter, Herbst oder Sommer.Satt essen kann man sich hingegen bestens auf Muottas Muragl. Das Panoramarestaurant bietet seinen Gästen eine Küche, deren Niveau mit der Höhenlage problemlos mithalten kann. Chefkoch Jvan Wyniger kombiniert darin traditionelle Engadiner Spezialitäten mit klassischer französischer Schule, garniert mit einem exotischen Touch. Auch der gut gefüllte Weinkeller hält die eine oder andere Überraschung bereit.Tagsüber können sich die Gäste bei schönem Wetter auf der Terrasse verwöhnen lassen und die atemberaubende Aussicht und die frische Bergluft in aller Ruhe auf sich einwirken lassen. Am Abend lädt das Panoramarestaurant zum gediegenen Mountain Dining bei Kerzenlicht oder – je nach Jahreszeit – einem währschaften Barbecue oder einem Romantik-Fondue. Für Genuss auf höchstem Niveau ist auf Muottas Muragl gesorgt.Das 2010 komplett umgebaute Restaurant wirkt mit seinen klaren Formen und Farben zeitlos klassisch, die grosszügige Verwendung von einheimischem Arven- und Nussholz sorgt für eine warme Atmosphäre und heimeligen Charme. Das Panoramarestaurant kann gleichzeitig bis zu 160 Personen verwöhnen. Für kleinere Gesellschaften oder Tagungen bietet sich das urchige Arvenstübchen an, das Platz für bis zu 24 Personen bietet.Wer sich vor oder nach dem kulinarischen Hochgenuss in der frischen Bergluft bewegen will, ist auf Muottas Muragl am richtigen Ort: Sei es mit einem kurzer Spaziergang oder einer ausgedehnten Wanderungen im Sommer, einer gemütlichen Schneeschuhtour oder einer rasanten Schlittenfahrt im Winter. Die letzte Bahn ins Tal fährt um 23 Uhr. Wer seinen Aufenthalt auf dem Aussichtsberg länger geniessen will, den erwartet das Romantik Hotel im gleichen Gebäude mit seinen gemütlichen 16 Gemächern in Arvenholz.

Der Blick auf das weite Oberengadin ist in dem Panoramarestaurant auf 2453 Metern über Meer unübertroffen. Gekocht wird klassisch mit internationalem Einschlag, die Weinkarte lässt keine Wünsche offen. Besonders in den Abendstunden ist die Stimmung einzigartig.

91 Punkte, Geinberg

Aqarium

91 Punkte, Geinberg

Küche auf höchstem NiveauChefkoch Peter Reithmayr und sein Küchenteam schaffen es in gekonnter Manier, Innviertler Bodenständigkeit und gehobener Gastronomie Ausdruck in feinstem Speisen zu verleihen.Exquisite Spezialitäten à la carte oder 6-Gänge Gourmetmenüs, zubereitet in der modernen Schauküche verzaubern die Sinne, sowie eine erlesene Auswahl an nationalen und internationalen Spitzenweinen des hauseigenen Weinkellers den Gerichten die perfekte Begleitung geben. Ein exklusiver Wintergarten mit Platz für 20 Personen und der stimmungsvolle, historische Weinkeller bieten weiters eine ideale Möglichkeit, Familien- und Firmenfeiern einen außergewöhnlichen Rahmen zu verleihen.Im Sommer lädt die schöne Terrasse, direkt am Seerosenteich, bei einem gutem Glas Rotwein und herrlicher Atmosphäre zum Verweilen ein. Reservierungen werden gerne unter Tel: +43 (0) 7723 8500-2585 entgegengenommen. Öffnungszeiten: täglich von 7.30–24 Uhr

Mit zwei Hauben ausgezeichnet, kocht Peter Reithmayr hier in der modernen Schauküche regionale Spezialitäten auf Spitzenniveau. Private Dining ist genauso Teil der Erfahrung wie Frühstück à la carte.

