Eckart Witzigmann

Kubinska Stephan

Eckart Witzigmann

Koch

Er ist »Jahrhundertkoch«, eine Legende, »Koch der Könige und Götter« und gilt als einer der Weltbesten am Herd – spricht man über Eckart Witzigmann, kommt man kaum ohne Superlative aus. Immerhin hat der geborene Österreicher die Nouvelle Cuisine in Deutschland etabliert und gleichzeitig Koch-Granden wie Harald Wohlfahrt, Christian Jürgens, Johann Lafer oder Roland Trettl ausgebildet. Witzigmann selbst lernte bei den ganz Großen: Paul Bocuse, Roger Vergé, Paul Simon sowie den Gebrüdern Michel und Pierre Troisgros. 1973 und 1974 erkochte er sich als Küchenchef im Münchener »Tantris« seinen ersten der beiden Michelin-Sterne. 1980 wurde ihm in der »Aubergine«, als erstem deutschsprachigem Koch, ein dritter Michelin-Stern verliehen.

Zeige Filter
Filter auswählen
16 Einträge