Martin Kilchmann

Philipp Rohner

Martin Kilchmann

Wein-Chefredakteur Schweiz

Martin Kilchmann schreibt in Reportagen und Büchern seit dreissig Jahren über Winzer und Weine. Guter Wein muss für ihn die Geschichte seiner Herkunft erzählen. Am liebsten trinkt er zu einem feinen Essen mit Familie und Freunden Champagner, Burgunder, Riesling und die grossen Italiener. Nicht zu vergessen natürlich die herausragenden Gewächse der Schweiz.

Zeige Filter
Filter auswählen
90 Einträge
  • 11. Lauriers de Platine Terravin 2017
    Zum zweiten Mal hintereinander gewann ein Chasselas aus dem Chablais die «Lauriers de Platine». War es letztes Jahr ein Aigle, so triumphierte heuer der 2017er Villeneuve von «La Viticole de Villeneuve».
  • Auch bei Weissweinen: Besser alt
    Einen guten Rotwein lässt man gerne eine Zeit lang reifen. Aber wieso eigentlich keinen Weisswein? Dabei bieten gereifte Weisse unglaublich viel Trinkvergnügen. Ein Plädoyer für die perfekte Reife.
  • Travel Guide
    08.01.2018
    Barbados: Das Beste aus zwei Welten
    Eine kulinarische Reise in die karibische Welt von Barbados – ins Paradies, wo Gott nach Meinung der Barbadier die Ferien verbringt.
  • Bechtel: Ein vielversprechender Jungwinzer
    Der Präsident der Vereinigung »Junge Schweiz - Neue Winzer» mietete sich in einem fremden Keller ein, rüstete ihn auf und will ab Dezember durchstarten.
  • Berauschender Räuschling
    Am Zürichsee wird aus der alten Rebsorte Räuschling ein Weisswein von grosser Eleganz und Finesse erzeugt.
  • Bondola Tessin: Einmaliger Grotto-Wein
    Bevor im Tessin der Merlot als Spätfolge der Reblaus-Katastrophe seinen Siegeszug antrat, war die Bondola die wichtigste Rebsorte des Sopraceneri. Heute halten noch wenige widerständige Winzer daran fest und keltern einen Tropfen, der zu Coppa, Salami und Formaggio passt.
  • Cayas ist erwachsen geworden
    Der Cayas von Jean-René Germanier zählt zu den besten Syrahs des Wallis. Mit einer beeindruckenden Vertikaldegustation von zwanzig Jahrgängen wurde kürzlich in Vétroz sein Eintritt ins Erwachsenenalter gefeiert.
  • Champagne Roederer: Reinheit und Präzision
    Rechtzeitig auf Weihnachten lanciert Champagne Roederer den neuen Jahrgang 2009 seiner berühmten Prestigecuvée Cristal.
  • Chasselas: Der unterschätzte Hauswein der Schweizer
    Der Chasselas erlebt eine neue Hochblüte. Falstaff hat die besten 2013er gesucht.
  • Château d’Auvernier in einer neuen Liga
    Thierry Grosjean präsentiert aus dem Jahrgang 2014 zwei neue Neuenburger Pinot Noirs. Sie stammen aus sorgfältig selektionierten Parzellen in Auvernier.
  • Christian Zündel: Winzer im Zeichen der Reflexion
    Zweifeln, fragen, überlegen, handeln: Die Maximen des Tessiner tun seinem Wein gut.
  • Completer: Bündner Urgestein
    Mit dem raren Completer pflegen die Winzer Graubündens einen Schatz, um den sie viele Weinproduzenten des Landes beneiden.
  • Coverstory Tessin: Weine aus dem Paradies
    TEIL 1: Porträt einer Weinbauregion, die ausserhalb der Schweiz stark unterschätzt wird.
  • Das Burgund der Schweiz
    In Neuenburg bringt es der Pinot Noir zu besonders feingliedrigen, finessenreichen Weinen. Neben den bekannten Namen machen vermehrt junge Winzer von sich reden.
  • Das Chasselas-Paradox
    Die Anbaufläche des Chassalas in den Schweizer Weinbergen verringert sich kontinuierlich. Parallel dazu verbessert sich ebenso unaufhörlich seine Qualität.
  • Das neue Bürgenstock Resort bereits auf Erfolgskurs
    Schneller als erwartet, schreibt das vor drei Monaten eröffnete Resort erfreuliche Zahlen: Über die Festtage war es zu vollen Preisen praktisch ausgebucht. Plus: FOTOS.
  • Das rote Waadtland setzt auf Assemblagen
    Assemblagen aus unterschiedlichen Rebsorten sind immer mehr en vogue in der Waadt. Beim dritten Terravin-Rotwein-Cup brachten sie drei Weine unter die besten vier.
  • Das Winzerdorf Satigny im Portrait
    Satigny, ist die grösste Weinbaugemeinde der Schweiz. Das Dorf hinter der Stadt Genf beherbergt fabelhafte Winzer, die in der Deutschschweiz zu wenig bekannt sind und sträflich unterschätzt werden.
  • Der Bindella-Clan: Patron der Italianità
    Rudi Bindella ist der wichtigste private Gastronom der Schweiz und führender Importeur italienischer Weine. Seine grösste Leidenschaft gehört aber dem eigenen Weingut Tenuta Vallocaia.
  • Der grosse Aufbruch im Waadtland
    Das Waadtland ist Weisswein-, sprich Chasselas-Land. Aufgrund der Klimaerwärmung werden aber immer bessere Rotweine erzeugt. Charles Rolaz und Raoul Cruchon erklären warum.