88 Punkte, Zürich

Bottega Berta

88 Punkte, Zürich

BOTTEGA BERTA – seit 12 Jahren im QuartierDie Bottega Berta ist ein kleines, feines, gut frequentiertes Restaurant, im trendigen Kreis 3 beim Idaplatz. Neben Spezialitäten wie zartes Rinderfilet mit Kräuter-Risotto oder Ravioli gefüllt mit Ricotta und Trüffeln, werden täglich neue, Pasta-Kreationen angeboten. Ganz nach dem Motto lieber weniger dafür frisch und fein! Während der Sommermonate geniesst Frau/Mann auf der Boulevard-Terrasse die frische mediterrane Küche. Im Winter finden maximal 30 Gäste im Lokal Platz – reservieren lohnt sich.

Gelebte Italianità, drinnen wie draussen, mit stets wechselnden, frischen Pasta-Kreationen und mediterranen Spezialitäten. Auch die Wein- und Grappaauswahl erinnert an den letzten Italienurlaub. Wunderbar legeres Ambiente. Unbedingt reservieren, das Lokal hat nur 30 Plätze.

82 Punkte, Dietach

Stadlkirchner Hofstub’n

82 Punkte, Dietach

Heimelige Stub’n aus antikem Holz und ein Gastgarten, der seinesgleichen sucht Die Stadlkirchner Hofstub’n in Dietach, nördlich von Steyr, ist bekannt für ihre einzigartigen Stub’n, die mit antikem Holz ausgestattet sind: Hofstub’n, Extrastub’n, Blumenstub’n, Alte Kuchl und das sorgsam restaurierte G’wölb bieten ein Wohlfühl-Erlebnis für jeden Rahmen, ob zum Dinner for Two, bei einer geschäftlichen Besprechung oder bei Jubiläums- oder Familienfeiern. Im Sommer ist der mehrfach ausgezeichnete Gastgarten der Treffpunkt zum Frischluft-Tanken in der Mittagspause, zu einem kühlen Glas am Nachmittag oder zu einem beschaulichen Dinner am Abend: Ob im klassischen Garten unter Dach, in geschützten Ecken beim Haus oder nahe am Grünen lassen sich Sommernächte mit Genuss zelebrieren – viele unserer Gäste kommen auf einen »Kurzurlaub«, wie sie sagen, vorbei. Neu ist die Estrade am Teich, besonders beliebt für das Dinner zu zweit, und ab 8 Personen genießen Sie einen »fast privaten« Rahmen in der stimmungsvollen Pergola am Teich! Klassisch österreichische und mediterrane Küche In der Küche treffen österreichische Klassiker auf originale Pasta und Fisch-Gerichte, ergänzt durch das Hofstub’n-Steak mit Beilagen nach Wahl. Kräuter aus dem eigenen Garten, Saiblinge von der Familie Glück aus Wolfern, g’schmackige Erdäpfel von der Familie Sacher aus Kronstorf und frisches Gemüse aus Oberösterreich sorgen für den lokalen Bezug und Bodenständigkeit im besten Sinn! Wein In der Weinkarte finden sich ausgewählte Weine österreichischer Weinbaubetriebe, für Urlaubserinnerungen halten wir auch eine Auswahl an internationalen Weinen für Sie bereit!

Die alpin-mediterrane Küche der Hofstub’n basiert auf regionalen Produkten: Saiblinge, Biopilze oder Erdäpfel kommen aus der Nachbarschaft, Kräuter aus dem Garten. Gute heimische Weine.

