Degustation: Das Spektrum der Naturweine

© Shutterstock

© Shutterstock

Die Naturwein-Handlung Maison Libre möchte auf ihrer Hausmesse zeigen, was in den natürlich vinifizierten Weinen steckt. Von wild und ungestüm bis hin zu elegant und balanciert – alternativ produzierte Weine weisen ein grosses Geschmacks-Spektrum auf, von dem sich die Besucher in Zürich selbst überzeugen dürfen: Bei der Verkostung können mehr als 80 verschiedene Natur-Weine probiert werden.

Von Anfang an dabei: Ein besonderer Fokus wird während der Messe auch auf die Winzer der ersten Generation gelegt – jene, die seit den 80er Jahren an vorderster Front die Bewegung der natürlichen Weinherstellung angetrieben haben. Die Weine der «Altmeister» sind heute sehr rar und teilweise schwer zu beschaffen. Bei dem Event werden allerdings einige dieser Raritäten exklusiv zur Degustation bereit gestellt. Zum Teil werden diese Weine sogar glasweise ausgeschenkt. Direkt vor Ort wird auch Manu Heydens von «Le Passeur de Vin» anwesend sein, der bereits seit den 80er und 90er Jahren Weine der Altmeister importiert.

Zusätzlich werden auch Vertreter des neuen Elsass vor Ort sein sowie lokale Winzer aus der Schweiz und internationale Grössen der Winzerszene, die für einen direkten Austausch über die Naturweine zur Verfügung stehen. Darunter auch die Domaine «Le Clos des Vignes du Maynes» aus Burgund und das Weingut «Werlitsch».

INFO

Datum: 15. Oktober 2018
Zeit: 17 bis 20 Uhr
Ort: Bistro des Landesmuseum Zürich
Kosten: CHF 20.-
(Betrag wird bei Einkäufen ab 12 Flaschen gut geschrieben)

www.maisonlibre.ch