87 Punkte, Wangen b. Dübendorf

Gasthof Sternen Gaststube

87 Punkte, Wangen b. Dübendorf

Kulinarische Oase in der Region Zürich Der traditionsreiche Landgasthof steht inmitten des malerischen Dorfkerns von Wangen. In ländlicher Umgebung und dennoch vor den Toren von Zürich ist der Gasthof Sternen ideal per Auto oder öffentlichem Verkehr erreichbar. Mit seiner Vielfalt von Räumlichkeiten und seiner gepflegten Gastronomie ist der Gasthof Sternen die erst Adresse im Glatttal.RESTAURANTSBadstube    Das historische Gewölbe der Badstube erstrahlt heute in modern-gediegenem Ambiente. Die marktfrische Küche mit regionalen Spitzenprodukten ist mit15 Punkten im GaultMillau Führer bewertet und mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Ein umfangreiches Weinangebot lässt dem Geniesser kaum Wünsche offen.Gaststube    Der knarrende Eichenboden und die edlen Nussbaumtisch erinnern an Grossmutters Zeiten. Neuinterpretierte Klassiker verführen den Gaumen. Die Terrasse lädt ein, den Sommerabend auf dem schmucken Dorfplatz zu verbringen.Saal    Der großzügige helle Raum mit 200 Quadratmeter im ersten Stock ist in kleinere Säle unterteilbar.Das Parkett ist der solide Boden für ein erfolgreiches Seminar oder ein rauschendes Fest.ZIMMERErholen Sie sich nach einem arbeitsreichen Tag, genießen Sie den Abend ohne anstrengende Rückfahrt.

Zweierlei unter einem Dach: Währschafte, modern-verfeinerte Gerichte in der gemütlichen Gaststube; ausgezeichnete, mediterran geprägte Kreationen in den Gewölben der ehemaligen Badstube. Das Gastgeberpaar, hat sich arbeitenderweise bei Daniel Bumann in La Punt kennengelernt.

89 Punkte, Zug

Au Premier

89 Punkte, Zug

CITY HOTEL OCHSEN – RESTAURANT AU PREMEIR Der Ochsen liegt zentral inmitten der schönen Zuger Altstadt und nur einen Katzensprung vom Zugersee entfernt! Die gelungene Mischung aus Moderne und Tradition wird Sie überraschen. In unserem gemütlichen Restaurant au premier verwöhnt Sie unser Küchenchef Rainer Sigg mit seiner frischen Marktküche mit raffinierten regionalen und internationalen Gerichten. Bevorzugen Sie italienische Delikatessen oder lieber vegetarische Köstlichkeiten? Mögen Sie besonders eine saisongerechte Küche mit Schweizer Spargel im Frühling, Wild von der herbstlichen Jagd oder unseren berühmten Zuger Rötel im November? Auf unserer Speisekarte werden Sie bestimmt fündig. Unsere regelmässig durchgeführten Spezialitätenwochen lassen Sie in die gastronomische Welt unserer Nachbarländer eintauchen. Lassen Sie sich überraschen! Selbstverständlich beraten wir Sie gerne, damit Sie Ihr Lieblingsgericht bei uns geniessen können. Zu den köstlichen, ausschliesslich hausgemachten Speisen bietet unsere grosse Auswahl an erlesenen Weinen zum besten Preis des Kantons eine perfekte Begleitung. Probieren Sie zum Beispiel einen Österreichischen Weisswein zu unserer hervorragenden Fischküche oder einen vollmundigen Italienischen oder Französischen Rotwein im Rahmen unserer Wild- oder Italienischen Wochen. Zu erwähnen seien auch die aussergewöhnlichen Rieslinge. Bei einem Gespräch mit Matthias Hegglin findet sich bestimmt ein feiner Tropfen nach Ihrem Geschmack.  Erleben Sie schöne Stunden in unseren historischen Räumen im Restaurant au premier, im traditionellen Kolinsaal, in der le Bar du Boeuf oder in unserer grosszügigen Lobby mit gratis Internetzugang.

Wenige Schritte von der pittoresken Zuger Seepromenade entfernt liegt der Ochsen. Das Restaurant Au Premier des traditionsreichen Hotels bietet heimelige Atmosphäre, saisonal geprägte Küche, internationale und regionale Spezialitäten. Umfangreiche Weinkarte mit vielen Rieslingen.

81 Punkte, Puchberg

Restaurant im Hotel Schneeberghof

81 Punkte, Puchberg

Kulinarik im Hotel Schneeberghof in Niederösterreich Zum Urlaubsgenuss gehört neben Wellness und Spaß an der frischen Luft auch hochwertige Kulinarik. Im Hotel Schneeberghof – Ihrem Hotel in Puchberg am Schneeberg – verwöhnen wir Ihren Gaumen mit liebevoll zubereiteten Kreationen, die jede Mahlzeit zum Geschmackserlebnis machen. Genießen Sie Gastfreundschaft in ihrer ursprünglichen Form im Hotel Schneeberghof, gewürzt mit dem ganz besonderen Touch persönlicher Betreuung und individuellem Service.Endlich Zeit für die angenehmen Seiten des Lebens. Dazu gehören in jedem Fall kulinarische Genüsse. Das Team des Schneeberghofs achtet hier auf beste Qualität, die bereits mit der Auswahl der Produkte beginnt und in eine gefühlvolle Komposition der Gerichte mündet. Absolute Frische und beste Zutaten direkt aus der Region sowie der hervorragende Ruf des Restaurants sind Ihre Garantien für Genüsse der besonderen Art. Serviert mit einem Lächeln und begleitet von einem edlen Tropfen aus dem hauseigenen Gewölbe-Weinkeller…Sie werden mit Produkten verwöhnt, die im direkten Umfeld des Hauses bei lokalen Bauern erzeugt wurden. Mit Alpenlachs, Schneeberglandrind und vielem mehr bringt das Schneeberghof-Küchenteam Ihnen darüber hinaus regionale Besonderheiten auf den Teller. Wenn sich Genuss und Erholung einstellen, dann sind Lebensfreude, Aktivität und Energie nicht mehr weit.Das Restaurant mit den drei Stüberln erwartet Sie mit seiner gemütlichen Atmosphäre und Blick auf den Schneeberg. Sowohl beim Frühstücksbuffet als auch beim Dinner wird Ihnen unser freundliches Serviceteam alle Wünsche erfüllen. Im Sommer gibt´s dann auch Frischluftkulinarik pur auf unserer Panorama-Sonnenterrasse mit Schneebergblick.

Gehobene bodenständige Küche mit etlichen ausgezeichneten Produkten aus der Umgebung, wie etwa dem Alpenlachs und dem Schneebergrind, macht das Landgasthaus zum beliebten Ausflugsziel.

88 Punkte, Au

Burg

88 Punkte, Au

Burg. Der Name ist eigentlich falsch. Dieser herrschaftliche Riegelbau aus dem 17. Jahrhundert ist alles andere als ein abgeschlossener Wehrbau. Das Einzige, was den Namen rechtfertigt, ist die traumhafte Lage über dem Rheintal. Das schon fast mediterrane Mikroklima tut nicht nur dem hauseigenen Weinberg gut, sondern auch dem Gast, der besonders an milden Wintertagen lieber draußen statt in der schönen Gaststube sitzt.Nun fährt niemand nach Au, um sich einen gesunden Teint zu holen. Das eigentliche Ziel ist die Küche. Nicht weil sie gerade komplett neu eingerichtet ist und Sascha erlaubt, die letzten Finessen aus den Gerichten herauszuholen. Vielmehr sind es die Leidenschaft für das Perfekte und natürlich die frischen Produkte, die möglichst nah aus der Region stammen.Der große Einsatz von Sascha und Alexandra während der Gründerjahre blieb nicht unbeachtet. So belegten die beiden mit ihrem Team nicht nur 2016 den 3. Platz des Best of Swiss Gastro Awards, sondern wurden auch zum CULINARIUM KÖNIG 2017 gekürt. Neben 13 GaultMillau-Punkten. Dies in einem Umfeld, das nicht auf ein junges Paar gewartet hat, das sich auf die Fahnen geschrieben hat, hier sein Bestes zu geben und eine Erfolgsgeschichte zu schreiben.Aber was ist denn das Beste aus dieser Küche? Das handgeschnittene Tatar vom Weiderind? Saschas Hackbraten oder sein Kalbsgeschnetzeltes, das sich auch in Zürich nicht verstecken müsste? Oder halt doch das Roll Bleu vom Kalb, die beliebte Spezialität des Chefs? Wie auch immer: Wer einmal hier Platz. nimmt, findet etwas Passendes, und auch dem Stammgast wird's nicht langweilig. Das Menü wechselt jeden Monat.Und dann ist da noch die Weinkarte. Speziell daran ist nicht die Ausgewogenheit, die für jeden Geschmack und jedes Budget etwas Passendes bereithält, sondern der Burgwein aus den eigenen Reben rund ums Haus. Noch spezieller ist allerdings Saschas Vorschlag an Gäste, die etwas anderes als Wein trinken möchten. Saschas zweite Leidenschaft ist nämlich Bier. Der diplomierte Biersommelier weiß nicht nur, welches Gebräu am besten zu welchem Gang passt, er organisiert auch regelmäßig Food-and-Beer-Veranstaltungen.Aber am Schluss sind es immer die Menschen, auf die es ankommt. Gäste mit dem Gespür für handwerkliches Können und ein unvergleichliches Ambiente, wie es Alexandra als Gastgeberin Tag für Tag mit ihrem Wesen prägt.

Ein besonderes Privileg ist der Ausblick über Au ins Rheintal hinaus. Hauptattraktion ist aber zweifellos die Küche. Alexandra und Sascha Beilke sind neu hier, jung und voller Tatendrang. Saschas Küche hat Profil – das zeigt sich vor allem beim Fleisch.

83 Punkte, Wien

Bodulo

83 Punkte, Wien

Seit dem Jahr 1980 sind wir der Verantwortung verpflichtet, Ihnen die Region Dalmatien näher zu bringen und ein »Ritual der Tradition« zu beheimaten.Vor allem für Fischspeisen, ehrwürdige Boten dalmatinischer Kultur, Charakter und Persönlichkeit, steht der Name BODULO. Bodulo, ein kroatischer Ausdruck für jemanden der auf einer Insel wohnt, präsentiert seit 30 Jahren im 17. Wiener Gemeinde Bezirk die »Sonne des Südens« auf jedem Teller, mit Leidenschaft, mit Respekt für Tradition und Erfahrung, um der internationalen Kulinarik eine dalmatinische Handschrift zu geben. Die Charakteristiken und Identität der traditionellen Dalmatinischen Küche vereint Einflüsse verschiedener Nachbar-Nationen, aber die Kernküche besteht aus einfachen, leichten und sparsam gewürzten Speisen. Frischer Fisch und Meerestiere von höchster Qualität, begleitet von für die Region typischem Gemüse (Mangold, Artischocken, Olivenöl und Gewürzkräuter) steht hier an oberster Stelle. Unsere Meeres-Spezialitäten werden auf Wunsch und mit Beratung von unserem Koch entweder gegrillt, gekocht, in eine Folie verpackt oder in die herrliche Salzkruste vergraben. Freuen Sie sich auf den vollmundigen Geschmack edler Weine. Wein zu entdecken, ist ein großes Vergnügen. Was wäre große Küche ohne große Weine? Wählen Sie den passenden Wein als Begleitung zu Ihrem Gericht aus. Die edlen Weine der kroatischen und österreichischen Topwinzer werden ausschließlich nach den Kriterien bester Qualität und unverwechselbarer Note ausgewählt.

Legendäres Fischlokal und eines der ältesten der Stadt. Das Bodulo ist gegen sämtliche Moden stets resistent geblieben, hier serviert man Fischgerichte auf eine sympathisch altmodische Art.

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Event-Tipps

18
Jul 2019
Fête des Vignerons

Von 18. Juli bis 11. August 2019 findet das weltweit einzigartige Weinfest in Vevey statt.

15
Aug 2019
Züricher Theater Spektakel 2019

Die einzigartige Atmosphäre und das reiche Angebot an Theaterkunst und Kulinarik bereiten den...

18
Aug 2019
Workshop: Schweizer Superfood

Superfood muss nicht immer aus exotischen Ländern kommen. Die Hiltl Akademie beweisst, dass es auch...

Restaurant App

Selbstgemachtes Schokoladeneis

Das vegane Eis mit Cashews und Datteln besteht aus nur fünf Zutaten und ist im Handumdrehen fertig.

Perlhuhn Bettlerhuhn

Dieses in der Herstellung aufwendige Gericht wird in sehr guten chinesischen Restaurants regelrecht zelebriert.

Bayrische Gans mit Blaukraut und Kartoffelgrießknödeln

Rezept von Hans Haas, Restaurant »Tantris« in München.

Zweierlei Gebirgsforelle

Ein Filet eingelegt in Kernöl und Apfelessig, zusammen Tatar mit Zitrusaromen, Grazer Krauthäuptel, Feldgurke und Paradeiser serviert. Kernölmayo und knuspriger Buchweizen runden das Gericht ab.

Schmerkrapfen

Die Schmer ist eine besondere Art von Fett, die im Bauchraum des Schweins sitzt und als bestes Fett für Süßspeisen gilt. Schmerkrapfen sind süß, salzig – süchtig machend gut!

Flanksteak mit Kartoffeln und Wiesenkräutern

Frühlingshafte Steak-Kreation, bei der die frischen Kräuter ihre volle Aromenvielfalt ausspielen.

Tafelspitz / Kohl / Kren

Ein Klassiker der Österreichischen Küche – kombiniert mit Kohl, Pilzen und einer etwas anderen Krensauce.

Madeleines

Französisches Gebäck: Ein kleines Stück vom Dessert Himmel.

Gebackenes Kompott aus Rhabarber und Äpfeln mit Kardamom und Earl Grey

Der Rhabarber für dieses Rezept ist bei Bauer Hans Holler im Dunkeln gewachsen. Warum? Weil er dann besser schmeckt!

Wildreis-Emmer-Salat mit Püree vom Butternuss-Kürbis

Veganer Rezepttipp von Wolfgang Puck – kreiert für den Governors Ball der 86. Oscar-Verleihung im Jahr 2014.

Thai-Mango-Salat mit gegrillten Süßkartoffeln

Sohyi Kim zeigt mit einem herrlich frischen Thai-Mango-Salat, dass nicht immer nur Fleisch auf heimischen Grillern landen muss.

Rindfleisch Bulgogi

Bulgogi ist ein koreanisches Festtagsgericht und unter dem Begriff »Feuerfleisch« bekannt, da es über offenem Feuer zubereitet wird.

Karotten-Orangen-Gazpacho und Power Smoothie Shots

Rezepte von Wolfgang Puck – kreiert für den Governors Ball der 86. Oscar-Verleihung im Jahr 2014.

Chimichurri

Die Nationalsauce Argentiniens passt besonders gut zu Fleisch, das auf Holzkohlen gegrillt wurde.

Bohnen-Mais-Pflanzerl / Tomatenragout

Ideal für die Fastenrzeit: Fleischloser Genuss, der schnell zubereitet ist!

»Surf-Salad« mit Garnelen

Farbenfrohe Salat-Kreation mit aromatischen Meeresfrüchten und exotischem Touch.

Gefilte Fisch

Rezept von Wolfgang Puck, Restaurant -»Spago«, Los Angeles, Vereinigte Staaten.

Bratwurst mit Balsamico-Zwiebeln

Wohlfühl-Essen für graue Tage von Constantin Fischer. Als Beilage gibt’s ein Süßkartoffelpüree.

Filo-Törtchen mit Trüffel

Das Rezept von Eric Sapet aus dem Restaurant »La petite Maison de Cucuron« ist eine kulinarische Reise in die Provence.

Rezepte

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Falstaff schenken und Gutschein sichern

Verschenken Sie 1 Jahr Falstaff, und Sie erhalten einen Gutschein von Riegger im Wert von
CHF 20,–!

Preis: CHF 65,–

(inkl. Versand und MwSt.)

Jetzt bestellen

Aktuelles Magazin

Aktuelles Falstaff Magazin
Das neue Falstaff Magazin!

Sensationell: Bordeaux en Primeur 2018 – Inspirierend: Gourmetreise nach Hamburg – Die besten Chasselas der Schweiz

Mehr erfahren

Die besten Aprikosen-Rezepte

Die süsse Frucht darf im Sommer auf keinem Teller fehlen! Von Aprikosenknödeln bis zu Wagyu-Skirtsteak mit Aprikosenkraut.

Die besten Restaurants in Venedig

Die Lagunenstadt begeistert nicht nur mit Architektur, Kunst, Kultur und Geschichte – sie hat auch Top-Kulinarik zu bieten. Empfehlenswerte Adressen finden Sie hier!

Die besten Metzger der Schweiz

Falstaff hat sich auf die Suche nach den besten Metzgern der Schweiz gemacht. Obwohl die Zahl der Betriebe in den letzten Jahren rückläufig war, wurden wir in der ganzen Schweiz fündig.

Die besten Restaurants in Triest

Die Stadt an der oberen Adria hat für Genießer einige »Leckerbissen« zu bieten. Welche? Das erfahren Sie hier!

Die Top 10 Fehler am Grill

Grillieren macht Spass, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillierabend nichts im Weg!

Zur Aprikosenzeit in die Wachau

Sommerzeit ist Aprikosenzeit: In der österreichischen Wachau wird die süsse Frucht zur Reifezeit zum Mittelpunkt verschiedener Feierlichkeiten.

Im New Yorker Steakhimmel

In den USA spielen Rinderzucht, Steakhaus und Burger eine so bedeutende Rolle wie in kaum einem anderen Land der Welt. New York ist dabei ein echtes Steak-Paradies. Aber warum eigentlich?

Happy Birthday, Wolfgang Puck!

Der Hollywood-Starkoch feiert am 8. Juli seinen 70. Geburtstag. Wie es der gebürtige Kärntner an die kulinarische Weltspitze schaffte.

Der Kobe-Kult

In Japan ist Kobe Beef eine traditionelle Delikatesse. Längst ist das fettdurchzogene Fleisch weltberühmt. Aber was hat es mit all den Mythen, die sich um das Kobe Beef ranken, wirklich auf sich?

Restaurant der Woche: Mama Persia

Orientalisches Kunsthandwerk und geschmackvolle Speisekarte: Das «Mama Persia» in Rüschlikon gehört zu den besten Adressen, wenn es um persische Küche geht.

Rezeptstrecke: Mut zur Glut!

Heizen Sie Ihren Grill an: Denn wir haben die perfekten Rezepte zu Fleisch und Fisch gefunden, mit denen Sie heuer ganz groß auftrumpfen werden.

Pairing: Ein Flotter Dreier

Auch beim Grillieren sind wir auf der Suche nach dem perfekten Begleiter: Welche Sauce passt zu welcher Speise? Und was trinkt man dazu? Die Lösung auf diese Fragen servieren wir Ihnen hier.

Gipfeltreffen der KRUG Ambassade in Wien

FOTOS: Die beiden KRUG Ambassade und Ausnahmeköche Heiko Nieder und Juan Amador begeisterten mit einem einzigartigen Four-Hands-Dinner im Rahmen der Serie «Amador & Friends».

Im Wanderschuh zur Haute Cuisine

Ein Hoch-Genuss: Vier Wandertipps für Feinschmecker zu Tiroler Kulinarik-Gipfeln.

Advertorial

Zürich. Eine Stadt mit Geschmack

Zürich, die Stadt an der Limmat hat sich zu einem ganz besonderen Gourmet-Hotspot entwickelt. Ein kleiner Lokal-Augenschein.

Advertorial

Anthony Genovese ist «Ikarus»-Gastkoch im Juli 2019

Die kulinarischen Notizen zum «Ikarus»-Gastkoch des Monats Juli 2019 im Hangar-7: Anthony Genovese, «Il Pagliaccio», Rom.

Top 10 Don'ts bei Grillpartys

Über die Grillart beschweren, den Grillmeister belehren oder schlechten Wein mitbringen. Wie man sich auf Grillveranstaltungen garantiert unbeliebt macht.

Kulinarik und Tanz im Turm

Am 7. Juli veranstaltet Hansjörg Ladurner vom «Scalottas» mit dem Kulturveranstalter Origen einen kulinarischen Abend mit dem Wiener Staatsballett.

Cortis Küchenzettel: Hochgezwiebelte Kreation

Die Region Katalonien mag längst für hochgezwirbelte Sterneküche berühmt sein, ganz traditionell und rustikal schmeckt es dort aber mindestens so gut! Mit Rezepttipp.